• Künstliche Intelligenz
    auf dem Vormarsch (I)

    Autonome Systeme fordern die Ethik heraus. Vortrag mit dem Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats Prof. Dr. Peter Dabrock.

    13.06.2018, 19:00 Uhr 

    Tagungshaus Weingarten

    mehr

  • Künstliche Intelligenz
    auf dem Vormarsch (II)

    Die Vermenschlichung von Maschinen - Wunschtraum oder Albtraum der Digitalisierung?

    Tagung von 15. bis 16.06.2018

    Tagungszentrum Hohenheim

     mehr

Offene Veranstaltungen

Offene Veranstaltung

Da.gegen.Rede! - Hate Speech im Netz erkennen

öffentliche Abendveranstaltung
Hate Speech im Netz erkennen
In den sozialen Medien ist die Gefahr durch Extremismus, Populismus und Aufrufe zu Gewalt und Hass seitens der verschiedensten Gruppierungen gerade für junge Erwachsene und Jugendliche nicht immer klar erkennbar. Der Vortrag vermittelt grundlegende Informationen zum Thema Hate Speech, skizziert Strategien radikaler Akteure und thematisiert Möglichkeiten zum aktiven Umgang mit Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken.
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Programm anzeigen


Anmelden

Offene Veranstaltung

Ethikakademie Weingarten

"nachhaltig, zukunftsfähig, werteorientiert"
Eine grundlegende Einführung in die Kriterien, Prozesse und Formen ethischer Urteilsbildung für Studierende, Ethikbeauftragte der Hochschulen und allgemein am Thema Interessierte.
In Workshops werden ethische Fragestellungen anhand konkreter Fallbeispiele auch ganz praktisch bearbeitet.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der Evangelischen Akademie Bad Boll

Programm anzeigen


Anmelden

Offene Veranstaltung

Autonome Systeme - Wie intelligente Maschinen unsere Ethik herausfordern

Vortrag mit Prof. Dr. Peter Dabrock
Wer trägt Verantwortung für die Handlungen autonomer Systeme, wenn der Nutzer selbst an solchen Entscheidungen nur noch am Rande oder gar nicht mehr beteiligt ist? Wie lassen sich Entscheidungen autonomer Systeme beispielsweise im Verkehr oder gar im militärischen Bereich ethisch verstehen? Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates führt in die Thematik ein und erläutert, wie sich der Ethikrat diesen Fragen stellt.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der evangelischen Akademie Bad Boll

Programm anzeigen


Anmelden

Podiumsdiskussion

Aus der Geschichte lernen?

Zum richtigen Umgang mit Verschwörungstheorien
Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Dank neuer Kommunikationstechnologien verbreiten sie sich schneller als je zuvor. Doch schon seit Jahrhunderten versuchen Menschen, sich das Unbegreifbare und vermeintlich Böse als geheime Machenschaften fremdartiger oder allmächtiger Akteure zu erklären.
Ausgehend von dieser Feststellung stellt sich die Frage: Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien für unsere Demokratie? Wie hängen sie mit populistischen Bewegungen zusammen? Und was kann uns die Geschichte über die Mechanismen von Verschwörungsglauben und über den richtigen Umgang damit in Gesellschaft, Politik und Medien lehren?

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Rechtsberaterkonferenz

Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD

Veranstaltungen für ExpertInnen

MultiplikatorInnen Schulung

Programm anzeigen


Anmelden

Veranstaltungen für ExpertInnen

Demokratie – Bildung – Zivilcourage

Notwendigkeiten in der Migrationssozialarbeit
Tagung in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Migration der Liga der Wohlfahrtspflege Stuttgart

Veranstaltungen für ExpertInnen

Von Hinterzimmern und geheimen Machenschaften

Verschwörungstheorien in historischer Perspektive
Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Dank neuer technischer Möglichkeiten verbreiten sie sich schneller als je zuvor. Doch schon vor Jahrhunderten versuchten Menschen, sich das Unverständliche und vermeintlich Böse als Machenschaften bestimmter Gruppen zu erklären, die als fremdartig oder allmächtig wahrgenommen wurden.
Anhand konkreter historischer Beispiele wird gefragt: Inwieweit ist unser modernes Konzept von Verschwörungstheorien auf vergangene Epochen übertragbar? Unter welchen Umständen waren diese Erzählungen erfolgreich, wie leben sie bis heute fort und welche Lehren können aus der Geschichte für den heutigen Umgang mit Verschwörungstheorien gezogen werden?

Programm anzeigen


Anmelden

Aktuelles