Veranstaltungs-Rückschau

    18.11.2016, 15:00 Uhr – 20.11.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Asiengespräche 2016

    Asien im Fokus: Souveränität, Sicherheit, Nachhaltigkeit?

    Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in Asien werden sowohl Fragen nachhaltiger Entwicklung als auch politische Themen wie Stabilität, Sicherheit, Migration und Flucht in der Region diskutiert.

    In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg und dem Lehrstuhl für Vergleichende Entwicklungs- und Kulturforschung der Universität Passau.

    Programm anzeigen

    11.09.2016, 15:00 Uhr – 13.09.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Eine Welt voller Verschwörungen?

    Verschwörungstheorien und -ideologien im Spiegel deutschsprachiger Forschung

    Mit der Verbreitung neuer Medien sind Verschwörungsmythen längst kein Thema marginaler Gruppen mehr, sondern ein alltäglich sichtbares Phänomen auch in Politik, Gesellschaft und Religion(en). Die Fachtagung bringt Forschende ganz unterschiedlicher Disziplinen wie der Psychologie, Soziologie, Philosophie, Geschichts-, Politik- und Religionswissenschaften zusammen, um ausgehend von Fallstudien Verschwörungserzählungen systematisch zu beleuchten.

    In Zusammenarbeit mit Wissensdurst e.V.

    anmelden

    06.09.2016, 14:00 Uhr – 07.09.2016, 13:00 Uhr, Weingarten
    Academica in triangolo / Forum Religionen und Staat

    Islamgesetzgebung im Ländervergleich

    Für die Gestaltung des Lebens von Muslimen und das Zusammenwirken in der Gesellschaft haben die gesetzlichen Rahmenbestimmungen erheblichen Einfluss. Wie wirkt sich die aktuelle Gesetzesnovelle in Österreich aus? Was sind gemeinsame Herausforderungen? Wie werden diese im Ländervergleich angegangen oder gegebenenfalls auch noch außer Acht gelassen?

    Programm anzeigen

    15.07.2016, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Einführung Dr. Heike Wagner

    Zwischen Nähe und Distanz

    Oder - warum es sich lohnt, Anderes zu verstehen

    Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Dr. Raúl Fornet-Betancourt und Dr. Axel Kreienbrink

    Dr. Heike Wagner wird die Gäste an diesem Abend auch an Ihren bisherigen Etappen von Kißlegg im Allgäu bis nach Ecuador teilhaben lassen und sich auch fachlich präsentieren: Unter der fachkundigen Moderation ihres Vorgängers, Dr. Rainer Öhlschläger, wird Dr. Heike Wagner in einem Gespräch mit dem Philosophen Prof. Dr. Dr. Raúl Fornet-Betancourt und dem Migrationsexperten Dr. Axel Kreienbrink der aktuellen Frage nachgehen, warum eine Auseinandersetzung mit anderen Kontexten, Themen, Menschen und Perspektiven heute sinnvoll und sogar notwendig ist.

    Programm anzeigen

    14.07.2016, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart
    Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Flüchtlinge in Stuttgart - Herausforderungen und Lösungsstrategien

    Gespräch mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Stadtdekan Monsignore Dr. Christian Hermes

    Ein "Markenzeichen" der Landeshauptstadt Stuttgart ist die seit Jahrzehnten erfolgreiche Integrationspolitik. Auszeichnungen auf nationaler und internationaler Ebene belegen dies eindrücklich. Die zurückliegende Flüchtlingszuwanderung mit hohen Zugangszahlen hat den "Druck" insbesondere auf westdeutsche Ballungsräume erhöht. Zugleich zeichnet sich ab, dass ein erheblicher Teil der Flüchtlinge auf absehbare Zeit nicht zurückkehren wird. Welche Perspektiven ergeben sich daraus für eine "integrationserfahrene" Großstadt wie Stuttgart? Ein Abend im Haus der Katholischen Kirche Stuttgart.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    24.06.2016, 14:00 Uhr – 26.06.2016, 13:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Verändert die europäische Flüchtlingskrise die Entwicklungszusammenarbeit?

    -Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert: Wissenschaft und Praxis im Dialog-

    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) Berlin und der Hochschule Esslingen

    Programm / Publikationen anzeigen

    24.06.2016, 20:15 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Flüchtlingskrise und Entwicklungszusammenarbeit

    Öffentlicher Vortrag von Hans-Joachim Fuchtel
    Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

    Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen der Tagung "Verändert die europäische Flüchtlingskrise die Entwicklungszusammenarbeit?"
    Der Vortrag ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.
    Spontanentschiedene sind willkommen.
    12.05.2016, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr, Hospitalhof
    Nachgefragt: Europa. Geschichte, Gegenwart und Zukunft?

