Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik II

Veranstaltungen

Offene Veranstaltung

Gemeinsam Sorge tragen

Wie kann Sterben in Würde gelingen?

Wenn ein Leben zuende geht, brauchen Sterbende und ihre Angehörigen die Unterstützung anderer Menschen, um ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Welche Rolle sorgende Gemeinschaften von Menschen, die Palliativmedizin und die Hospizbewegung dabei spielen, welche Möglichkeiten es schon gibt und welche Bedürfnisse noch offen sind, ist das Thema dieser Podiumsveranstaltung. Alle, die bei der Veranstaltung dabei sein möchten, können ihre Fragen einbringen. Eine Veranstaltung des Katholikentags 2022 in Stuttgart.

Link zum Katholikentag


Offene Veranstaltung

Kollegiales Coaching: Rückenstärkung für Teamleitungen

Coaching ohne Coach: Menschen mit Leitungsverantwortung unterstützen einander gegenseitig darin, die Herausforderungen des Alltags mit Gelassenheit zu bewältigen - kostenneutral, selbstgesteuert und die eigenen Kompetenzen nutzend. Durch bewährte Methoden kann sich das Potenzial der Gruppe entfalten: so lässt sich gemeinsam Problemlösungskompetenz trainieren und Kreativität freisetzen.

Programm anzeigen


Anmelden 

Basismodul

Begleitende Hände. Akupressur bei alten, schwerstkranken und sterbenden Menschen

Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise, unterstützend und beruhigend auf Menschen einzuwirken. Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung, positiv Einfluss auf verschiedene Krankheitssymptome zu nehmen. Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit und die Erfahrung der Wirksamkeit der Akupressur am eigenen Leib.

Programm anzeigen


Anmelden 

Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Unsere Gesellschaft verändert sich. Soziale und demographische Entwicklungen sind schon heute vielerorts spürbar. Der Fachbereich Gesellschafts- und Sozialpolitik II will den Dialog zwischen Kirche, Politik und Wissenschaft sowie einschlägigen Berufsgruppen und Fachverbänden über den demographischen und sozialen Wandel ermöglichen und fördern. Die Themen Gesundheits- und Pflegepolitik bilden dabei neben Fragen der Hospiz- und Palliativversorgung einen inhaltlichen Schwerpunkt. In Tagungen, Abendveranstaltungen und Fachvorträgen werden aktuelle Diskurse aufgegriffen und weitergedacht. 

Ein spezielles Angebot bildet das Seminarprogramm für soziale und pflegende Berufe. Es dient der praxisnahen Weiterbildung von Fachkräften und wird in Form von Einzelseminaren von Experten durchgeführt.

    Dr. Thomas König


    Bettina Wöhrmann M.A.


    Veranstaltungs-Rückschau

    17.05.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Männerarbeit und Männerpolitik kompakt

    Riskantes, gesundheitsschädigendes und/oder gewalttätiges Verhalten von Männern wird –Stichtwort: toxische Männlichkeit –in Politik und Medien zusehends problematisiert. Dadurch gewinnen auch jene Lösungsansätze immer mehr Aufmerksamkeit, die Fachleute und Zivilgesellschaft bereits seit vielen Jahren entwickeln. Markus Theunert ist einer der programmatischen Köpfe gleichstellungsorientierter Männerpolitik und geschlechterreflektierter Männerarbeit. In seinem Impulsvortrag vermittelt er eine kompakte Übersicht, weshalb politisch und fachlich eine spezifische Ansprache von Jungen, Männern und Vätern angezeigt ist – und wie sie aufgrund aller bisherigen Erfahrungen am ehesten gelingt. In Zusammenarbeit mit männer-bw.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    26.04.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Homosexualität und das Bild vom Mann

    Gesellschaftspolitische, juristische und kirchliche Perspektiven in Baden-Württemberg
    Die große, positive Resonanz auf unsere erste Online-Reihe Väter B-W zu Väterthemen in Baden-Württemberg Anfang 2021 hat uns ermutigt, auch in 2022 eine Online-Vortragsreihe zu entwickeln. Angeregt durch die Impulse unserer Referenten und gemeinsam mit dem Publikum wollen wir aktuelle männerbezogene Themen ins Gespräch bringen. Ab April 2022 werden wir in regelmäßiger Folge einen Online-Vortrag zu ausgewählten, relevanten Themen mit anschließender Diskussion anbieten.
    Zu Beginn spricht der Historiker Karl-Heinz Steinle über Männliche Homosexualität und das Bild vom Mann unter gesellschaftspolitischen, juristischen und kirchlichen Perspektiven in Baden-Württemberg. Die Entstehung und Wirkungsgeschichte des § 175 StGB, der Aufbruch in die Öffentlichkeit und Sichtbarkeit seit den 1970er Jahren, die Diversifizierungen geschlechtlicher Identitäten und die aktuellen Entwicklungen werden angesprochen. Wir freuen uns über die Teilnahme aller am Thema Interessierten - Männer, Frauen, Politiker:innen und gesellschaftliche Akteur:innen.

    Programm anzeigen

    25.01.2022, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Über Endlichkeit sprechen

    Zweites Vernetzungstreffen der Plattform Gesundheitliche Versorgungsplanung von Caritas und Diakonie
    Gesundheitliche Versorgungsplanung ist eine hochkomplexe Aufgabe und braucht interne und externe Vernetzung. Die Tagung bietet einen Rahmen für den Austausch relevanter Informationen.
    In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Württemberg, dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Netzwerk ethische Fallbesprechung im Caritasverband Rottenburg-Stuttgart, der Evangelischen Heimstiftung und der Evangelischen Akademie Bad Boll

    Programm anzeigen

    Anmelden