• Wir sind wieder für Sie da!

    Seit dem 2. Juni 2020 sind unsere Tagungshäuser in Stuttgart-Hohenheim und Weingarten wieder für den Garni-Betrieb geöffnet. Wir danken für Ihre Geduld und freuen uns, Sie wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
    Hygienekonzept

  • Veranstaltungen finden wieder statt

    Die Akademie nimmt den Veranstaltungsbetrieb wieder auf:
    am 30.06. mit „Mission im Kontext der Modernisierung“. Unser Hygienekonzept schützt dabei Gäste und MitarbeiterInnen.
      Veranstaltung
    Hygienekonzept

Offene Veranstaltungen

3-teilige Reihe: Glaube herausgefordert

Die Vergebung der Sünden

Impuls, Gespräch und Wort-Gottes-Feier

Das Bußsakrament (die Beichte) findet immer weniger Zuspruch. Welche Rolle spielen dann noch Bußsakrament oder Bußfeiern? Was bedeutet es, wenn wir im Credo die eine „Taufe zur Vergebung der Sünden“ bekennen?

Programm anzeigen


Anmelden

Offene Veranstaltung

VERSCHOBEN AUF 23. – 25.07.2021: Partizipationsräume von Frauen

in Geschichte und Gegenwart

Seit den Anfängen der Frauenbewegung kämpfen Frauenrechtlerinnen um gleichberechtigte Teilhabe an der Bildung, am Berufsleben und an der Politik. Keine der Errungenschaften scheint aber dauerhaft gesichert. Zeigt dies nicht die rückläufige Anzahl weiblicher Abgeordneter in den Parlamenten? Solche und ähnliche Fragen in Gegenwart und Geschichte sind Gegenstand der Tagung.
In Zusammenarbeit mit dem Verein Frauen & Geschichte Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Die Veranstaltung wird verschoben.

Offene Veranstaltung

Verkehrswende zur Nachhaltigkeit?

Innovationen für die Mobilität von Morgen

Für junge Leute wird ein eigenes Auto immer weniger attraktiv. Stattdessen verlangen sie nach Mobilität als abrufbereite Dienstleistung. Mikromobile und zweckbestimmte Transportmittel für die erste beziehungsweise letzte Meile sprießen förmlich aus dem Boden, am Horizont wird schon bald das erste Flugtaxi erkennbar. Die sogenannten ACES-Trends führen zu völlig neuen Fahrzeugkonzepten, die das Erlebnis nachhaltiger und kunden-individueller gestalten sollen. Die Zukunft der Mobilität wird von der Gesellschaft gefordert und von der digitalen Transformation ermöglicht. Wohin wird die Reise aber genau gehen, und inwiefern tragen die jüngsten Ereignisse im Zuge der COVID-19-Pandemie dazu bei? Klar ist schon jetzt, dass nichts so bleiben wird, wie es einmal war.
Der Vortrag von Maximilian Werner wird einen Überblick vermitteln über die technologischen Treiber aktueller Mobilitätsinnovationen. Wie hat E-Mobilität den Automobilmarkt verändert und welche Vorteile verspricht das autonome Fahren? Was bringt die zunehmende Vernetzung von Fahrzeugen mit Ihrem Ökosystem und wie verändert dies das Nutzerbedürfnis nach Mobilität?

Programm anzeigen


Anmelden

Philosophische Sommerwoche

Objektivität, Realität und Endlichkeit

Von der Philosophie der Essenz zur Philosophie der Existenz

Nach dem Ersten Weltkrieg kam es zu einem großen Umbruch in der Philosophie: Nicht mehr die Essenz, das Wesen der Dinge, sondern die endliche Existenz des Menschen rückte ins Zentrum des philosophischen Denkens. Wichtig wurden aber auch Sprache, Symbolformen und das Heilige als ‚absoluter Wert'. Dem folgten ‚katholische Denker' wie Romano Guardini, Edith Stein oder Josef Pieper, die sich an der ‚Objektivität' und am ‚Realismus' orientierten.

Programm / Meldungen anzeigen


Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


Veranstaltungen für ExpertInnen

Veranstaltungen für ExpertInnen

ABGESAGT: Außerhalb von Christus kein Heil?

Tagung für Schülerinnen und Schüler zur Lehrplaneinheit „Jesus Christus"

Ist es noch zeitgemäß, angesichts religiöser und weltanschaulicher Vielfalt einen christlichen Absolutheitsanspruch zu formulieren?
Danach fragt die Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion in Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer.
Die Veranstaltung fällt leider aus.

Veranstaltungen für ExpertInnen

Alte Feindbilder in neuem Gewand

Antisemitische Verschwörungsmythen und was man ihnen entgegensetzen kann

Antisemitismus bedient sich bei hergebrachten und neuen Verschwörungsmythen und nimmt vielfältige Formen an, von plumper Hetze bis zum populären Rap. Was kann man diesem aktuellen Antisemitismus entgegensetzen? Könnte man bei der biblischen Erzählung von Noah und seinem Sohn Sem beginnen mit ihrem religionsumspannenden Versprechen einer guten Ordnung des Zusammenlebens?
In Zusammenarbeit mit dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg

Veranstaltungen für ExpertInnen

VERSCHOBEN AUF 11. – 13.12.2020: Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel des Seminars besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.
Die Veranstaltung wird verschoben.

Aus der Schöpfung leben – Orte der Nachhaltigkeit

Exkursion zum Umwelt-Campus Birkenfeld

Die diesjährige Exkursion führt zum Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier. Diese einzigartige „Zero Emission University" belegt im nationalen Nachhaltigkeitsranking den ersten, international den sechsten Rang. Wie übertragbar ist das ökologische Baukonzept mit CO2-neutraler Energie- und Wärmeversorgung sowie modernster Gebäude- und Anlagentechnik?
In Zusammenarbeit mit dem Verband der VerwaltungsleiterInnen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis „Energie und Umwelt“), dem Diözesanausschuss „Nachhaltige Entwicklung”, dem Photovoltaik-Anwendernetzwerk und dem diözesanen Umweltbeauftragten.

Programm anzeigen


Anmelden

Aktuelles