Veranstaltungs-Rückschau

    29.03.2021, 10:15 Uhr – 30.03.2021, 19:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Bekenntnis und Martyrium

    Religionsfreiheit von Christen aus dem Nahen Osten
    Wo das Recht auf freie Religionsausübung missachtet wird, steht es um die Verwirklichung anderer Menschenrechte auch nicht gut. Insbesondere in Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas ist die Religionsfreiheit in Gefahr. Viele Christinnen und Christen emigrieren oder fliehen. Auch in Baden-Württemberg bilden sie inzwischen bedeutende Communities.

    Programm / Meldungen anzeigen

    04.12.2020, 18:00 Uhr – 06.12.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Afrikagespräche 2020

    VERSCHOBEN auf 2021 Umweltwandel in Afrika – Entwicklungsdynamiken und Herausforderungen

    Der Afrikanische Kontinent ist vielfältig von Umweltwandel betroffen. In den meisten Fällen sind es globale Zusammenhänge, die die Prozesse verursachen und steuern. Neben dem Klimawandel stellt die rasante Verstädterung afrikanische Gesellschaften vor immense Herausforderungen. An konkreten Beispielen, darunter grüne Projekte u.a., wird der globale Umweltwandel in Afrika diskutiert. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch die Fähigkeit afrikanischer Gesellschaften, mit Veränderungen umzugehen und Anpassungsstrategien zu entwickeln - ein Thema, das bisher wenig Beachtung findet.

    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    04.12.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    ONLINE-VORTRAG: Umweltdynamiken in Afrika: Krisen und innovative Lösungen

    Der afrikanische Kontinent ist vielfältig von Umweltwandel betroffen. In den meisten Fällen sind es globale Zusammenhänge, die die Prozesse verursachen und steuern. Sehr deutlich wird dies im Kontext der globalen Umweltveränderungen, zu denen die Länder Afrikas südlich der Sahara nur marginal beitragen, die sie aber besonders betreffen.

    Vortrag mit Prof. Dr. Cyrus Samimi (Universität Bayreuth) & Prof. Dr. Fred Krüger (Universität Erlangen-Nürnberg).

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    09.11.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    VERSCHOBEN auf 2021 Wann wohl das Leid ein Ende hat?

    Die Veranstaltung wird verschoben.
    29.10.2020, 17:30 Uhr – 31.10.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert

    ONLINE-SEMINAR: Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Internationalen Zusammenarbeit

    Auf vielen Ebenen der internationalen Zusammenarbeit wird der Kooperation mit der Privatwirtschaft eine große Bedeutung zugemessen. Tatsächlich werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungsprozesse von Unternehmen rund um den Globus maßgeblich geprägt. In diesem Seminar wird aus unterschiedlichen Perspektiven der Frage nachgegangen, welche entwicklungspolitische Rolle Unternehmen zukommt, und welche Verantwortung sie dabei übernehmen können und sollten.

    In Kooperation mit der Stiftung Weltethos

    Programm / Meldungen / Videos anzeigen

    26.10.2020, 18:00 Uhr - 21:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    ONLINE VERANSTALTUNG: KI made in Europe

    Digitalisierung und der Wettstreit der Wertesysteme

    Künstliche Intelligenz ist ein globales Zukunftsthema, das unsere Lebens- und Arbeitswelt dramatisch verändern wird. Die technischen Möglichkeiten treffen dabei auf ganz unterschiedliche weltanschauliche Resonanzböden, auf denen entweder Freiheitsrechte oder Überwachungssysteme wie in China gedeihen können. Wie kann ein europäisches Wertesystem in der Welt der Künstlichen Intelligenz stark gemacht werden, ohne einen moralischen Neokolonialismus auszuüben?

    Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    22.10.2020, 17:00 Uhr – 24.10.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche 2020

    VERSCHOBEN AUF 25.-28.11.2021: Brasilien und Mexiko im Spannungsfeld zwischen Washington und Peking

    Perspektiven für die deutsche Außen- und Entwicklungspolitik

    Fachtagung und Dialogforum für außen- und entwicklungspolitisch Interessierte, die sich fundiert aus unterschiedlichen Perspektiven mit den schwierigen Situationen Brasiliens und Mexikos in den aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking beschäftigen möchten.
    Eine internationale Tagung auf Deutsch, Spanisch und Portugiesisch mit Simultanübersetzung.

