Gesellschaft / Gesundheit / Soziales

Veranstaltungen

Reihe „Die Macht der Sprache”

„Wer wir sein könnten”

„Warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht”

Robert Habeck hat ein elegantes Buch darüber geschrieben, wie wir in unserer Gesellschaft miteinander sprechen (könnten). Es ist ein Aufruf für eine Sprache, die Vielfalt, andere Meinungen und die Unterschiedlichkeit der Menschen zulässt und offen bleibt für den Dialog: „Wie wir sprechen, entscheidet darüber, wer wir sind – auch und gerade in der Politik.” Lesung und Gespräch in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof

Programm anzeigen


Offene Veranstaltung

(Un)politische Geschichte!

Wie politisch muss Geschichtswissenschaft sein?

Die Gegenwart erlebt eine zunehmende Verschärfung des politischen und gesellschaftlichen Klimas. Selbstverständlichkeiten des demokratischen Konsenses werden in den verschiedensten Bereichen in Frage gestellt, etwa in politischen Institutionen und Diskussionen oder im Umgang mit Medien, Bildung und Wissenschaft. Diese Prozesse betreffen auch die Geschichte – ihre Inhalte, die Kommunikation über Geschichte in der Öffentlichkeit usw. Dass Geschichte politisch relevant ist, steht außer Frage. Doch welche politische Rolle kann und will Geschichtswissenschaft spielen?
In Zusammenarbeit mit den Universitäten Hamburg und Bayreuth

Programm anzeigen


Anmelden

Theologisches Forum Christentum – Islam

Kolloquium für Studierende und Doktoranden

Neben dem Austausch über eigene Projekte geht es in Vorbereitung auf die Tagung des Theologischen Forums Christentum - Islam um die Auseinandersetzung mit Fragen von Gender und Geschlechterverhältnissen sowie ihrer Inblicknahme durch die christliche und islamische Theologie.

Veranstaltungs-Rückschau

15.01.2020, 09:30 Uhr – 17.01.2020, 16:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Das BI und seine Fallstricke – höchstmögliche Pflegegrade sichern

Die Überarbeitung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs und die neuen Begutachtungs-Richtlinien (NBI) stellen die Pflege vor große Herausforderungen. Angemessene Pflegegrade schaffen Zeitressourcen. Das Seminar erläutert den Umgang mit dem neuen Instrument und beinhaltet einen Praxisteil.

Programm anzeigen

13.12.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Eine Generation meldet sich zu Wort

Die Shell Jugendstudie von 2015 und andere Studien beschrieben bis vor kurzem eine Jugend, die ihr Leben zufrieden, optimistisch und - abgesehen von der intensiven Nutzung neuester Kommunikations-Technologien - ziemlich konservativ anging. In der allerletzten Zeit sehen wir jedoch deutliche Veränderungen. Jugendliche beteiligen sich an vorderster Front an den Klima-Protesten und schickten bei der EU-Wahl 2019 die Volksparteien in den Keller, die Grünen aber weit an die Spitze. Zugleich waren sie angesichts sehr guter beruflicher Aussichten freizeit- und genussorientierter und weniger an Leistung und Zukunftsplanungen interessiert. Ein Abend mit dem Sozialforscher, Berater und Mitautor von vier Shell Jugendstudien und anderen Jugendstudien Dr. Thomas Gensicke.

Meldungen anzeigen

Programm anzeigen

15.11.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Weingarten
Fachtag Pflege

Organisationsethik in der Pflege

Das Konzept der Organisationsethik beschreibt das Verständnis einer Einrichtung, wie gutes Leben bis zuletzt gelingen kann. Aus organisationsethischem Denken und Handeln ergibt sich ein erweitertes Selbstverständnis aller am Pflegeprozess beteiligten AkteurInnen. Es werden Vernetzungen gefördert, Ressourcen gespart sowie die Arbeitszufriedenheit der beruflich im Bereich Tätigen erhöht. Der Fachtag zeigt auf, wie die Umsetzung aussehen kann.
Die Veranstaltung wird verschoben.

Publikationen

Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde Bd. 82

Materielle Kultur und Sozialprestige im Spätmittelalter

Führungsgruppen in Städten des deutschsprachigen Südwestens

Hrsg.: Sigrid Hirbodian/Andreas Schmauder/Petra Steymanns-Kurz


Jan Thorbecke Verlag  Ostfildern,  2019 ,  160 Seiten

ISBN: 978-3-7995-5282-0

Preis: 25,00 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Über Buchhandel erhältlich.

Neuerscheinung



Theologisches Forum Christentum – Islam

Armut und Gerechtigkeit

Christliche und islamische Perspektiven

Hrsg.: Christian Ströbele/Anja Middelbeck-Varwick/Amir Dziri/Muna Tatari


Verlag Friedrich Pustet  Regensburg,  2016 ,  320 Seiten

ISBN: 978-3-7917-2775-2

Preis: 26,95 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Bestellen



Theologisches Forum Christentum – Islam

Zwischen Glaube und Wissenschaft

Theologie in Christentum und Islam

Hrsg.: Mohammad Gharaibeh/Esnaf Begic/Hansjörg Schmid/Christian Ströbele


Friedrich Pustet  Regensburg,  2015 ,  328 Seiten

ISBN: 978-3-7917-2671-7

Preis: 24,95 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

Das Produkt ist nicht gedruckt lieferbar.