13.11.2017, 09:00 Uhr - 19:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Engagement in der Flüchtlingsarbeit mit und für Muslime

Thementagung der Islamberatung
Der Themenbereich "Muslimische Flüchtlinge" ist vermehrt Gegenstand der Islamberatungen. Neben Fragen des Umgangs mit religiösen Bedürfnissen und Gepflogenheiten der muslimischen Flüchtlinge steht die Frage nach der Rolle muslimischer Akteure in der Flüchtlingsarbeit im Raum. Wie engagieren sich muslimische Verbände und Gemeinden? Welche Kooperationsmöglichkeiten bestehen auf kommunaler Ebene? Die Tagung dient der Vorstellung verschiedener Initiativen sowie der Vernetzung.
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

PDF

Tagungsberichte:

Hauptvortrag:

Julia Gerlach, Hilfsbereite Partner - Muslimische Gemeinden und ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit: Broschüre der Bertelsmann-Stiftung

 

Arbeitsgruppen:

  1. Kommunaler Flüchtlingsdialog in Ostfildern (Nathalie Stengel-Deroide und Muhammad Memeh): PPT-Präsentation

  2. Projekte in der Flüchtlingsarbeit - Ein Wegweiser für islamische Gemeinschaften und Organisationen (Sebastian Johna und Lena Westerbarkey): Broschüre des Goethe-Instituts

  3. Flüchtlinge in der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Moustapha Diop und Ayse Özbabacan): PPT-Präsentation

  4. Flüchtlingsarbeit in der Kommune - Das Beispiel Ludwigsburg (Anne Kathrin Müller und Katharine Winterhalder): PPT-Präsentation

     

"Offenes Forum" am Nachmittag:

Großer Bedarf an Islam-Beratung

Im Februar 2015 startete das Projekt Islamberatung. Es steht mittlerweile in seinem dritten Jahr – und das mit überwältigendem Erfolg. Die Jahrestagung zum Thema Flüchtlingsarbeit zog nun Bilanz.

Zur Meldung

Viele der zuletzt nach Deutschland geflüchteten Menschen sind muslimischen Glaubens. Ihre Aufnahme und Integration stellen eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar.
Der Themenbereich "Muslimische Flüchtlinge" war in letzter Zeit vermehrt Gegenstand der Islam-Beratungen. Neben Fragen des Umgangs mit religiösen Bedürfnissen und Gepflogenheiten – etwa dem Fasten im Monat Ramadan oder dem Einhalten der Gebetszeiten während der Arbeitszeit – steht die Frage nach der Rolle muslimischer Akteure in der Flüchtlingsarbeit im Raum. So wird oft beklagt, Muslime würden sich in diesem Bereich nicht ausreichend einsetzen. Wie engagieren sich aber muslimische Verbände und Gemeinden? Welche Kooperationsmöglichkeiten bestehen auf kommunaler Ebene? Welche Erfahrungen machen Kommunen in der Flüchtlingsarbeit mit und für Muslime?
Diese und weitere Fragestellungen sind Gegenstand der Tagung und werden in Vorträgen und Workshops diskutiert. Des Weiteren werden in einem Offenen Forum verschiedene Initiativen vorgestellt.

Die Thementagungen sind ein besonderes Angebot der Islam-Beratung. Aktuelle und zentrale Themenschwerpunkte der Beratungen werden einmal im Jahr aufgegriffen und in einer eintägigen Veranstaltung im Herbst mit Experten diskutiert. Die Tagungen richten sich im Besonderen an kommunale und kirchliche sowie muslimische Akteure und dienen neben dem Austausch der Vernetzung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, das Angebot der Islamberatung kennenzulernen.

© www.flicker.de

Kontakt

Dr. Hussein Hamdan

Projektbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 743
Fax.:+49 711 1640 843
E-Mail