30.06.2020, 09:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Mission im Kontext der Modernisierung, Pluralisierung und der neuen ökumenischen Realität

Fortbildung für ostkirchliche Priester

PDF

Mission einst und heute

Die Akademie hat ihr Veranstaltungsprogramm wieder aufgenommen. Es ist ein Herantasten an die neue Normalität unter den besonderen Bedingungen in Corona-Zeiten.

Zur Meldung

„Darum geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt“ (Mt. 28, 19-20). Dies ist die Botschaft, die das Matthäus-Evangelium beendet und ein neues Kapitel im Leben der Kirche aufschlägt: ein Kapitel der Mission und des Wachstums. Und tatsächlich ist die christliche Kirche in der ganzen Welt gewachsen und hat sich verbreitet. Das Christentum wurde zur größten Weltreligion.
Aber irgendwann verlangsamte sich dieser Trend und die anderen Religionen nahmen an Zahl zu. Mit 24 Prozent der Weltbevölkerung kam der Islam der Zahl der Christen nahe, die derzeit etwa 29 Prozent ausmacht. Beginnend mit der Zeit der Aufklärung begannen die traditionellen Länder das Christentum aus dem öffentlichen Bereich zu entfernen. Seinen Höhepunkt fand diese Entwicklung mit dem Aufstieg des Kommunismus im 20. Jahrhundert. Und schließlich wandte sich ein beträchtlicher Teil der Christen wegen eigener Fehler der Kirchen, die sie im Laufe des Jahrhunderts gemacht hatten, vom Christentum ab.
Dies alles hat zu der Situation geführt, dass für die Kirche die Aufgabe besteht, ihre Mission zu erfüllen mit Menschen, deren Vorfahren bereits Christen waren. Und diese Aufgabe ist aufgrund der Last der Vergangenheit, der Modernisierungs- und Säkularisierungsprozesse, die in unserer Zeit stattfanden, viel schwieriger als im ersten Jahrhundert.
Mit dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Konzepte verschiedener christlicher Kirchen zeigen, wie sie an die Herausforderung von Missions- und Pfarrarbeit herangehen. Wir haben Referen-tInnen aus evangelischen, katholischen und freien Kirchen eingeladen, die Ihnen mehr über diese Konzepte erzählen und Ihnen einige praktische Informationen und Ratschläge geben, die Sie auch für Ihre Gemeindearbeit anwenden können.


Kontakt

Dr. Vladimir Latinovic

Projektleiter

Tel.: +49 711 1640 756 (Mo-Di)
Fax.:+49 711 1640 844
E-Mail