Operntagung

Auch die Oper Stuttgart ist ein langjähriger Kooperationspartner. Eine Tagung im Jahr beleuchtet eine Operninszenierung durch zusätzliche Vorträge oder Workshops sehr intensiv. Dabei werden auch spirituelle Aspekte des Opernstoffes angesprochen.

Veranstaltungen

3rd Corridors Workshop

Dialogue Through Cooperation

Protracted conflicts in the post-Soviet space are characterized by shrinking spaces for dialogue, limited cooperation, and (self-)isolation of societies. During the workshop, stakeholders from the region aim to develop new joint learning and capacity building projects for students and recent graduates.

In cooperation with the Corridors initiative at the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (Regensburg) that aims to foster dialogue through cooperation between conflict-affected societies and beyond


Programm anfordern


Herbsttagung Netzwerk Migrationsrecht

Zeit für Neujustierung?

Inklusions- und Exklusionsprozesse im deutschen und europäischen Migrationsrecht
Die vielen Gesetzesänderungen im Aufenthalts- und Asylrecht sowie der öffentliche Diskurs zur "Flüchtlingskrise" stehen im Fokus der (rechts)wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Migration. Die Tagung thematisiert diese tiefgreifenden Entwicklungen aus zwei Perspektiven: Sie beleuchtet die Prozesse der Auslagerung des europäischen Flüchtlingsschutzes durch Kooperation mit Drittstaaten und analysiert gängige Praktiken der Inklusion in die "Aufnahmegesellschaften".

Programm anfordern


Veranstaltungs-Dokumentationen

14.07.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Erdbeben. Träume

Eine Oper von Toshio Hosokawa und Marcel Beyer
Der bedeutende japanische Komponist Toshio Hosokawa verbindet in dieser Uraufführung asiatische und europäische Musik-Traditionen. Im Auftrag der Oper Stuttgart nahm er die Novelle "Das Erdbeben in Chili“, die Heinrich von Kleist 1807 geschrieben hat, als Grundlage für sein Musiktheater. Kleist entwickelte in seiner Erzählung eine Parabel auf eine zügellose Menschheit. Es sind die Menschen selbst, die sich die Hölle auf Erden bereiten.
In Zusammenarbeit mit der Oper Stuttgart, Veranstaltungsort: Alte Kanzlei, Stuttgart

Programm anzeigen

28.06.2018, 14:00 Uhr - 30.06.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Zukunft mit indigenen Völkern Lateinamerikas - Herausforderungen für die Zusammenarbeit

Zehn Jahre nach der Verabschiedung der Erklärung zu Rechten indigener Völker durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen und auf der Grundlage der über fünfzigjährigen Erfahrungen der Zusammenarbeit der kirchlichen Hilfswerke mit indigenen Völkern beschäftigt sich die Tagung mit der heutigen Situation indigener Völker, dem aktuellen Stand der Zusammenarbeit sowie ihrer Rolle für Gesellschaft und Umwelt im XXI. Jahrhundert.

Auf der Grundlage der aktuellen Ausrichtung der Kooperation mit indigenen Völkern diskutieren Fachleute, Partnerorganisationen sowie Engagierte und Interessierte aus Kirche, Politik, Kultur und Gesellschaft über die Herausforderungen, welche sich indigenen Völkern heute und auch für die Zusammenarbeit mit ihnen stellen. Die langjährigen Erfahrungen führen zu neuen Erkenntnissen und Fragen über Formen und Prinzipien einer Kooperation, die von einer immer noch weit verbreiteten Praxis des einseitigen Gebens/Nehmens abrückt und Partnerschaft auf Augenhöhe in der Ausgestaltung der Kooperation ernst zu nehmen und zu gestalten sucht.

In Zusammenarbeit mit Brot für die Welt und Misereor.

Programm anzeigen

22.06.2018, 17:30 Uhr - 24.06.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Menschenrechte in Lateinamerika

Weingartener Lateinamerika Gespräche 2018
Lateinamerika spielte eine Vorreiterrolle bei der Erarbeitung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Wie sieht es 70 Jahre später aus? Mit welchen Herausforderungen sind die Länder heute konfrontiert? Die Tagung bietet Einblicke in die verschiedenen Aspekte aktueller Menschenrechtsproblematiken und diskutiert diese mit ForscherInnen und AktivistInnen aus Lateinamerika.
In Kooperation mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und der Konrad Adenauer Stiftung.

