Veranstaltungs-Rückschau

    15.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Salafismus in Deutschland: Fachtag

    Chancen der Prävention: Muslime in der Präventions- und Dialogarbeit

    Die salafistische Szene ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und beunruhigt breite Bevölkerungskreise. Was ist die Anziehungskraft des Salafismus, den vorwiegend junge Muslime reizvoll finden und der ihnen zu einer neuen "Identität" verhilft? Wie verlaufen Radikalisierungsprozesse? Wie können De-Radikalisierung und Prävention gelingen? Und wie engagieren sich junge Muslime im Dialog?
    In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

    Programm / Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    14.09.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Salafismus in Deutschland: Abendveranstaltung

    Einführung und Fachgespräch mit Nina Käsehage

    Seit Jahren beschäftigt das Phänomen des Salafismus die deutsche Gesellschaft. Doch worum handelt es sich dabei wirklich, und welche Strukturen sind in Deutschland zu finden? Mit Nina Käsehage, die durch ihre einzigartige wissenschaftliche Feldforschung mit 175 salafistischen AkteurInnen und namhaften Predigern bekannt wurde, konnten wir die Expertin in diesem Feld gewinnen.
    In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Inside Out und dem LKA Baden-Württemberg

    Dokumentationen anzeigen

    Programm

    24.06.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika - öffentliche Podiumsdiskussion

    Programm anzeigen

    23.06.2017, 14:00 Uhr – 25.06.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    La crisis actual de América Latina: causas y salidas

    In der letzten Dekade wurden die neuen Linksregierungen in Lateinamerika von vielen als Hoffnungsträger gesellschaftlichen Wandels gesehen. Schon bald zeigte sich jedoch die Fragilität des Wandels und heute prägen Krisenmeldungen die Schlagzeilen über die Region.
    Die Tagung bilanziert Probleme, Fehler und Chancen des jüngsten Reformprozesses und diskutiert Zukunftsperspekiven aus und für Lateinamerika.

    In Kooperation mit der Universität Kassel, Fachbereich Internationale und intergesellschaftliche Beziehungen, und der Friedrich-Ebert-Stiftung.

    Die Tagung findet auf Spanisch statt.

    Programm anzeigen

    22.06.2017, 14:00 Uhr – 23.06.2017, 13:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika

    Nachwuchstagung
    Die Nachwuchstagung bietet die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, eigene Forschungsprojekte vorzustellen und diese gemeinsam mit ExpertInnen aus Lateinamerika zu diskutieren.

    Auftakt zur internationalen Tagung "La crisis actual de América Latina: causas y salidas" (23.-25.06.2017)

    Für die Bewerbung mit Vortag: Einreichung von Abstracts (300 Wörter) und Kurzvita, jeweils auf Spanisch, bis 25.04.2017 an internationale-beziehungen@akdemie-rs.de

    Anmeldungen auch ohne Vortrag möglich.

    Programm anzeigen

    01.06.2017, 17:30 Uhr – 03.06.2017, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    AIM GENDER

    Männlichkeiten zwischen Kulturen

    Die Kölner Silvester-Nacht hat erneut deutlich gemacht, wie zentral kulturelle Konzepte von Männlichkeit bei der Bewertung der Verhaltensweisen von Männern sind. Ausgehend von diesem aktuellen Anlass wird die Konstruktion von Männlichkeit zwischen verschiedenen Kulturen in historischer, soziologischer, ethnologischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive analysiert - und werden vorschnelle Verallgemeinerungen hinterfragt.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM Gender

    Programm / Dokumentationen anzeigen

    18.05.2017, 17:00 Uhr – 20.05.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
    Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert

    EZ 4.0 - Digitalisierung und globale Verantwortung

    Wissenschaft und Praxis im Dialog

    Die weltweite digitale Vernetzung eröffnet auch für Entwicklungsländer neue Chancen und Herausforderungen. Die Tagung analysiert aus der Perspektive von Wissenschaft und Praxis, wie z.B. die Digitalisierung in der EZ genutzt werden kann, wer von der "digitalen Dividende" profitiert und wie sich die "digitale Spaltung" der Welt überwinden lässt.
    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), Hochschule Esslingen, Fachbereich Sozialpolitik, Antidiskriminierungs- und Genderpolitik.