    Europäische Identität - eine Zukunftsaufgabe, kein Erbe der Geschichte

    Was bedeutet die vielbeschworene "historische europäische Wertegemeinschaft" eigentlich? Was zeigt ein Blick in die Geschichte Europas? Kann die europäische Geschichte, eine Geschichte der Kriege und der Nationen, Aufschluss über aktuelle Auseinandersetzungen in und über Europa liefern oder gar in die Zukunft Europas weisen? Oder ist Europa - als Staatengemeinschaft, als Wertegemeinschaft, als kulturelles Erbe - vielmehr ein "weltgeschichtliches Experiment", das einem ständigen Aushandlungsprozess unterliegt?
    Diesen Fragen wird Prof. Dr. Dieter Langewiesche als Experte für europäische Geschichte, im Rahmen seines Abendvortrags nachgehen und dabei den Bogen bis zu aktuellen Debatten spannen.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    Pressemeldung

    14.04.2016, 09:00 Uhr - 17:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Workshop

    Muslime als Partner in Baden-Württemberg

    Thementagung der Islamberatung

    Kommunale Einrichtungen und islamische Organisationen besitzen vielfältige Erfahrungen in der Gestaltung des Zusammenlebens; ihre Zusammenarbeit stößt aber immer wieder auch auf Hindernisse. Fallbezogene Expertise und begleitende Beratung bietet die Akademie dazu seit Frühjahr 2015 an. Der Workshop bündelt gemeinsam mit Akteuren der verschiedenen kommunalen Handlungsfelder bisherige Erfahrungen und offene Fragen.

    Programm anzeigen

    11.04.2016, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Wer den Wind sät: Was westliche Politik im Orient anrichtet

    Wer die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten verstehen will, kommt nicht daran vorbei, sich selbstkritisch mit der westlichen Politik zu befassen.
    Dabei ist der Blick in die Kolonialzeit ebenso unausweichlich wie die verheerenden, globalen Interventionen in der jüngeren Geschichte der vergangenen 20 bis 30 Jahre.
    Michael Lüders beschreibt in seinem 2015 erschienen Buch, das bereits heute in der 14. Auflage steht, die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten und zeigt ihre verheerenden Folgen, darunter Terror, Staatszerfall und der Siegeszug des IS.
    "Nachgefragt" möchte auch hier einen Schritt zurück treten und nach den Ursachen der Konflikte fragen, die uns derzeit in Europa so einholen, dass sie auch hier und in den europäischen Nachbarländern noch nicht absehbare Folgen haben werden.

    Programm

    11.03.2016, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Süd-Ost-West-Perspektiven

    Weltgeschehen in der Arbeit von Dr. Rainer Öhlschläger
    Frieden, Versöhnung und Gerechtigkeit sind prominente Ziele der Weltkirche und aller kirchlichen Organisationen. Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart engagiert sich für den Dialog von Kirche, Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und anderen Religionen. Dieses kontinuierliche Gespräch ist heute - in Zeiten dramatischer nationaler wie internationaler Konflikte - wichtiger denn je. Dr. Rainer Öhlschläger, der das Tagungshaus Weingarten der Akademie der Diözese Rottenburg seit 01.12.1982 leitet und am 31.03.2016 in den Ruhestand wechselt, hat sich für diese Aufgabe mit großer Leidenschaft und großem Engagement eingesetzt. Seine Erfahrungen, seine Bilanz und sein Ausblick auf die Entwicklungen in Lateinamerika, Westeuropa, Osteuropa und im Mittleren Osten sind Thema dieser Veranstaltung. Mit dem studierten Politik- und Erziehungswissenschaftler Rainer Öhlschläger diskutieren Jörg Armbruster (ehemals ARD-Korrespondent im Nahen Osten) und Dr. Thomas Broch (Flüchtlingsbeauftragter der Diözese). Prof. Dr. Michael C. Hermann führt als Moderator durch das Gespräch.

    Programm anzeigen

    08.01.2016, 18:00 Uhr – 10.01.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche 2016

    Himmelsleiter oder Sackgasse?

    Entwicklungspolitik aus transregionaler Perspektive

    Gelingt es, alte Entwicklungspfade und Abhängigkeiten zu verlassen und auf eigenständige und nachhaltige Entwicklungen zu setzen? Wird der 'Globale Süden' weiterhin von Weltmarkteinflüssen dominiert? Mündet Aufstieg wieder in neue Krisen? Aktuelle wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Dynamiken im 'Globalen Süden' werden im transregionalen Vergleich betrachtet.

    Programm / Publikationen anzeigen

    04.12.2015, 18:00 Uhr – 06.12.2015, 13:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Afrikagespräche 2015

    Mittelschichten und sozialer Wandel in Afrika: Akteure & Lebensstile

    In Afrika finden sich zerfallende Staaten, aber auch solche mit sich stabilisierenden politischen Ordnungen. Sind die entstehenden Mittelschichten ein Garant dafür, und wie werden sie politisch repräsentiert?
    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien (IAS) der Universität Bayreuth

    Programm / Publikationen anzeigen

    13.11.2015, 15:00 Uhr – 15.11.2015, 13:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Asiengespräche 2015

    Zwischen Macht und Ohnmacht

    Menschenrechte, Bürgerrechte und Repräsentation in Asien

    Menschenrecht und Bürgerrecht sind in den Verfassungen der Staaten Asiens enthalten. Ihre tatsächliche Einlösung steht aber meist auf einem anderen Blatt. Die Interessen von ethnischen oder religiösen Minderheiten werden selten in ausreichender Weise repräsentiert. Die Tagung widmet sich der Verletzung von Rechten, aber auch den Fortschritten, die erzielt worden sind.