Programm anzeigen

13.11.2017, 09:00 Uhr - 19:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Engagement in der Flüchtlingsarbeit mit und für Muslime

Thementagung der Islamberatung
Der Themenbereich "Muslimische Flüchtlinge" ist vermehrt Gegenstand der Islamberatungen. Neben Fragen des Umgangs mit religiösen Bedürfnissen und Gepflogenheiten der muslimischen Flüchtlinge steht die Frage nach der Rolle muslimischer Akteure in der Flüchtlingsarbeit im Raum. Wie engagieren sich muslimische Verbände und Gemeinden? Welche Kooperationsmöglichkeiten bestehen auf kommunaler Ebene? Die Tagung dient der Vorstellung verschiedener Initiativen sowie der Vernetzung.
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Programm / Dokumentationen / Meldungen anzeigen

22.07.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Der Schaum der Tage

Ein Opernhauptwerk von Edison Denisov
Facettenreiche Kammermusik, opulente Orchesterwerke aus dem Geist des Jazz und des Chansons zeichnen dieses Stück musikalisch aus. Verschiedene, teils surreale Erzählstränge, die auf der Handlung des Romans "L´Écume des jours“ von Boris Vian basieren, verlaufen in der Oper inhaltlich parallel. Betörende Liebe, feinsinnige Spiritualität und Offenheit für das Wunderbare werden darin thematisiert. Am Abend findet eine Opernaufführung statt, Karten bitte selbst besorgen.

Programm anzeigen

29.06.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Erster Belgrader Gesangsverein

Chorkonzert in der Domkirche St. Eberhard (Stuttgart)
Der Erste Belgrader Gesangverein ist der älteste Chor Serbiens (gegründet 1853) und wohl auch der bekannteste. Die meisten Sänger des Chores sind hauptberufliche Opernsänger oder Musiklehrer. Unter den ehemaligen Dirigenten und Chorleitern finden sich die wichtigsten Komponisten des Landes. Der letzte Deutschland-Besuch des Chores liegt bereits 118 Jahre zurück, als er für Kaiser Wilhelm II. gesungen hat. Sie bekommen nun die seltene Gelegenheit diesen Chor in Stuttgart zu hören. Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten - keine Anmeldung nötig.

Meldungen anzeigen

23.06.2017, 14:00 Uhr - 25.06.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

La crisis actual de América Latina: causas y salidas

In der letzten Dekade wurden die neuen Linksregierungen in Lateinamerika von vielen als Hoffnungsträger gesellschaftlichen Wandels gesehen. Schon bald zeigte sich jedoch die Fragilität des Wandels und heute prägen Krisenmeldungen die Schlagzeilen über die Region.
Die Tagung bilanziert Probleme, Fehler und Chancen des jüngsten Reformprozesses und diskutiert Zukunftsperspekiven aus und für Lateinamerika.

In Kooperation mit der Universität Kassel, Fachbereich Internationale und intergesellschaftliche Beziehungen, und der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Tagung findet auf Spanisch statt.

Programm anzeigen

06.08.2016, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Musikforum Schwäbisch Gmünd: Musiktheater

"Zaide. Eine Flucht“: Werkeinführung und Theaterarbeit
Ausgangspunkt des Musikforums ist Mozarts Opernfragment, das eine Aktualisierung und Erweiterung zum Theaterstück erfährt. Von besonderem Interesse ist die konkrete Erarbeitung und Einstudierung dieses Opernprojekts: Die Arbeit des Vereins Zuflucht e.V. in Stuttgart, des Theaters Augsburg in Kooperation mit dem Flüchtlingszentrum Grandhotel Cosmopolis sowie die Partizipation von Flüchtlingen und Chören in Schwäbisch Gmünd.

