Internationale / interkulturelle Beziehungen

Veranstaltungen

Offene Veranstaltung

Wird verschoben: Keniaseminar

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des afrikanischen Landes. Sie bringt MultiplikatorInnen aus Deutschland mit KenianerInnen zusammen, die in Deutschland leben oder sich gerade in Deutschland aufhalten. Das Kenia-Seminar versteht sich auch als Forum, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen.

In Kooperation mit Kooperation mit Tukutane e.V. und Keniaseminar
Die Veranstaltung wird verschoben.

Veranstaltungen für ExpertInnen

Wird verschoben: Bringing Human Rights Back In

Ansätze und Strategien zur (erneuten) Stärkung menschenrechtlicher Handlungsgrundlagen in Politik und Gesellschaft

Aktuelle Menschenrechtsarbeit sieht sich zunehmend mit Einstellungen konfrontiert, die Menschenrechte relativieren oder negieren. Der Workshop thematisiert diese Verdrängung geltender Menschenrechtsnormen und fragt, welche Strategien und Koalitionen notwendig sind, um Menschenrechte in gesellschaftlichen und politischen Debatten zu stärken.
Ein Workshop mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Medien.

Programm anzeigen


Offene Veranstaltung

Verschoben auf 2022: Nachwuchstagung: Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika

Die Nachwuchstagung bietet die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, eigene Forschungsprojekte vorzustellen und diese gemeinsam mit ExpertInnen aus Lateinamerika zu diskutieren.

Auftakt zur internationalen Tagung La Rica América Latina: ¿Justicia fiscal para una mayor igualdad social? 09.-11.07.2021

Neuer Termin: 23.06.2022
Die Veranstaltung fällt leider aus.

Veranstaltungs-Rückschau

06.05.2021, 16:00 Uhr – 08.05.2021, 13:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: Alternativen der Entwicklung - Development and Its Alternatives - Alternativas al Desarrollo

Mit Simultanübersetzung in English, Español und Deutsch.
Ausgehend von der konkreten entwicklungspolitischen Praxis sowie bestehenden alternativen Ansätzen wie Buen Vivir (Andenraum), Radical Ecological Democracy (Indien) und Ubuntu (Südafrika), werden gemeinsam im interkulturellen sowie intergenerationalen Dialog (besonders mit Jugendlichen) aus Theorie und Praxis Kriterien für ein globales zukunftsfähiges Leben erarbeitet.

Starting from the hands-on practice of development policy and existing alternative approaches, such as Buen Vivir (Andes region), Radical Ecological Democracy (India) and Ubuntu (South Africa), we will work together in an intercultural and intergenerational dialogue (particularly with young people) on the theory and practice of criteria for a global sustainable life.

Partiendo de la práctica concreta de políticas de desarrollo y los enfoques alternativos existentes como Buen Vivir (zona andina), Democracia Ecológica Radical (India) y Ubuntu (Sudáfrica), se abre un diálogo intercultural e intergeneracional (especialmente con jóvenes) sobre criterios teóricos y prácticos para una vida global con futuro.
In Zusammenarbeit mit terre des hommes und Weltethos-Institut

Meldungen anzeigen

Conference website

Registration and Program in English

Inscripción y programa en español

29.03.2021, 10:15 Uhr – 30.03.2021, 19:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: Bekenntnis und Martyrium

Religionsfreiheit von Christen aus dem Nahen Osten
Wo das Recht auf freie Religionsausübung missachtet wird, steht es um die Verwirklichung anderer Menschenrechte auch nicht gut. Insbesondere in Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas ist die Religionsfreiheit in Gefahr. Viele Christinnen und Christen emigrieren oder fliehen. Auch in Baden-Württemberg bilden sie inzwischen bedeutende Communities.

Programm / Meldungen anzeigen

04.12.2020, 18:00 Uhr – 06.12.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
Weingartener Afrikagespräche 2020

VERSCHOBEN auf 2021 Umweltwandel in Afrika – Entwicklungsdynamiken und Herausforderungen

Der Afrikanische Kontinent ist vielfältig von Umweltwandel betroffen. In den meisten Fällen sind es globale Zusammenhänge, die die Prozesse verursachen und steuern. Neben dem Klimawandel stellt die rasante Verstädterung afrikanische Gesellschaften vor immense Herausforderungen. An konkreten Beispielen, darunter grüne Projekte u.a., wird der globale Umweltwandel in Afrika diskutiert. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch die Fähigkeit afrikanischer Gesellschaften, mit Veränderungen umzugehen und Anpassungsstrategien zu entwickeln - ein Thema, das bisher wenig Beachtung findet.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth
Die Veranstaltung wird verschoben.

Publikationen

Weltwirtschaft und internationale Zusammenarbeit, Band 23.

Engagement und Verantwortung der Zivilgesellschaft in der Entwicklungszusammenarbeit

Hrsg.: Hartmut Sangmeister/Heike Wagner


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2020 ,  221 Seiten

ISBN: 978-3-8487-6391-7

Preis: 44,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Bestellen



Theologisches Forum Christentum – Islam

Welche Macht hat Religion?

Anfragen an Christentum und Islam

Hrsg.: Christian Ströbele/Tobias Specker/Amir Dziri/Muna Tatari


Verlag Friedrich Pustet  Regensburg,  2019 ,  292 Seiten

ISBN: 978-3-7917-3059-2

Preis: 29,95 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Bestellen



Studien zu Lateinamerika/Latin America Studies, Band 35

Menschenrechte in Lateinamerika.

Hrsg.: Eva Kalny/Heike Wagner


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2019 ,  232 Seiten

ISBN: 978-3-8487-5598-1

Preis: 44,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Bestellen