Veranstaltungs-Rückschau

    26.04.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
    Vernissage

    Stimme des Lichts

    Fotografien von Nicole Ahland

    Die in Wiesbaden lebende Fotokünstlerin interessiert sich für das Zusammenspiel von Licht, Raum und Zeit. Für ihre Motive wählt sie menschenleere Orte, die jedoch meist Spuren gelebten Lebens aufweisen. Wir zeigen Arbeiten, die im verlassenen Konventgebäude des Klosters Weingarten hauptsächlich nachts aufgenommen wurden. Die verbliebene Atmosphäre der Ordensbrüder und die durch die Künstlerin wahrgenommenen Emotionen werden zu einer analogen fotografischen Abbildung verdichtet.

    Endlich ist es soweit! Das Tagungszentrum Hohenheim öffnet seine Pforten und damit auch die Ausstellung. Ausstellungsende ist der 7. November 2021.

    Die Vernissage dieser Fotoausstellung konnte wegen der Pandemie nur online stattfinden. Drei Video-Filme - die Begrüßung der Fachbereichsleiterin für Kunst, die Eröffnungsrednerin und ein Interview mit der Künstlerin - geben Ihnen online einen Einblick.

    Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    Einladungsbroschüre

    Infoblatt

    23.04.2021, 17:45 Uhr – 25.04.2021, 13:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Refugee Law Clinics – Regionaltreffen Süd

    Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf der Aus- und Fortbildung der BeraterInnen der Refugee Law Clinics in Bayern und Baden-Württemberg.

    Programm anzeigen

    23.04.2021, 18:00 Uhr – 25.04.2021, 13:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    15. Hohenheimer-Theologinnen-Treffen

    Wird verschoben: Zwischen Tabu und Reset

    und ''Gleich kocht's über! Performance-Reihe zu Maria 2.0'
    Theologinnen decken Tabuthemen auf und suchen nach Überwindungsstrategien. Die Tagung beschäftigt sich mit Tabus im theologischen und kirchlichen Kontext und ihrem Potential für einen Neustart.

    Integriert in diese Veranstaltung findet am 23.04.2021, ab 18.00 Uhr die zweite von drei Veranstaltungen der Performance-Reihe zu 'Maria 2.0' statt. An diesem Abend werden Tabus offen gelegt, ins Gespräch gebracht, neu zusammengefügt, um einen anderen Geschmack und eine neue Form zu erzeugen. Damit soll versucht werden, eine Richtung in die Zukunft zu weisen.

    In Zusammenarbeit mit AGENDA Forum Katholischer Theologinnen e.V.

    Neuer Termin 07.-09.10.2022
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    23.04.2021, 14:30 Uhr - 17:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Wird verschoben : Wo geht´s hin, Frau Theologin?

    Nachwuchscoaching für junge Theologinnen

    Theologinnen aus unterschiedlichen Berufsfeldern geben Einblick in Chancen und Herausforderungen ihres Weges. Sie erzählen von den entscheidenden Umbrüchen, von krummen Wegen und roten Fäden und verraten den ein oder anderen persönlichen Geheimtipp.

    Neuer Termin: 07.10.2022
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    22.04.2021, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Alle inklusive?!

    Digitale Teilhabe für Menschen mit schweren Behinderungen. Die praktische Umsetzung

    Erneut greifen wir das Thema der analogen und digitalen Teilhabe auf und legen den Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung im Alltagshandeln und in der Freizeit. Wie können Smartphones und Apps dazu beitragen, mitzumischen und dabei zu sein? Wo liegen die Grenzen der digitalen Teilhabe? Worin liegt der Mehrwert einer persönlichen Begegnung? Gelungene Beispiele aus der Praxis werden vorgestellt und diskutiert.
    In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg

    Programm / Dokumentationen / Videos anzeigen

    20.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Brüder im Nebel

    Am 18. März 2021 wurde das seit Monaten erwartete Gutachten der Kölner Strafrechtskanzlei Gercke in der Erzdiözese veröffentlicht. Von Kardinal Woelki, der aufgrund der Aktenlage entlastet erscheint, selbstredend ebenso dringlich erwartet wie befürchtet. In der Presse war der Kölner Kardinal seit Monaten unter Druck geraten, weil er ein erstbeauftragtes Gutachten der Münchner Kanzlei Westphal zunächst nicht veröffentlichen wollte. Beide Gutachten sind seit 19. März 2021 nun einsehbar.

    Der Offizial der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Thomas Weißhaar, hat das 800 Seiten starke Schriftstück studiert und wird es uns Nichtfachleuten nahe bringen. Dabei interessieren zum Beispiel folgende Überlegungen: Was leistet dieses juristische Gutachten? Was kann dem gegenüber das Kirchenrecht leisten oder nicht leisten? Welche anderen Betrachtungs - und Bewertungsebenen sind nach wie vor offen und müssen dennoch in Augenschein genommen werden. Welche naheliegenden Reformen sind jetzt schon möglich und sollten zügig umgesetzt werden?

    Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    19.04.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Online: Impfen – eine moralische Pflicht?

    Nachgefragt – Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Während die Impfangebote Fahrt aufnehmen, ist die Meinung der Öffentlichkeit vielfältig bis kontrovers: Die Positionen reichen von Impfverweigerung bis zur Forderung einer Impfpflicht. Ist eine Empfehlung wie die des Deutschen Ethikrates, der Impfen als moralische Pflicht ansieht, medizinisch gedeckt und ethisch verantwortbar? Ein "Nachgefragt"-Abend mit Dr. med. Christiane Fischer und Prof. Dr. theol. Kerstin Schlögl-Flierl.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    12.04.2021, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Exegese und Bibeldidaktik in der Gemeindearbeit

    Fortbildung für ostkirchliche Priester und Gemeindeleiter
    Die Bibel ist das Basisdokument der Christen. Dennoch hat sie im Alltag der Gläubigen und der Gemeindepastoral oft eine geringe Bedeutung. Die Fortbildung greift den aktuellen Stand der exegetischen Wissenschaft und biblischer Didaktik auf, diskutiert die Relevanz der Homiletik im heutigen gesellschaftlichen Kontext und zeigt anhand eines Glaubensweges für Erwachsene die Umsetzung theologischer Arbeit in der Praxis auf.

    Programm anzeigen

    29.03.2021, 10:15 Uhr – 30.03.2021, 19:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Bekenntnis und Martyrium

    Religionsfreiheit von Christen aus dem Nahen Osten
    Wo das Recht auf freie Religionsausübung missachtet wird, steht es um die Verwirklichung anderer Menschenrechte auch nicht gut. Insbesondere in Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas ist die Religionsfreiheit in Gefahr. Viele Christinnen und Christen emigrieren oder fliehen. Auch in Baden-Württemberg bilden sie inzwischen bedeutende Communities.

    Programm / Meldungen anzeigen

    24.03.2021, 14:00 Uhr – 25.03.2021, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Gott und Geschichte(n) – Theologie und das Ende der großen Narrative

    „Die Frage nach dem Sinn der Geschichte hat angesichts der großen Katastrophen der Menschheitsgeschichte eine prekäre Gestalt. Wie lässt sich noch an einem Gottesgedanken festhalten, der im Angesicht des realen Geschichtsverlaufs plausibel ist und Hoffnung schenken kann? Wie muss Theologie gestaltet sein, die sich von der Realität als Ort der Offenbarung beeinflussen lässt? Welcher Narrative kann sich eine gegenwartssensible Theologie bedienen?”
    In Zusammenarbeit mit Nachwuchsnetzwerk Dogmatik & Fundamentaltheologie

    Programm anzeigen

    Anmelden über Eventbrite

    Rückfragen bitte an das Nachwuchsnetzwerk

    23.03.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
    Die Macht der Sprache

    Online: Sie können aber gut Deutsch!

    Wenn freundliche Ignoranz zu verbaler Gewalt wird.
    Sprachliche Gewalt gehört zur täglichen Lebensrealität vieler Menschen mit Migrationsgeschichte. Sie wird nicht nur in offensichtlich abwertenden und diskriminierenden Aussagen wahrgenommen, sondern manchmal auch in scheinbar freundlichen Äußerungen wie "Sie sprechen aber gut Deutsch!" oder "Woher kommst du eigentlich?". Manchmal ist das nicht beabsichtigt, manchmal schon. Was aber kennzeichnet verbale Gewalt, wie wird sie erkannt, wo wird sie erlebt, und wie wirkt sie sich auf die so Angesprochenen aus? Wo liegt die Grenze zu bloßer Unhöflichkeit – und wie unterscheidet sie sich wiederum von verbaler Aggression?
    Ein Abend mit der Autorin Lena Gorelik, Prof. Dr. Petra Bendel (Uni Erlangen und SVR-Vorsitz) und Prof. Dr. Silke Jansen (Uni Erlangen)

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    18.03.2021, 17:00 Uhr – 20.03.2021, 14:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Gesicht und Handschrift

    Transzendente Begründung und Authentifikation in mittelalterlichen Visionen

    Jenseitsvisionen werden mehrfach umgeschrieben – auch im Interesse von politischen, religiösen und sozialen Verhältnissen. Aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen wird die Tagung Funktion und Erzählstrategien mittelalterlicher Visions-Erzählungen in hagiographischen, historiographischen und chronikalischen Quellen beleuchten.
    In Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt „Vergänglichkeit und Ewigkeit“ (Universität Kiel und Universität Köln) und dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

    Programm / Meldungen anzeigen

    17.03.2021, 09:30 Uhr - 16:15 Uhr
    43. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

    Online: Einfluss im Überfluss

    Influencer - Stars von heute?!