Programm

12.06.2016, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Chowanschtschina

Eine Oper von Modest P. Mussorgskij
Mussorgskij wollte mit dieser großen Choroper, die er persönlich nicht vollenden konnte, etwas Neues schaffen und verfolgte eine politische Utopie - eine von Gewaltstrukturen befreite Welt.
Einblicke werden in das musikalische und inhaltliche Werk gegeben, welches sich auf die tiefe Regierungs- und Religionskrise in Russland im 17. Jahrhundert bezieht, die von politischen und kirchlichen Unruhen geprägt war. Damit werden auch religiöse und politische Themen angesprochen, die heute wieder Bedeutung erlangt haben. Im Anschluss an die Vorträge findet ein fakultativer Opernbesuch statt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Programm anzeigen

11.03.2015, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
38. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

Partizipation und Social Web - die Macht der Vielen?

Diskutiert wird, welche Chancen das Social Web für Gemeinschaftsbildung, Kooperation und Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen bietet.
In Zusammenarbeit mit dem Evang. Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR

Dokumentationen anzeigen

Programm anzeigen

24.09.2014, 10:00 Uhr - 25.09.2014, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Gesellschaft gemeinsam gestalten

Junge Muslime als Partner
Ausgehend von den Ergebnissen des gleichnamigen Projekts geht es darum, wie sich Jugendarbeit angesichts wachsender Pluralisierung verändert. Welche Schritte interkultureller und interreligiöser Öffnung sind erforderlich? Wie können islamische Organisationen an den Strukturen der Jugendhilfe partizipieren? Wo gibt es Beispiele gelungener Kooperationen?
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung

Dokumentationen / Meldungen anzeigen

Programm

22.03.2014, 14:00 Uhr - 22:30 Uhr, Stuttgart
Offene Veranstaltung

"Wunderzaichen"

Eine Oper als akustisches Roadmovie
Der zeitgenössische Komponist Mark Andre arbeitet an neuen musikalischen Ausdrucksformen. In seiner Oper "Wunderzaichen" überschreitet er die Genregrenzen zwischen Schauspiel und Oper. Auf der Reise nach Israel sucht der Protagonist nach seiner Identität. Im Anschluss an die Vorträge findet ein Opernbesuch statt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Faltblatt

13.03.2014, 15:00 Uhr - 15.03.2014, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Zwischen Aufklärung und Reaktion

Adel, Kirche und Konfession in Südwestdeutschland 1780 bis 1820
Vor "1789" gab es unter Ihnen regelrechte "Revoluzzer", danach wollte keiner schuld gewesen sein: Der katholische deutsche (Stifts-)Adel scheint sich in wenigen Jahrzehnten um 1800 vom Vorkämpfer der kirchlichen Aufklärung und Wegbereiter der Säkularisierung zu einem Protagonisten der Reaktion entwickelt zu haben. Im Zentrum der Tagung steht die Frage: Wo lassen sich speziell im deutschen Südwesten die Brüche, wo die Kontinuitäten im Spannungsfeld Adel-Kirche-Konfession beobachten? Und was bedeutete dieser Wandel schließlich für die Kirche selbst?
Wissenschaftliche Studientagung in Kooperation mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Programm anzeigen

25.09.2013, 10:00 Uhr - 26.09.2013, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Muslime in Baden-Württemberg: angekommen - anerkannt?

Bilanz und Perspektiven von "Gesellschaft gemeinsam gestalten"
Die fünfte und letzte Tagung der Reihe zieht eine Bilanz der Dialogaktivitäten der letzten Jahre. Anerkennung ist aus muslimischer Sicht ein noch nicht erreichtes Ziel. Welche Rolle spielen symbolische Schritte, was muss an Konkretisierungen folgen? Wie kann die Kooperation zwischen Staat und islamischen Religionsgemeinschaften geregelt werden?
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung GmbH und der Landesregierung Baden-Württemberg

Meldungen anzeigen

24.07.2013, 10:00 Uhr - 25.07.2013, 15:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Ethischer Diskurs in Sozialunternehmen

Wozu braucht es Ethik in Sozialunternehmen und wenn ja welche? Wie verhalten sich diese bei konfessioneller Bindung? Neben Anregungen aus der Ethik-Praxis von sozialen Unternehmen sollen grundsätzliche Fragen zum Thema zur Sprache kommen. In Zusammenarbeit mit dem Kooperationskreis Ethik.

