Philosophie / Anthropologie

Veranstaltungen

Geschlossene Fachtagung

Komparative Theologie

Eine Entwicklungsperspektive für den Religionsunterricht
Religiöse Vielfalt ist für die Religionspädagogik eine Herausforderung und zugleich Chance: Didaktische Konzepte sind weiter zu entwickeln. Nötig ist eine Auseinandersetzung, die über religionskundliche Informationen hinaus geht, die das Selbstverständnis religiös Glaubender betrifft und die Förderung einer pluralitätsfähigen Identität. Welche Perspektiven ergeben sich dazu aus dem Ansatz Komparativer Theologie?
In Kooperation mit der Hauptabteilung IX Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Programm


Offene Veranstaltung

Schöner neuer Mensch

Transhumanismus trifft christliches Menschenbild

Programm anzeigen


Anmelden

Religion and Science Network Germany

Transformation der Menschheit?

Die schöne neue Welt des Transhumanismus
War es lange Zeit der Science-Fiction-Literatur vorbehalten, kühne Zukunftsvisionen der Menschheit zu entwerfen, so scheint die Realisierung solcher Entwürfe aufgrund des enormen Fortschritts in greifbare Nähe zu rücken. Mit dem sogenannten Transhumanismus wird dadurch eine intellektuelle Bewegung beflügelt, die eine Radikalisierung der Interaktion von Mensch und Technik anstrebt. Letztlich soll auch die Natur des Menschen selbst durch Anwendung von Technik und die Verschmelzung mit ihr transformiert werden, bis schließlich – so sehen es extreme Vertreter – die menschliche Gattung durch posthumane Intelligenzen ersetzt wird.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Philosophie München

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungs-Rückschau

29.07.2019, 15:00 Uhr - 01.08.2019, 13:00 Uhr, Weingarten
Philosophische Sommerwoche Weingarten

Geschichte, Dialektik und Poesie

Vom Deutschen Idealismus zur deutschen Romantik
Der Deutsche Idealismus will das Ganze der Welt in einem umfassenden Gesamtentwurf oder "System" wissenschaftlich auf den Begriff bringen und erschöpfend darstellen. Als Reaktion hierauf und auf ein verbürgerlichtes Christentum strebt die deutsche Romantik danach, die Welt durch Poesie, Ästhetik und Gefühl mit dem Höheren, Unsichtbaren und Unendlichen zu verbinden und so zu "romantisieren". Natur, Volkspoesie, Übersinnliches, Wunder, das Traumhafte-Unbewusste gewinnen dadurch neu an Bedeutung.

Programm anzeigen

23.03.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Regionaltreffen der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

Mystik und Theosophie

Angelus Silesius (1624-1677) und Friedrich Christoph Oetinger (1702-1782)
Angelus Silesius, eigentlich Johannes Scheffler, war Lyriker, Theologe und Arzt. 1653 konvertierte er zum Katholizismus, ließ sich zum Priester weihen und wurde in Breslau "zum Gegenreformator und Verteidiger der Kirche". Friedrich Christoph Oetinger, evangelischer Pfarrer und führender Vertreter des württembergischen Pietismus, erkannte in der Geistleiblichkeit das "Ende der Werke Gottes".
In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

Programm anzeigen

23.11.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Worüber lacht Gott? - Humor in der Mystik der Weltreligionen

Passen Glaube und Lachen überhaupt zusammen? Ja – wie sich besonders in den mystischen Traditionen zeigt. Der Religionswissenschaftler Harald-Alexander Korp beschäftigt sich seit Jahren mit diesen Fragen und nimmt Sie mit auf eine amüsante Entdeckungsreise in die Welt der Mystik der großen Weltreligionen.

Meldungen anzeigen

Programm anzeigen