KUNST-RAUM-AKADEMIE

Ausstellungen

Die Kunst ist der Akademie sehr wichtig. Zwei Ausstellungen mit Vernissage werden jährlich eröffnet und sind für alle Besucher zugänglich. Diese Ausstellungen finden Sie in den Fluren im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss des Tagungshauses. Zu den speziellen Präsentationen können an der Rezeption oder in der Geschäftsstelle Führungen gebucht werden.
Neben den regelmäßig wechselnden Ausstellungen ist es uns auch wichtig, in allen Gästezimmern Kunst – meist grafische Drucke – zu präsentieren. Jedes Zimmer bekommt durch die unterschiedlichen Werke einen individuellen Ausdruck, der nicht nur das Interesse an der bildenden Kunst widerspiegelt, sondern auch die Wertschätzung unserer Gäste verdeutlicht.

Die Ausstattung der Hauskapelle im ersten Obergeschoss wurde von unserem jetzigen Bischof Gebhard Fürst in Auftrag gegeben. Klaus Simon hat die Einrichtungsgegenstände (Bänke und Altar) während eines Bildhauersymposions aus Holz gehauen. Anschließend kamen als Auftragsarbeiten noch die Priestersedil und der Kredenztisch in Form eines Kreuzes dazu. Auch das Messgewand wurde vom gleichen Bildhauer gefertigt. Dafür nutzte er einen Holzschnitt, den er mit Textilfarbe bestrich und auf den kostbaren Stoff des Gewandes abdruckte. Die Holzobjekte werden zusammen mit dem Holzschnitt bei der Feier der Eucharistie zu einem Gesamtkunstwerk.  Wer mehr über die Kapelle wissen möchte, kann weitere Informationen in einer Broschüre nachlesen. Diese ist an der Rezeption erhältlich.

Veranstaltungen

Offene Veranstaltung

Unter Strom: Fotografien von Frank Paul Kistner

„Energieknappheit“, „Stromversorgung“ sind im vergangenes Jahr zu Reizworten geworden; sie begleiten uns immer noch. Die explodierenden Kosten in diesem Sektor sind überall schmerzlich spürbar. In seiner Serie, die Frank Paul Kistner „Connected“ nennt, fotografierte der Stuttgarter Künstler Stromkabel im In- und Ausland und veranschaulicht damit, wie ästhetisch diese Kabelverbindungen sein können. Ebenso gehören Meeresbilder zu dieser Ausstellung: Wasser, welches zur Stromgewinnung eingesetzt werden kann, Lebensraum und Lebensmittel bietet und gleichfalls eine höchst gefährdete Ressource ist.

Programm anfordern


Offene Veranstaltung

BATS and INSECTS

Dialogische analogische Installation von Sabine Schäfer und Rosemarie Vollmer

Viele Tierarten sind durch den Eingriff des Menschen in die Natur vorm Aussterben bedroht. Insekten und Fledermäuse gehören zu diesen Spezies. Das ehemalige Kloster Weingarten zusammen mit der Basilika bieten für Fledermäuse in den Dachstühlen ein artgerechtes Ambiente, welches von den Säugetieren als Lebensraum genutzt wird. Die beiden Künstlerinnen haben sich intensiv mit Fledermäusen und Insekten und deren Lebensgewohnheiten und -bedürfnissen auseinandergesetzt. In ihrer audio-visuellen Installation spüren sie dem nach und lassen dem/der Rezipient:in daran teilhaben, um dem Artenschutz mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Programm anfordern