Naturwissenschaften / Wissenschaftstheorie

Veranstaltungen

Fachschaftstagung Chemie/Biologie der Studienstiftung Cusanuswerk

Müll – vermeiden, wiederverwenden, weltbewusst handhaben

Plastikmüll, Biomüll, Atommüll - mit manchen Dingen beschäftigen wir uns nicht mehr, nachdem wir sie vermeintlich fachgerecht entsorgt haben. Die Tagung will vermitteln, was auf zellulärer und chemischer Ebene mit den Überresten dieses Mülls geschieht. Darüber hinaus sollen Lösungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Veranstaltungs-Rückschau

13.05.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
forum-grenzfragen

God and Evil in an Open Universe

Science, the problem of evil and Open Theism
Der US-amerikanische Theologe Thomas Jay Oord macht die göttliche Liebe ohne Herrschaftsanspruch zum Ausgangspunkt einer offenen Theologie. Damit gewinnt er eine neue Perspektive auf die Schöpfung mit ihren physischen und moralischen Übeln. Was kann eine kontinentale Theologie daraus lernen?

Programm anzeigen

11.05.2019, 14:00 Uhr - 12.05.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Was wir lieben schützen wir

Fotografie im Dienst von Naturästhetik, Ökologie und Theologie
Wie kann man die Spuren Gottes in der Natur und im zwischenmenschlichen Alltag fotografisch sichtbar machen, ohne oberflächlich und kitschig zu werden? Wir unternehmen eine Fotoexkursion auf die Schwäbische Alb und kommen anschließend ins Gespräch über Fotos, Ökologie und eine Ästhetik der Natur.

Programm anzeigen

09.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Weingarten
Weingartener Abende

Insektensterben

Analyse – Auswirkungen – Gegenmaßnahmen
Von der EU bis zur neuen Bundesumweltministerin: Das "Insektensterben" ist nun flächendeckend vom Rand- zum Schwerpunktthema geworden. Schon zuvor hatte die baden-württembergische Landesregierung Gegenmaßnahmen angedacht und eingeleitet. Wie effektiv sind diese, und kommen sie angesichts der wissenschaftlichen Analysen über Ursachen und Auswirkungen des Insektensterbens noch rechtzeitig?
Ein Diskussionsabend mit dem Vizepräsidenten des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg Gerhard Glaser, Prof. Dr. Johannes Steidle vom Institut für Zoologie, Uni Hohenheim, und dem Ministerialdirigenten Karl-Heinz Lieber vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Programm anzeigen