    Programm anzeigen

    Konzept Weingartener Asiengespräche 2015

    05.11.2015, 18:00 Uhr – 08.11.2015, 14:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Wirtschaft in Afrika - Wege zum Wohlstand für alle

    Tagung mit Stipendiaten des Katholischen Akademischen Ausländerdienstes (KAAD)

    Gibt es in Afrika Wege zum Wohlstand für alle? Hilft Wirtschaftswachstum gegen Armut und Arbeitslosigkeit? Kann eine entstehende Mittelschicht Motor des Wandels werden? Welche nachhaltigen Wachstumskonzepte versprechen Erfolge? Mit diesen Fragen befassen sich afrikanischen Stipendiaten des Katholischen Akademischen Austauschdienstes (KAAD)
    26.06.2015, 15:00 Uhr – 28.06.2015, 13:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Krisenhilfe oder Hilfe in Krisen? Entwicklungszusammenarbeit mit Krisenländern

    Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert: Wissenschaft und Praxis im Dialog

    Zerfallende Staaten unterliegen externen politischen, ökonomischen und militärischen Interventionen und sind intern Spielball undurchschaubarer Machtkämpfe. Was leistet dabei Entwicklungszusammenarbeit?
    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) Berlin und der Hochschule Esslingen

    Programm / Publikationen anzeigen

    29.04.2015, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Urkatastrophe oder "Stunde 0"? Zäsuren des 20. Jahrhunderts

    Durch die öffentliche Präsenz des Ersten Weltkriegs in einer Fülle von Gedenkfeiern, Ausstellungen und Veröffentlichungen hat im letzten Jahr eine weitreichende Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg in unserer Gesellschaft stattgefunden. Am 8. Mai 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 70. Mal. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart nehmen dies zum Anlass, um nach Zäsuren in der Geschichte zu fragen. Welches Kriegsende stellt die größere Zeitenwende dar? 1918 oder 1945? Oder lässt sich gar die These eines 30-jährigen Krieges des 20. Jahrhunderts stark machen?

    Meldungen / Videos anzeigen

    Programm anzeigen

    15.04.2015, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Nachgefragt: "Pegida - zwischen Rechtspopulismus und der Mitte

    der Gesellschaft. Anregungen zur Selbstbetrachtung
    unserer Gesellschaft
    Seit Monaten hört man aus Dresden nur Problematisches: Pegida ist unterwegs und Wutbürger wie Unzufriedene melden sich unüberhörbar zu Wort. Politikverdrossenheit, problematische biographische Erfahrungen seit 1989, Vorurteile und soziale Angst gehen eine brisante Mischung ein, die die einen auf die Straße und die anderen zum Nachdenken bringt. Pegida scheint ein Symptom zu sein, an dem man aktuelle Problemlagen unseres Gemeinwesens ablesen kann. Der Vortrag wird das versuchen und zur kritischen Selbstbetrachtung unserer Gesellschaft in der "Berliner Republik" und einem krisengeschüttelten Europa einladen.
    Referent: Dr. phil. Justus H. Ulbricht, Dresden

    Programm

    09.01.2015, 17:00 Uhr – 11.01.2015, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche 2015

    Geschichte wird gemacht! - Vergangenheitspolitik und Erinnerungskulturen in Lateinamerika

    Welche Implikationen hat die Erinnerung an die gewaltsame Vergangenheit für aktuelle Auseinandersetzungen um soziale Teilhabe und Gerechtigkeit? Wer wird wie, warum und von wem erinnert? Vergangenheitspolitiken und Erinnerungskulturen sind nicht nur zentral zum (Selbst-)Verständnis Lateinamerikas, sondern auch ein wichtiger Schlüssel für deren Zukunft.

    Programm / Publikationen anzeigen

    Programm Lateinamerika 2015

    05.12.2014, 18:00 Uhr – 07.12.2014, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Afrikagespräche 2014

    Globale Krisen - lokale Konflikte?

    Soziale Bewegungen in Afrika
    Welche Bedeutung hat die Globalisierung für sozialen Bewegungen in Afrika? Wie sind diese Bewegungen und zivilgesellschaftliche Organisationen in globale Foren wie internationale Konferenzen und Weltsozialforen eingebunden? Welche Rolle nehmen sie in transnationalen zivilgesellschaftlichen Netzwerken ein?
    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien (IAS) der Universität Bayreuth

    Programm / Publikationen anzeigen

    Programm Afrika 2014 als PDF