    Influencer gelten Kindern und Jugendlichen als Vorbilder, die ihre Anhänger an nahezu allen Lebenslagen teilhaben lassen. Doch wer sind die Personen dahinter? Wie beeinflussen Influencer die Identitätsfindung und Meinungsbildung von Kindern und Jugendlichen durch Influencer Marketing sowie durch deren Stellungnahme zu politischen und gesellschaftlichen Themen? Wir diskutieren über das Phänomen und die Möglichkeiten des medienpädagogischen Umgangs damit.
    In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    16.03.2021, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Kollegiales Coaching: Rückenstärkung für Teamleitungen

    Coaching ohne Coach: Menschen mit Leitungsverantwortung unterstützen einander gegenseitig darin, die Herausforderungen des Alltags mit Gelassenheit zu bewältigen – kostenneutral, selbstgesteuert und die eigenen Kompetenzen nutzend. Durch bewährte Methoden kann sich das Potenzial der Gruppe entfalten: so lässt sich gemeinsam Problemlösungskompetenz trainieren und Kreativität freisetzen.

    Programm anzeigen

    15.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Beiträge aus der Forschung

    Online: „Kopf auf, richtiger Islam rein, Kopf zu“?

    Islamische Vereine und Verbände in der Präventionsarbeit
    Ein Fachgesprach mit Prof. Dr. Jens Ostwaldt

    Von Moscheevereinen und islamischen Verbänden wird zunehmend auch Prävention gegen religiös begründeten Extremismus erwartet. Diese Präventionsprojekte sehen sich einigen Fragen gegenüber: Sollten sich islamische Vereine und Verbände hier überhaupt engagieren? Welche Rolle können sie in der Präventionsarbeit einnehmen? Mit welchen Kompetenzen? Jens Ostwaldt hat zu dieser Thematik promoviert und wird die Ergebnisse seiner Doktorarbeit nach einem Impulsvortrag im Gespräch mit Dr. Hussein Hamdan diskutieren.

    Programm anzeigen

    11.03.2021, 09:30 Uhr – 12.03.2021, 12:30 Uhr
    Kirche im Web

    Online: Netz gestalten

    Die Rolle der Kirche in der digitalen Gesellschaft

    Die fortschreitende Digitalisierung hat das Konsum- und Kommunikationsverhalten gerade jüngerer Menschen grundlegend verändert – ein Trend, den die aktuelle Corona-Krise noch verstärkt. Will die Kirche auf diese Herausforderungen gestaltend oder reaktiv wirken?
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt, der MDG Medien-Dienstleistung, München

    Dokumentationen / Meldungen / Videos anzeigen

    Programm anzeigen

    10.03.2021, 10:00 Uhr - 18:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Akademien im Netz

    Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, und der Katholischen Akademie in Bayern

    Programm anzeigen

    05.03.2021, 15:00 Uhr – 06.03.2021, 17:00 Uhr
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Online: Verflechtungen

    Forschungskolloquium

    Die Verflechtungen der Religionskulturen von Islam und Christentum in Geschichte und Gegenwart sind Gegenstand unterschiedlicher aktueller Forschungsprogramme. Neben deren Diskussion dient das Forschungskolloquium dem Austausch über derzeitige Projekte im Bereich der Christlich-Islamischen Beziehungen. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen findet die großformatige Jahrestagung des Theologischen Forums Christentum - Islam im März 2021 nicht statt.

    Programm / Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    04.03.2021, 13:30 Uhr – 06.03.2021, 14:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Von Wanderkino bis YouTube

    Katholische Filmarbeit gestern und heute

    Wie die katholische Kirche in der Öffentlichkeit agiert, ist häufig Thema medialer Berichterstattung. Die eigenständige kirchliche Medienarbeit ist allerdings nur selten wissenschaftlich hinterfragt worden. Dieser Problematik widmet sich die Tagung, indem sie einen Blick auf die Auseinandersetzung der katholischen Kirche mit dem Medium Film wirft.
    In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm / Meldungen anzeigen

    Tagungsbericht

    03.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    After-Work-Gespräche „Wirtschaft im Wandel“

    Online: Karin Sonnenmoser im Gespräch

    Als Karin Sonnenmoser 2019 als Finanzvorständin Verantwortung bei Ceconomy übernimmt, steht sie vor der Aufgabe, die Handelsketten Media Markt und Saturn, die 2017 vom kriselnden Metro-Konzern abgespalten wurden, zu stabilisieren. Doch dann kommt die Corona-Pandemie samt dem Lockdown für die meisten der gut 1000 Märkte in 13 Ländern Europas. Es geht um die Existenz der Handelskette für Unterhaltungselektronik mit rund 50 000 Mitarbeitenden. Wir sprechen mit Frau Sonnenmoser über die Krise, ihren Weg in die Konzernspitze und über die Frage, ob eine Vorstandsquote für Frauen dabei helfen kann.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen