• Studentische Hilfskraft

    ab 01.09.2018 suchen wir eine studentische Hilfskraft mit Schwerpunkt EDV . Die Arbeitszeiten können flexibel nach Absprache gestaltet werden und eine Beschäftigung über mehrere Semester hinweg ist möglich.

    mehr

  • Praktikum

    Im Fachbereich Geschichte im Zeitraum ab Anfang Oktober für eingeschriebene Studierende der Geschichts- und Kulturwissenschaften oder angrenzender Fächer

    mehr

  • The Atlas of Beauty

    Die rumänische Fotografin Mihaela Noroc hat seit 2013 mehr als 60 Länder bereist und Frauen verschiedenster Kulturen porträtiert.
    Vernissage: 17. Sept.2018, 19.30 Uhr

    KUNST-RAUM-AKADEMIE im Tagungszentrum Hohenheim

    Zur Ausstellung in Hohenheim

  • Gegenüber Frauen - Frauen gegenüber

    Hubert Kaltenmark beobachtet den Alltag von Frauen. Er lichtet sie ab, überarbeitet und gestaltet ihre Fotos.
    Vernissage: 4. November, 19.30 Uhr.
    KUNST-RAUM-AKADEMIE im Tagungshaus Weingarten

    Mehr über die Ausstellung

Offene Veranstaltungen

Öffentlicher Vortrag

Gibt es einen schwäbischen Katholizismus?

Kirchenhistorische Konstruktionen nach 1945
Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Claus Arnold (Kirchenhistoriker, Mainz) im Rahmen der Tagung "Von 'böhmisch-katholisch' bis 'rheinisch-katholisch'. Regionale Katholizismen im 19. und 20. Jahrhundert"

Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg schrieb der Tübinger Kirchenhistoriker Hermann Tüchle (1905-1986) eine Geschichte der "Kirche Gottes im Lebensraum des schwäbisch-alamannischen Stammes" und ging dabei "von der innigsten Verbindung des Reiches Gottes mit dem Volk, in dem es Wurzel fasst" aus. Eine Beschränkung seines Werkes auf Württemberg erschien ihm deshalb als "unnatürlich und gekünstelt". Der "stammesgeschichtliche" Ansatz Tüchles und seine Rede vom "Lebensraum" erscheinen einerseits als problematisch, andererseits verweisen sie auf die interessanten Versuche, kirchliche und politische Identität im deutschen Südwesten nach 1945 neu zu denken.

In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

19:00 Uhr, Tagungshaus Weingarten
Eintritt frei - Spenden willkommen.


Einladung anzeigen


Anmelden

Offene Veranstaltung

Helfer mit Pfoten, Federn und Flossen

Tiereinsatz in der Altenpflege und Behindertenhilfe
Das Seminar vermittelt praxisorientiert für EinsteigerInnen, wie verschiedene Tierarten bei der Pflege und Betreuung alter und behinderter Menschen unterstützend und begleitend eingesetzt werden können.

Programm anzeigen


Anmelden

Impulsvortrag und Fachgespräch

Muslime in Deutschland: Zwischen Dialog und Abgrenzung

In Deutschland leben mehr als vier Millionen Muslime. Sie gehören zu unserer Gesellschaft, viele werden dauerhaft hier bleiben. Wie aber sind Muslime in ihrer Vielfalt in Deutschland organisiert? Welche Bedeutung haben Moscheen und die dort wirkenden Imame? Wie ist die islamistische Szene einzuschätzen, und wie kann der Dialog mit Muslimen erfolgreich gestaltet werden? In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg.

Programm anzeigen


Anmelden

Offene Veranstaltung

Salafismus in Deutschland: Gemeinsam gegen die extremistische Gefahr

Die salafistische Szene in Deutschland wächst und beunruhigt weite Kreise der Bevölkerung. Was ist die Anziehungskraft des Salafismus, den vorwiegend junge Muslime reizvoll finden und von dem sie annehmen, dass er ihnen zu einer neuen "Identität" verhilft? Wie verlaufen Radikalisierungsprozesse? Wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen?
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Aktuelle Fragen zur Interpretation der Genfer Flüchtlingskonvention

Trotz ihrer fundamentalen Bedeutung für das deutsche Asylrecht gibt es bis heute keinen deutschsprachigen Kommentar zur Genfer Flüchtlingskonvention (GFK). An diesem in vielerlei Hinsicht schwerwiegenden Mangel setzt der Workshop an. Er dient der Diskussion und Weiterentwicklung des ersten deutschsprachigen GFK-Kommentars im Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis.

In Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München

Programm anfordern


Wissenschaftliche Studientagung

Von "böhmisch-katholisch" bis "rheinisch-katholisch"

Regionale Katholizismen im 19. und 20. Jahrhundert
Immer wieder ist die Rede von regional spezifischen Ausprägungen des katholischen Glaubens. Die regionale Glaubenstradition, so hört man bisweilen, sei 'offener' und 'liberaler' als kirchliches Dogma und 'römische' Hierarchie und stärker an der Praxis orientiert. Ziel der Tagung ist es, die Entstehung, Funktionen und Folgen solcher regionaler Zuschreibungen zu untersuchen, was neue Einsichten sowohl für die Regional- wie die Kirchengeschichte verspricht. In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext

Studienwoche für Studierende und junge WissenschaftlerInnen
Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des "christlichen Abendlandes", sondern auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum - Islam und in Zusammenarbeit mit der Eugen Biser Stiftung.

Programm anzeigen


Veranstaltungen für ExpertInnen

Integration und öffentliche Verwaltung (1)

Seminar für Studierende
Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet. Ein zweiter Kurs findet vom 04.11. bis 09.11.2018 statt.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Programm anfordern


Aktuelles