Schwerpunktthema: Identität auf dem Prüfstand

In einer offenen Gesellschaft begegnen sich Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, verschiedenen Wertevorstellungen und Religionen. Sie können vielfältig zusammenwirken und das Zusammenleben bereichern - wenn die Voraussetzungen dafür stimmen. Was ist „eigen“, was ist „fremd“? Was kann ich aufgeben, doch woran will ich auf jeden Fall festhalten? Was muss ich neu bewerten? Und wie können Wertschätzung, Verständnis  und Zusammenarbeit entstehen, damit das gemeinsame Haus auch Heimat für alle seine Bewohner wird?

Veranstaltungen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext

Studienwoche für Studierende und junge WissenschaftlerInnen

Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des "christlichen Abendlandes", sondern auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum - Islam und in Zusammenarbeit mit der Eugen Biser Stiftung.

Programm anzeigen


Veranstaltungen für ExpertInnen

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Das Qualifikationsangebot soll durch differenzierte Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung von gelungener Integration.

Programm anfordern


Vernissage

Wer hat Angst vor Schwarz, Grau und Blau

Werke von Sabine Becker, Gerhard Langenfeld, Matthias Lutzeyer, Kurt Laurenz Theinert

Allen Künstlern ist die jahrelange Beschäftigung mit ihrer jeweiligen Farbe eigen. Sie zeigen damit die Variationsbreite, die trotz der scheinbaren farblichen Fokussierung ausgereizt wird. Es kommt wie immer stets darauf an, was man daraus macht. Obwohl die einzelnen Ausgangspositionen monochrom sind, wird der Betrachter das enorme Farbspektrum feststellen, welches jeder dieser Künstler verwirklicht.

Ausstellungsende 21. Januar 2018

Einladungsbroschüre


Veranstaltungs-Dokumentationen

18.09.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Refugees Welcome?

Fotografien von Alireza Noori

Alireza Noori stammt aus Afghanistan. Er hat erlebt, was er in seinen Schwarz-Weiß-Fotografien thematisiert: Flucht, Flüchtlingslager, Isolation und Einsamkeit. Mit seinen Bildern versucht er seine Gefühle zu visualisieren und sie den Betrachtern einfühlsam und eindrucksvoll näher zu bringen.
Ausstellungsende 7. Januar 2018

Broschüre anzeigen

15.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Salafismus in Deutschland: Fachtag

Chancen der Prävention: Muslime in der Präventions- und Dialogarbeit

Die salafistische Szene ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und beunruhigt breite Bevölkerungskreise. Was ist die Anziehungskraft des Salafismus, den vorwiegend junge Muslime reizvoll finden und der ihnen zu einer neuen "Identität" verhilft? Wie verlaufen Radikalisierungsprozesse? Wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen? Und wie engagieren sich junge Muslime im Dialog?
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

Programm anzeigen

14.09.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Fachgespräch

Salafismus in Deutschland: Abendveranstaltung

Einführung und Fachgespräch mit Nina Käsehage

Seit Jahren beschäftigt das Phänomen des Salafismus die deutsche Gesellschaft. Doch worum handelt es sich dabei wirklich, und welche Strukturen sind in Deutschland zu finden? Mit Nina Käsehage, die durch ihre einzigartige wissenschaftliche Feldforschung mit 175 salafistischen AkteurInnen und namhaften Predigern bekannt wurde, konnten wir die Expertin in diesem Feld gewinnen.
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

Programm