Islam-Beratung

Das Projekt

Das Projekt stellt sich vor

Das Projekt „Muslime als Partner in Baden-Württemberg“ geht in seine zweite Phase!

Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte und gemeinsam mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Kehl getragene Projekt soll in der Gestalt eines fachkundigen Experten und Beraters für Kommunen, kirchliche Einrichtungen und islamische Vereinigungen in Baden-Württemberg eine begleitende Kompetenz zur Verfügung stellen. Dieser liefert Informationen und begleitet in Konflikt- bzw. Dialogprozessen. Bei Bedarf kann er auch für andere Stellen oder Einrichtungen seine Expertise einbringen.

Nach der erfolgreichen Bilanz von etwa 60 Beratungen in verschiedenen Regionen Baden-Württembergs und den bislang sehr positiven Rückmeldungen haben sich die drei Partner auf eine Weiterführung des Projekts mit einer Laufzeit von drei Jahren geeinigt. In diesem Zeitraum bleibt das Angebot der Einzelfallberatungen und Prozessbegleitungen unverändert. Um den großen Bedarf an Beratungsanfragen auch in Zukunft angemessen abdecken zu können, ist die Bildung eines Berater-Teams in Planung.

Des Weiteren werden Kurztexte zu verschiedenen Themen, die aus den Beratungen hervorgehen, verfasst und auf unsere Homepage online gestellt. Diese Texte dienen als kleine Handreichung und können kommunalen, kirchlichen und weiteren Einrichtungen Hilfestellungen für den Umgang mit dem jeweiligen Thema geben.

Projektflyer

 

Phase I 2015-2017

Über religiöse Anliegen hinaus tragen islamische Vereinigungen vielfach z.B. Bildungsangebote und soziale Aktivitäten. Häufig haben sie Zielgruppen, die andere Träger nur schwer erreichen. Ihre durchgehende Einbeziehung in alle kommunalen Handlungsfelder ist hingegen noch keine Selbstverständlichkeit. Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist es wichtig, an dieser Stelle Barrieren zu überwinden und Potentiale zu stärken.

Es besteht sowohl auf Seiten kommunaler Einrichtungen als auch auf Seiten islamischer Organisationen vielfach Unsicherheit und Beratungsbedarf: Wie sind bestimmte islamische Vereinigungen vor Ort einzuschätzen? Welche gemeinsamen Ziele gibt es? Wie können Barrieren im Blick auf eine mögliche Zusammenarbeit überwunden werden?

Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte und gemeinsam mit der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Kehl getragene Projekt soll in der Gestalt eines fachkundigen Experten und Beraters für Kommunen und islamische Vereinigungen in Baden-Württemberg eine begleitende Kompetenz zur Verfügung stellen. Dieser liefert Informationen und begleitet in Konflikt- bzw. Dialogprozessen. Bei Bedarf kann er auch für andere Stellen oder Einrichtungen seine Expertise einbringen.

Projektflyer

Dr. Hussein Hamdan

Projektbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 743
Fax.: +49 711 1640 843
E-Mail

Kurzbiografie

Christina Reich

Co-Beraterin

Tel.: +49 711 1640 728
Fax.: +49 711 1640 828
E-Mail


Martina Weishaupt

Assistentin

Tel.: +49 711 1640 703
Fax.: +49 711 1640 803
E-Mail


Projektpartner