11.02.2022, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: Hilft uns der Synodale Weg aus der Krise?

Ein Gespräch mit Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes
Ende Januar hat das vorgelegte Missbrauchsgutachten in der Erzdiözese München-Freising alle bisherigen Erkenntnisse von Vertuschung und unmenschlichem Umgang mit den Betroffenen nochmals übertroffen. Fast zeitgleich rüttelte das Outing von rund 100 kirchlichen MitarbeiterInnen mit der Aktion #OutInChurch ganz Deutschland auf. Die dritte Sitzung des Synodalen Weges Anfang Februar hatte durch diese beiden Ereignisse eine enorme Dynamik bekommen, die zu Beschlüssen und Richtungsentscheidungen führten, die Ansatz zur Hoffnung geben könnten. Bewegt sich die Kirche doch noch - oder haben wir es nur mit einem situativen Hoffnungsschimmer auf Papier zu tun? Über diese Frage spricht der Stadtdekan Dr. Christian Hermes mit der Akademiedirektorin Dr. Verena Wodtke-Werner. Hermes ist von der Diözese Rottenburg-Stuttgart über den hiesigen Priesterrat Delegierter des Reformprozesses "Synodaler Weg" und fällt immer wieder mit seinen deutlichen und scharfen Analysen zur momentanen Lage der katholischen Kirche auf.

„Wir sehen eine drohende Kernschmelze“

Diese Krise ist existenziell. Selbst Menschen, die sich schon lange in der Kirche engagieren, verlieren den Glauben an ihre Reformfähigkeit, warnt der Stuttgarter Stadtdekan Christian Hermes.

Zurück


Kontakt

Dr. Verena Wodtke-Werner

Akademiedirektorin
Direktion, Fachbereich Theologie - Kirche - Gesellschaft

Tel.: +49 711 1640 700

E-Mail

Kurzbiografie