12.04.2021, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungen für ExpertInnen

Online: Exegese und Bibeldidaktik in der Gemeindearbeit

Fortbildung für ostkirchliche Priester und Gemeindeleiter
Die Bibel ist das Basisdokument der Christen. Dennoch hat sie im Alltag der Gläubigen und der Gemeindepastoral oft eine geringe Bedeutung. Die Fortbildung greift den aktuellen Stand der exegetischen Wissenschaft und biblischer Didaktik auf, diskutiert die Relevanz der Homiletik im heutigen gesellschaftlichen Kontext und zeigt anhand eines Glaubensweges für Erwachsene die Umsetzung theologischer Arbeit in der Praxis auf.

PDF 

Die Bibel ist das Basisdokument der Christen. Dennoch hat sie im Alltag der Gläubigen und der Gemeindepastoral oft eine geringe Bedeutung. Dies ist insbesondere bei der orthodoxen Kirche der Fall, wo es unter den Gläubigen keine entwickelte Tradition des Bibellesens gibt. Dennoch spielt die Bibel eine sehr wichtige Rolle in der orthodoxen Liturgie und Ikonographie. Man begegnet der Bibel auf Schritt und Tritt.

Durch diese Fortbildung möchten wir Erfahrungen anderer Kirchen in ihrem Umgang mit der Bibel teilen. Während die evangelische Kirche die Bibel immer in den Mittelpunkt ihres Gemeindelebens stellte, hatte die katholische Kirche ähnliche Probleme wie die Orthodoxen heute. Erst nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts begann die katholische Kirche, dem Lesen der Bibel durch die Gläubigen mehr Bedeutung zu verleihen. Seitdem hat sie viele Konzepte entwickelt, die auch für Orthodoxe nützlich sein können.

Die Fortbildung greift den aktuellen Stand der exegetischen Wissenschaft und biblischer Didaktik auf, diskutiert die Relevanz der Homiletik im heutigen gesellschaftlichen Kontext und zeigt anhand eines Glaubensweges für Erwachsene die Umsetzung theologischer Arbeit in der Praxis auf. Dadurch soll deutlich werden, dass biblische Texte lebensrelevant sind für die Gläubigen, die Gemeinde und die Gesellschaft. Voraussetzung und Unterstützung dafür ist eine gute Anleitung für eine fundierte Auseinandersetzung mit den Texten und für methodische Zugänge, die die persönliche und gemeinschaftliche Begegnung mit der Bibel ermöglichen und fördern.


Kontakt

Dr. Vladimir Latinovic

Projektleiter

Tel.: +49 711 1640 756
Fax.:+49 711 1640 844
E-Mail