Geschichte

Veranstaltungen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Genderdiskurse in Bettelorden

Ein interdisziplinärer Workshop
Die Tagung geht der Frage nach, inwieweit die Bettelorden einen Einfluss auf das mittelalterliche und frühneuzeitliche Verständnis von Geschlecht hatten. Einzelne Studien weisen darauf hin, dass es nicht nur mendikantische Einflüsse, sondern auch eigene Ideen und Entwürfe von Geschlechterrollen gab. Diesen spezifischen Ansätzen will der Workshop folgen und erstmals systematisch die Frage nach den mendikantischen Genderdiskursen stellen.

Programm anzeigen


Anmelden

25 Jahre Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

Übergänge

2019 begeht der Arbeitskreis sein 25.-jähriges Bestehen – eine gute Gelegenheit zur Reflexion des Erreichten und der künftigen Herausforderungen für die Geschlechtergeschichte. Nicht zuletzt ein guter Grund zum Feiern! Neben der wissenschaftlichen Tagung zum Thema "Übergänge" werden GründerInnen des Arbeitskreises und langjährige TeilnehmerInnen über das Erreichte und die künftigen Herausforderungen der Geschlechtergeschichte diskutieren.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte in der Frühen Neuzeit

Call for Papers


Anmelden

Lesung und Gespräch

Die Mutter des Astronomen

Katharina und Johannes Kepler
Die Mutter des berühmten Astronomen Johannes Kepler wird 1615 als Hexe angeklagt. Vor der faszinierenden Kulisse einer Welt im Wandel zwischen Magie und Naturwissenschaft beschreibt Professorin Dr. Ulinka Rublack fesselnd und bewegend, wie der Vorwurf der Hexerei Familien entzweite.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

Veranstaltungs-Rückschau

20.05.2019, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Gut versorgte Familien! Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen

Wie kann es gelingen Beruf und Privatleben gut zu vereinbaren?
Die Veranstaltung fällt leider aus.
11.04.2019, 18:00 Uhr - 13.04.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Neue Forschungen zu hagiographischen Fragen

Im Mittelpunkt des Arbeitskreistreffens stehen neue Forschungsansätze und Projekte, die sich unter anderem mit der Hagiographie, den Heiligen, der Materialität des Sakralen, der Liturgie und religiösen Praktiken in Zusammenhang mit dem Kult befassen.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

Programm anzeigen

28.03.2019, 12:00 Uhr - 30.03.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Religiöses Leben in Oberschwaben um 1500

Am Vorabend der Reformation zählte die individuelle Frömmigkeit zu den wichtigsten Aspekten des täglichen Lebens. Geistliche Einrichtungen spielten darüber hinaus eine bedeutende Rolle für die Region. Die Tagung beleuchtet die zahlreichen Facetten des religiösen Lebens in Oberschwaben am Ende des Mittelalters und in der beginnenden Neuzeit.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen, der Universität Stuttgart und der Gesellschaft Oberschwaben

Programm / Meldungen anzeigen

Publikationen

Erinnern, vergessen, umdeuten?

Europäische Frauenbewegungen im 19. und 20. Jahrhundert

Hrsg.: Angelika Schaser/Sylvia Schraut/Petra Steymans-Kurz


Campus Verlag  Frankfurt/NewYork,  2019 ,  406 Seiten

ISBN: 978-3-593-51033-0

Preis: 39,95 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de

Vorankündigung



Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 2017

Die Inszenierung des modernen Papsttums

Von Pius IX bis Franziskus

Hrsg.: Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Jan Thorbecke Verlag  Ostfildern,  2018 ,  434 Seiten

ISBN: 978-3-7995-6386-4

Preis: 29,80 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de



Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 2016

Mann – Frau – Partnerschaft. Genderdebatten des Christentums

Hrsg.: Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Jan Thorbecke Verlag  Ostfildern,  2017 ,  431 Seiten

ISBN: 978-3-7995-6385-7

Preis: 29,80 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de