    In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    19.10.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Wenn aus Worten Taten werden – Rechtsextremismus als unterschätzte Gefahr

    Deutschland hat ein Rechtsextremismus-Problem. Lange Zeit wurde lediglich von Einzelfällen oder psychisch Kranken gesprochen. Die Gefahr, die von Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus ausgeht, wurde verkannt. Rechtsextremismus stellt in Deutschland jedoch ein gesellschaftliches Phänomen dar, an dem viele Personen, auch in Behörden, bewusst oder unbewusst teilhaben. Die letzten Jahre haben gezeigt: Es gibt ihn in allen gesellschaftlichen Bereichen. Und: aus Worten werden Taten.

    Ein Abend mit Benjamin Strasser, dem FDP-Innenpolitiker, dem der Kampf gegen Rechtsextremismus „ein politisches Herzensanliegen" ist.

    Mit ihm werden wir unter anderem darüber diskutieren, was wir aus dem NSU-Prozess, Kassel, Hanau und dem Nordkreuz-Komplex lernen sollten.

    Im Rahmen der Weingartener Tage der Demokratie 2020

    NUR NOCH ONLINE TEILNAHME MÖGLICH: https://diestreamerei.de/demokratieleben

    Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    12.10.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
    Offene Veranstaltung

    ONLINE-VERANSTALTUNG: Alte Feindbilder in neuem Gewand

    Antisemitische Verschwörungsmythen und was man ihnen entgegensetzen kann

    Antisemitismus bedient sich bei hergebrachten und neuen Verschwörungsmythen und nimmt vielfältige Formen an, von plumper Hetze bis zum populären Rap. Was kann man diesem aktuellen Antisemitismus entgegensetzen? Könnte man bei der biblischen Erzählung von Noah und seinem Sohn Sem beginnen mit ihrem religionsumspannenden Versprechen einer guten Ordnung des Zusammenlebens?
    In Zusammenarbeit mit dem Beauftragten des Landes Baden-Württemberg gegen Antisemitismus

    Online-Veranstaltung im Anschluss an die video-dokumentierte Diskussionsrunde: https://www.akademie-rs.de/gegen-antisemitismus

    Programm

    (Video-)Dokumentation

    18.06.2020, 10:00 Uhr – 19.06.2020, 16:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    VERSCHOBEN AUF 31.08. – 01.09.2020: Bringing Human Rights Back In

    Ansätze und Strategien zur Stärkung menschenrechtlicher Handlungsgrundlagen in Politik und Gesellschaft

    Die aktuelle Menschenrechtsarbeit sieht sich zunehmend mit Einstellungen konfrontiert, die Menschenrechte relativieren oder negieren. Der Workshop thematisiert diese Verdrängung geltender Menschenrechtsnormen und fragt, welche Strategien und Koalitionen notwendig sind, um Menschenrechte in gesellschaftlichen und politischen Debatten in Deutschland und darüber hinaus zu stärken.
    Ein Workshop mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Medien.
    14.05.2020, 18:00 Uhr – 16.05.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    VERSCHOBEN AUF 29. – 31.10.2020: Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Interationalen Zusammenarbeit

    24.04.2020, 16:00 Uhr – 26.04.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Die Tagung wird verschoben auf 15.-17. Januar 2021

    Hautnah - Kleidung, unsere zweite Haut

    Nachhaltigkeit und globale Verantwortung im Textilkonsum

    Kleidung ist nicht beliebig. Wie sie produziert, wie sie gekauft und wie sie entsorgt wird, hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit, die Ökologie und die Menschen, die am Produktionsprozess beteiligt sind. Kleidung ist ein Spiegel unserer Zeit; in ihr bündeln sich die großen Herausforderungen der Zukunft: sozial, global gerecht, gesund und ökologisch nachhaltig zu sein. Mit konkreten Beispielen betrachten wir das Phänomen Kleidung, die Möglichkeiten von Transparenz und Aspekte der Verbraucherbildung.

