Salafismus/Islamismus

Salafisten bilden eine kleine Minderheit unter den über vier Millionen in Deutschland lebenden Muslimen und gelten nur in Teilen als gewaltbereit – doch beunruhigt der rasante Anstieg dieser islamistischen Szene in den letzten Jahren zunehmend breite Bevölkerungskreise. Fielen salafistische Gruppen zunächst nur durch Auftritte von Predigern auf, so stehen sie jetzt – nachdem hunderte ihrer Anhänger nach Syrien und den Irak gezogen sind, um dort auf Seiten des sogenannten „Islamischen Staates“ zu kämpfen – verstärkt im Fokus der Öffentlichkeit.

Dabei ist der Salafismus kein neues Phänomen, sondern wurde bereits vor Jahren behördlicherseits als Gefahrenquelle eingestuft: Salafistische Missionierungsbestrebungen sind ungebrochen und stoßen nach wie vor – gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen – auf offene Ohren.

Wie aber der Radikalisierung begegnen? Zeichnen individuelle Biographien doch ein uneinheitliches und vielschichtiges Bild von Radikalisierungsprozessen. In Veranstaltungen mit Partnern aus dem Präventionsbereich wird über das Phänomen „Salafismus“ aufgeklärt und den Fragen nachgegangen, wie De-Radikalisierung und Prävention gelingen können.

Veranstaltungen

Veranstaltungs-Rückschau

28.09.2018, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Salafismus in Deutschland: Gemeinsam gegen die extremistische Gefahr

Die salafistische Szene in Deutschland wächst und beunruhigt weite Kreise der Bevölkerung. Was ist die Anziehungskraft des Salafismus, den vorwiegend junge Muslime reizvoll finden und von dem sie annehmen, dass er ihnen zu einer neuen "Identität" verhilft? Wie verlaufen Radikalisierungsprozesse? Wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen?
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg

Dokumentationen / Meldungen / Videos anzeigen

Programm anzeigen

15.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Salafismus in Deutschland: Fachtag

Chancen der Prävention: Muslime in der Präventions- und Dialogarbeit
Die salafistische Szene ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und beunruhigt breite Bevölkerungskreise. Was ist die Anziehungskraft des Salafismus, den vorwiegend junge Muslime reizvoll finden und der ihnen zu einer neuen "Identität" verhilft? Wie verlaufen Radikalisierungsprozesse? Wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen? Und wie engagieren sich junge Muslime im Dialog?
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

Programm / Dokumentationen / Meldungen anzeigen

14.09.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Fachgespräch

Salafismus in Deutschland: Abendveranstaltung

Einführung und Fachgespräch mit Nina Käsehage
Seit Jahren beschäftigt das Phänomen des Salafismus die deutsche Gesellschaft. Doch worum handelt es sich dabei wirklich, und welche Strukturen sind in Deutschland zu finden? Mit Nina Käsehage, die durch ihre einzigartige wissenschaftliche Feldforschung mit 175 salafistischen AkteurInnen und namhaften Predigern bekannt wurde, konnten wir die Expertin in diesem Feld gewinnen.
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

Dokumentationen anzeigen

Programm

26.01.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

Salafismus in Deutschland

Herausforderung für unsere Gesellschaft
Der rasante Anstieg der salafistischen Szene beunruhigt Gesellschaft und Behörden in Deutschland. Die Unsicherheit wächst, seit der Terror des "IS" in Europa angekommen ist. Worin besteht die Anziehungskraft des Salafismus? Wie wird Überzeugungsarbeit geleistet? Wie verläuft der Radikalisierungsprozess? Und wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen? Ein Abend mit Nina Käsehage.

Programm anzeigen

27.10.2016, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Nachgefragt "Salafismus in Deutschland"

Die Veranstaltung wird verschoben.
08.06.2015, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

Politischer Salafismus als Jugendsubkultur

Was macht radikale Strömungen attraktiv und wie kann man dem entgegenwirken?
Auf schwierige Fragen bieten Ideologien wie der politische Salafismus scheinbar eindeutige Antworten. Angezogen werden nicht selten "religiöse Analphabeten" - und zwar jeglicher Herkunft. Welche Faktoren begünstigen Radikalisierungsverläufe? Wie ist ihnen wirksam zu begegnen? Welche Ansätze haben sich dabei bewährt und wo besteht weiterer Handlungsbedarf?

Meldungen anzeigen

Programm

Video/Dokumentation