    Programm / Publikationen anzeigen

    09.05.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    100 Tage US-Präsident Donald Trump. Eine Zwischenbilanz für Europa

    Wir laden Sie sehr herzlich zu einem Abend mit Klaus Prömpers zum Thema "100 Tage US-Präsident Donald Trump. Eine Zwischenbilanz für Europa" ein. Der ehemalige Leiter der ZDF-Studios in Wien und New York wird in seinen Ausführungen beleuchten, welche Auswirkungen Donald J. Trumps Politik nicht nur auf das deutsch-amerikanische Verhältnis, sondern auch auf unser Grundverständnis von Demokratie haben kann.

    Programm anzeigen

    17.03.2017, 18:00 Uhr – 19.03.2017, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche 2017

    Lateinamerika zwischen Krieg und Frieden

    Die Tagung beschäftigt sich mit vergangenen und aktuellen bewaffneten Konflikten in Lateinamerika, ihre Gemeinsamkeiten und Spezifika, aber auch mit Friedensprozessen wie in Kolumbien und deren Möglichkeiten.
    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik der Demokratie der Leibniz Universität Hannover
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    06.03.2017, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Entängstigt euch!

    Schaffen wir die Herausforderung durch schutzsuchende Flüchtlinge?

    Viele Menschen fliehen zu uns: Das ruft unterschiedliche Gefühle wach - Ärger, Sorge, Zuversicht. Eine Umfrage zeigt: die Ängste eines Menschen sind der Schlüssel, ob jemand abwehrt oder begrüßt, ob er hetzt oder hilft. Der Werteforscher und Pastoraltheologe Paul M. Zulehner geht den Ursachen dieser Ängste nach und zeigt Möglichkeiten auf, sie zu überwinden.
    Zum Einstieg wird das Theaterstück von Bodo Klose "Tamba Chu-Chu" aufgeführt. Junge Schauspieler/innen stellen darin eine konkrete Fluchtgeschichte zweier Kinder aus Syrien dar.

    Programm

    09.12.2016, 18:00 Uhr – 11.12.2016, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Friedliches Zusammenleben in Afrika im Geiste Abrahams

    Der Beitrag der Religionen zu Toleranz und Verständigung

    Die abrahamitischen Religionen bieten vielfältige Ressourcen zu Toleranz und Verständigung. Wie sind diese zu erschließen und für interreligiöse Verständigungsprozesse anwendbar zu machen? Welche spezifischen Herausforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten ergeben sich dabei im Blick auf die Situation in Afrika? Hier setzt das Projekt "Pactum Africanum" an, über dessen Anliegen bei dieser Tagung gemeinsam mit Experten aus den Theologien und einschlägigen Fachwissenschaften sowie Praxisakteuren diskutiert wird.
    In Zusammenarbeit mit Pactum Africanum e.V. und dem Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Aktuelles Programm

    02.12.2016, 18:00 Uhr – 04.12.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Afrikagespräche 2016

    Islamische Wohltätigkeit und Entwicklungszusammenarbeit

    Wohltätigkeit nimmt eine zentrale Rolle im Islam ein und islamische Nicht-Regierungsorganisationen sind etablierte Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. Die Tagung gibt einen Überblick über islamische Wohltätigkeit und deren Ausprägung in Afrika sowie Einblicke in die Arbeit islamischer NGOs.

    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien (IAS) der Universität Bayreuth
    Die Veranstaltung fällt leider aus.
    30.11.2016, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Abend

    Vortrag zum (Miss-)Verständnis von Kultur

    "Kultur, kulturelle Differenz, Interkulturalität - was ist das?"

    Kultur ist in aller Munde - viel wird geredet von der "Kultur der Anderen", der "eigenen Kultur" und von damit verbundenen Werten. Unsere Vorstellung von Kultur ist wichtig, wenn wir Verunsicherungen, Ängste und Fremdheit verstehen und begegnen wollen. Doch was ist das eigentlich Kultur? Was ist kulturelle Differenz?
    Der Vortrag gibt einen Einblick in Vorstellungen von Kultur und erläutert deren Bedeutung für die Praxis.

    Programm anzeigen

    19.11.2016, 20:15 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Samin vs. Semen

    Film zum Kampf von Bauern auf Java mit Filmgespräch

    Der Dokumentarfilm des indonesischen Filmemachers Dandhy Dwi Laksono schildert den Kampf von Bauern auf der Insel Java gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage durch Zementfabriken. Sie leben am Fuß des Kendeng-Karstgebirges, das u.a. wegen zahlreicher Wasserspeicher und seiner einzigartigen Flora und Fauna unersetzbar ist. Doch der geplante Bau mehrerer Zementfabriken droht den Kendeng-Karst zu zerstören. Ein breites Bündnis von Bauern macht dagegen mobil. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Frauen.