    In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

    Die Veranstaltung wird verschoben.
    07.12.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Öffentliche Podiumsdiskussion zu den Weingartener Afrikagesprächen 2019

    Religion und Entwicklung. Werte, Widersprüche und Wirkung religiös motivierter Entwicklungszusammenarbeit

    Programm anzeigen

    06.12.2019, 18:00 Uhr – 08.12.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Afrikagespräche 2019

    Muslime und Christen – die besseren Entwickler Afrikas?

    Zur Rolle von Religion in der Entwicklungszusammenarbeit

    Der Einfluss religiöser Akteure und Weltsichten auf die Entwicklung Afrikas wird derzeit intensiv diskutiert. Doch wer sind überhaupt diese „religiösen Akteure”? Können sie Entwicklung positiv beeinflussen und wenn ja, wie?
    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

    Programm / Meldungen anzeigen

    14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Vom Süden lernen: Indigenes Wissen und Leben im Amazonasgebiet

    Impulse junger Leute, die sich von Weingarten zu einem interkulturellen Jugenddialog in den bolivianischen Regenwald aufmachten.
    Ein Abend mit Bildern, Videos, Erzählungen sowie Impulsen zu indigenem Leben und Wissen im Regenwald; was dies mit uns in Deutschland zu tun hat und bewirken kann. Sie lernen "Kawsak Sacha" kennen, die Sicht der Kichwa aus Sarayaku auf den Schutz der Mutter Erde als "lebendigen Wald", den Mut, den Kampf und das Selbstbewusstsein, aber auch, wie gefährdet dieses Leben ist.

    In Kooperation mit der VHS Weingarten und Engagement Global Außenstelle Stuttgart

    Programm anzeigen

    24.10.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Plastikfrei leben – geht das überhaupt?

    Ein Abend mit Kerstin Mommsen, Redakteurin beim "Südkurier", und Alicia Dannecker vom Unverpackt-Laden "Wohlgefühl" in Ravensburg.
    In Zusammenarbeit mit der Agenda "Eine Welt" Ravensburg

    Programm anzeigen

    05.07.2019, 18:00 Uhr – 07.07.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Kenia-Seminar

    Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des afrikanischen Landes. Sie bringt MultiplikatorInnen aus Deutschland mit KenianerInnen zusammen, die in Deutschland leben oder sich gerade in Deutschland aufhalten. Das Kenia-Seminar versteht sich auch als Forum, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen.

    Programm anzeigen

    28.06.2019, 14:00 Uhr – 30.06.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche

    Lateinamerika und Frieden?

    Neue Ansätze zum Umgang mit Gewalt und zur Konfliktbewältigung
    Lateinamerika gilt als ein besonders von Gewalt geprägter Kontinent. Diese Perspektive verstellt den Blick für die vielfältigen Ansätze und Strategien, die in Lateinamerika zur Lösung von Konflikten entwickelt und erprobt wurden. Ausgehend von dem Ansatz, dass Gewalt und Frieden eng miteinander verknüpft sind, beleuchtet die Tagung praktische Beispiele, bilanziert unterschiedliche Gewalttheorien und diskutiert neue Ansätze zur Überwindung von gewaltsamen Konflikten.

    In Zusammenarbeit mit dem Center for Advanced Latin American Studies (CALAS).

    Programm / Meldungen anzeigen

    Deutsches Programm

    27.06.2019, 14:00 Uhr – 28.06.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Nachwuchstagung: Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika

    Die Veranstaltung ist ein Forum für Studierende und Promovierende. Die Nachwuchstagung bietet die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, eigene Forschungsprojekte vorzustellen und diese gemeinsam mit ExpertInnen aus Lateinamerika zu diskutieren. Auch Teilnehmende, die kein eigenes Projekt vorstellen, sind herzlich willkommen.

    Programm anzeigen

    17.06.2019, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr, Weingarten
    Die Mapuche in Chile

    Gedächtnis - Kultur - Widerstand

    Die Veranstaltung richtet sich an ein Publikum, das sich für die Geschichte und Situation indigener Gruppen sowie für Fragen des kulturellen und historischen Gedächtnisses interessiert. Am Beispiel der Mapuche wird es um die Schwierigkeiten und Mög-lichkeiten indigener Volksgruppen gehen, ihr Gedächtnis, das heißt, das Wissen über eine geteilte Vergangenheit, zu gestalten und zu bewahren.

    In Kooperation mit der Universität Ingolstadt-Eichstätt und ZILAS

    Programm anzeigen