05.11.2018, 09:00 Uhr - 06.11.2018, 15:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

NBI und Pflegegrade – Optimale Abläufe bei der Begutachtung und erfolgreiche Widerspruchsbegründungen

Im Rahmen von Widerspruchsverfahren stellen aussagekräftige Widerspruchsbegründungen die Basis für die Zuerkennung des angemessenen Pflegegrades dar. Dies setzt eine erhebliche fachliche Kompetenz der MitarbeiterInnen voraus. Wie kann eine bedarfsgerechte Einstufung in Pflegegrade und damit eine optimale Wirtschaftlichkeit gesichert werden?

PDF

Die Pflegegrade sind, wie sich in der Praxis bereits immer wieder zeigt, teilweise um ein bis zwei Grade zu niedrig.

Im Rahmen von Widerspruchsverfahren sind aussagekräftige Widerspruchsbegründungen die Basis für die Zuerkennung angemessener Pflegegrade.

Dies setzt eine erhebliche fachliche Kompetenz der MitarbeiterInnen voraus – in Bezug auf die:
• Durchführung von Plausibilitätsprüfungen der Gutachten
• aussagekräftige Formulierung von Widerspruchsbegrün-
dungen
• überzeugende Argumentation in Widerspruchsbegutachtun-
gen

Durch eine bedarfsgerechte Einstufung in Pflegegrade kann eine optimale Wirtschaftlichkeit sowie Personalabdeckung sichergestellt werden. Denn: Angemessene Pflegegrade bedeuten mehr Pflegepersonal.


Kontakt

Dr. Thomas König

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 741
Fax.:+49 711 1640 841
E-Mail