11.07.2019, 09:00 Uhr - 13.07.2019, 16:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Fit für den MDK – die neuen Qualitätsprüfungen

Die neuen indikatorengestützten Qualitätsprüfungen stellen die Pflegeeinrichtungen vor enorme Herausforderungen. Durch das zweistufige Prüfsystem sind die Anforderungen erheblich gestiegen. Das Seminar vermittelt anschaulich und praxisnah den Aufbau des neuen Prüfsystems und die damit verbundenen Anforderungen. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Umsetzung in der Einrichtung und der differenzierten Darlegung verschiedener Methoden, die eine Grundlage für erfolgreiche Qualitätsprüfungen schaffen.

PDF

Die neuen Indikatorengestützten Qualitätsprüfungen stellen die Pflegeeinrichtungen vor enorme Herausforderungen. Durch das zweistufige Prüfsystem sind die Anforderungen erheblich gestiegen.
Erfolgreiche Prüfergebnisse, resultierend aus der halbjährlichen Dateneingabe und Datenauswertung durch die Datenauswertungsstelle (DAS) in Kombination mit der Beurteilung der Qualitätsaspekte durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) vor Ort inklusive Plausibilitätsprüfungen auf der Grundlage der DAS-Prüfergebnisse, setzen ein konsequent systematisches Vorgehen und hohe fachliche Kompetenzen der Mitarbeiter/innen voraus. Dies umfasst sowohl eine adäquate Kennzahlenerfassung und Vorbereitung der Prüfungen vor Ort, als auch eine durchgängig überzeugende und fachlich fundierte Gesprächsführung im Fachgespräch mit den Prüfern vom Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK). Zielgruppe der Fortbildung sind daher neben den Leitungskräften und Qualitätsbeauftragten (QMB) auch sämtliche Fachkräfte und weitere relevante Mitarbeiter/innen von Pflegeeinrichtungen.
Schaffen Sie die Grundlage für eine erfolgreiche und praktikable Implementierung des neuen Systems in Ihrer Einrichtung und sichern Sie sich damit die bestmöglichen Prüfergebnisse!

Das Seminar vermittelt Ihnen anschaulich und praxisnah den Aufbau des neuen Prüfsystems und die damit verbundenen Anforderungen. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der praktischen Umsetzung in Ihrer Einrichtung, mit differenzierter Darlegung verschiedener Methoden. Durch das Aufzeigen von kritischen Punkten und Fehlerquellen wird gleichzeitig die Grundlage für erfolgreiche Vorbeugungsmaßnahmen geschaffen.


Kontakt

Dr. Thomas König

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 741
Fax.:+49 711 1640 841
E-Mail