    Filmvorführung im Kommunalen Kino "Linse" (http://www.kulturzentrum-linse.de/)
    18.11.2016, 15:00 Uhr – 20.11.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Asiengespräche 2016

    Asien im Fokus: Souveränität, Sicherheit, Nachhaltigkeit?

    Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in Asien werden sowohl Fragen nachhaltiger Entwicklung als auch politische Themen wie Stabilität, Sicherheit, Migration und Flucht in der Region diskutiert.

    In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg und dem Lehrstuhl für Vergleichende Entwicklungs- und Kulturforschung der Universität Passau.

    Programm anzeigen

    11.09.2016, 15:00 Uhr – 13.09.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Eine Welt voller Verschwörungen?

    Verschwörungstheorien und -ideologien im Spiegel deutschsprachiger Forschung

    Mit der Verbreitung neuer Medien sind Verschwörungsmythen längst kein Thema marginaler Gruppen mehr, sondern ein alltäglich sichtbares Phänomen auch in Politik, Gesellschaft und Religion(en). Die Fachtagung bringt Forschende ganz unterschiedlicher Disziplinen wie der Psychologie, Soziologie, Philosophie, Geschichts-, Politik- und Religionswissenschaften zusammen, um ausgehend von Fallstudien Verschwörungserzählungen systematisch zu beleuchten.

    In Zusammenarbeit mit Wissensdurst e.V.

    anmelden

    06.09.2016, 14:00 Uhr – 07.09.2016, 13:00 Uhr, Weingarten
    Academica in triangolo / Forum Religionen und Staat

    Islamgesetzgebung im Ländervergleich

    Für die Gestaltung des Lebens von Muslimen und das Zusammenwirken in der Gesellschaft haben die gesetzlichen Rahmenbestimmungen erheblichen Einfluss. Wie wirkt sich die aktuelle Gesetzesnovelle in Österreich aus? Was sind gemeinsame Herausforderungen? Wie werden diese im Ländervergleich angegangen oder gegebenenfalls auch noch außer Acht gelassen?

    Programm anzeigen

    15.07.2016, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Einführung Dr. Heike Wagner

    Zwischen Nähe und Distanz

    Oder - warum es sich lohnt, Anderes zu verstehen

    Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Dr. Raúl Fornet-Betancourt und Dr. Axel Kreienbrink

    Dr. Heike Wagner wird die Gäste an diesem Abend auch an Ihren bisherigen Etappen von Kißlegg im Allgäu bis nach Ecuador teilhaben lassen und sich auch fachlich präsentieren: Unter der fachkundigen Moderation ihres Vorgängers, Dr. Rainer Öhlschläger, wird Dr. Heike Wagner in einem Gespräch mit dem Philosophen Prof. Dr. Dr. Raúl Fornet-Betancourt und dem Migrationsexperten Dr. Axel Kreienbrink der aktuellen Frage nachgehen, warum eine Auseinandersetzung mit anderen Kontexten, Themen, Menschen und Perspektiven heute sinnvoll und sogar notwendig ist.

    Programm anzeigen

    14.07.2016, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart
    Nachgefragt - Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Flüchtlinge in Stuttgart - Herausforderungen und Lösungsstrategien

    Gespräch mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Stadtdekan Monsignore Dr. Christian Hermes

    Ein "Markenzeichen" der Landeshauptstadt Stuttgart ist die seit Jahrzehnten erfolgreiche Integrationspolitik. Auszeichnungen auf nationaler und internationaler Ebene belegen dies eindrücklich. Die zurückliegende Flüchtlingszuwanderung mit hohen Zugangszahlen hat den "Druck" insbesondere auf westdeutsche Ballungsräume erhöht. Zugleich zeichnet sich ab, dass ein erheblicher Teil der Flüchtlinge auf absehbare Zeit nicht zurückkehren wird. Welche Perspektiven ergeben sich daraus für eine "integrationserfahrene" Großstadt wie Stuttgart? Ein Abend im Haus der Katholischen Kirche Stuttgart.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    24.06.2016, 14:00 Uhr – 26.06.2016, 13:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Verändert die europäische Flüchtlingskrise die Entwicklungszusammenarbeit?

    -Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert: Wissenschaft und Praxis im Dialog-

    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) Berlin und der Hochschule Esslingen

    Programm / Publikationen anzeigen