Programm

23.03.2013, 09:00 Uhr - 24.03.2013, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Nabucco

Eine Veranstaltung zur Oper von Giuseppe Verdi
Die Inhalte der Oper sind vielschichtig. Zum einen wird das Streben des jüdischen Volkes nach Befreiung aus der babylonischen Gefangenschaft thematisiert, zum anderen steht die Selbstüberschätzung von König Nebukadnezar und die Suche nach sozialer und religiöser Identität im Zentrum.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Details anzeigen

10.12.2012, 13:00 Uhr - 11.12.2012, 09:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Was uns gemeinsam angeht

Begegnungstreffen mit der Evang. Akademie Bad Boll
Das jährliche Treffen zwischen der Evang. Akademie Bad Boll und der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist ein Forum der Begegnung, ermöglicht Austausch und strebt Kooperationen der Schwesterakademien an.
12.09.2012, 09:00 Uhr - 14.09.2012, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Revolution des Fleißes, Revolution des Konsums?

Leben und Wirtschaften im ländlichen Württemberg von 1650 bis 1800
Ist die Lust auf Luxusgüter die Basis für wirtschaftliche und industrielle Entwicklung? Ein Forschungsteam der Universität Cambridge hat diese These anhand eines einzigartigen Quellenbestandes aus dem vormodernen Württemberg überprüft. Ihre hochbrisanten Erkenntnisse sollen nun gemeinsam mit führenden Historikern analysiert und diskutiert werden. Auch unter der Prämisse, welche Schlüsse sich daraus für den Umgang mit heutigen Entwicklungsländern ziehen lassen.
In Kooperation mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde der Universität Tübingen

Meldungen / Publikationen anzeigen

27.05.2011, 13:30 Uhr - 28.05.2011, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Dialogues des Carmélites

Zur Oper "Gespräche der Karmeliterinnen"
Die existenziellen Fragen von Leben, Überleben und Tod, von Glaube und persönlichem Bekenntnis, die Macht des Martyriums und die Abgründe der Angst sind Themen, mit denen Francis Poulenc in seiner Oper, uraufgeführt 1957, umgeht. Die Handlung spielt zur Zeit der Schreckensherrschaft der Französischen Revolution und bezieht sich auf den historischen Fall der Ermordung der Karmeliterinnen von Compiègne im Jahre 1794.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart
09.10.2010, 09:00 Uhr - 10.10.2010, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

"Pnima" - eine Operntagung

"Pnima" (Hebräisch: "Ins Innere") ist die erste Oper der israelischen Komponistin Chaya Czernowin und beschreibt die Auseinandersetzung der zweiten Generation mit der Dramatik des Holocausts. Die musikalische Eigenwilligkeit der Komposition wird vorgestellt und die Inszenierung erschlossen.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart
06.10.2010, 10:30 Uhr - 07.10.2010, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Willkommenskultur in Baden-Württemberg

Die Veranstaltung will die Rolle von Zuwanderern und Aufnahmegesellschaft im faktischen Einwanderungsland beleuchten und insbesondere sowohl förderliche als auch hinderliche Faktoren im Integrationsgeschehen aufzeigen und im kritischen Diskurs zwischen Praxis, Wissenschaft, Verwaltung und Politik erörtern.
Fachtagung für MitarbeiterInnen in der Migrationssozialarbeit in Kooperation mit der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg

Meldungen anzeigen

21.06.2010, 10:00 Uhr - 22.06.2010, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Seelsorge und Sozialarbeit - Dienst am Menschen in pluralistischer Gesellschaft

Imame sind in der Einwanderungsgesellschaft als Seelsorger, Ratgeber und Ansprechpartner im Dialog gefragt. Wo liegen Kooperations- und Fortbildungsmöglichkeiten, wo Misstrauensschwellen?
Fachtagung für Imame, kirchliche und gesellschaftliche Multiplikatoren in Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und islamischen Verbänden

Meldungen anzeigen

30.09.2009, 11:00 Uhr - 01.10.2009, 14:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Baden-württembergische Muslime - Perspektiven für die neue Generation

Erste landespolitische Tagung "Gesellschaft gemeinsam gestalten"
Die neue Generation von Muslimen ist in wachsender Zahl hier geboren und hat deutsche Staatsangehörigkeit. Welche Identitäten entstehen im Prozess der Beheimatung? Anhand von Jugendarbeit und islamischem Religionsunterricht geht es um Möglichkeiten der Kooperation von staatlichen, kirchlichen und muslimischen Einrichtungen.
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Landesregierung Baden-Württemberg

Dokumentationen anzeigen

25.04.2009, 14:00 Uhr - 26.04.2009, 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Lohengrin

"Lohengrin" von 1850, eine Geschichte von Verrat und Untergang, ist nicht nur eine romantische, sondern auch eine politisch motivierte Oper. Darin klingt Richard Wagners Erleben der gescheiterten Revolution von 1848/49 an. Mittels der Kunst zeichnet der Komponist eine gesellschaftliche Utopie: Gerechtigkeit und Gleichheit gibt es nur durch eine Erlösergestalt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart
03.05.2008, 14:00 Uhr - 04.05.2008, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

"La Juive"

Zur Oper "Die Jüdin" von Jacques Fromental Halevy
Die Oper, die als "das jüdische Symbol des 19. Jahrhunderts" gilt, wird von dem international bekannten Regie- und Dramaturgenduo Jossi Wieler und Sergio Morabito inszeniert. Schwerpunkte der Tagung bilden die wissenschaftlichen Aspekte der jüdisch-christlichen Thematik und die Art der Operninszenierung.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart
15.02.2008, 18:00 Uhr - 17.02.2008, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Wirtschaftliche Vernetzungen im asiatisch-pazifischen Raum und ihre politischen und kulturellen Rahmenbedingungen

Weingartener Asiengespräche 2008
Im asiatisch-pazifischen Raum mehren sich die Bemühungen um wirtschaftliche Integration. Ist angesichts der kulturellen und politischen Heterogenität Asiens überhaupt ein langfristiger und institutionell abgesicherter Prozess wirtschaftlicher Integration möglich? Fördern wirtschaftliche Kooperationen die politische Stabilität und damit den Frieden?
13.05.2007, 11:00 Uhr - 20:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Das Gegenwärtige in der Erinnerung

Künstler aus Mantua stellen aus
Begegnungen und Veranstaltungen fanden bereits zwischen Weingarten und Mantua statt. Eine Ausstellungskooperation bestand bisher noch nicht zwischen den beiden. Die Präsentation stellt zehn künstlerische Positionen aus der oberitalienischen Region vor und fördert den interkulturellen Dialog.
Ausstellungsende 30.09.2007

Publikationen anzeigen

10.02.2007, 10:00 Uhr - 11.02.2007, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Bach auf der Opernbühne

Die Tagung zum "Actus tragicus" unter der dramaturgischen Leitung des neuen Intendanten Albrecht Puhlmann beschäftigt sich mit der Inszenierung und geht interdisziplinär der Frage nach, warum ein Opernhaus der richtige Aufführungsort von Kirchenkantaten sein kann.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart
27.12.2006, 10:00 Uhr - 28.12.2006, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Die Geburtswehen des Messias

Erlösungsvorstellungen in Kabbala und christlicher Mystik
Schöpfung und Erlösung als Neuschöpfung bilden die zwei Seiten einer Medaille. Im kabbalistischen Denken wird der Erlösungsprozess als Einwohnung Gottes in seine Schöpfung verstanden, die nach Paulus in Geburtswehen liegt. Christliche Mystik spricht von der Gottesgeburt im Herzen der Glaubenden.
In Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Stuttgart
18.06.2005, 10:00 Uhr - 19.06.2005, 13:30 Uhr
Offene Veranstaltung

"Doktor Faust": Leben als Wagnis - Leben als Fragment

Zur Stuttgarter Produktion von Ferruccio Busonis Oper
Die Gestalt des Doktor Faust ist eine der großen Identifikationsfiguren seit der Renaissance: der Mensch, der mit dem Teufel paktiert, um die Grenzen der "conditio humana" zu überwinden. Wie Ferruccio Busoni dieses Thema intellektuell und musikalisch gestaltet, Traditionen aufnimmt und eine eigenständige Lösung sucht, das hat zu einer der großen Opern des 20. Jahrhunderts geführt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart