02.02.2017, 09:00 Uhr - 03.02.2017, 16:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Menschen mit Demenz im Kontext lebensgeschichtlicher Ereignisse

Neben Informationen über demenzielle Erkrankungen werden auch Themen wie die Kommunikation mit Demenzkranken, Umgangsformen und entsprechende Betreuungsansätze, Hintergründe zu Traumatisierungen im Leben alter Menschen und posttraumatische Belastungsstörungen behandelt. Austausch und Übungsteile erhalten eine besondere Gewichtung.

Programm anzeigen

Schauen wir mit einem veränderten Blick auf Menschen mit Demenz – von Demenzkranken mit entsprechenden Symptomen auf Menschen, die in ihrer Lebensgeschichte möglicherweise belastende Erlebnisse hatten – so verändert sich augenblicklich unsere Haltung und unser Verständnis.
Meine langjährigen Erfahrungen belegen, dass bei den jetzt alten Menschen die Wahrscheinlichkeit von Re-Traumatisierungen, insbesondere durch Kriegserfahrungen, hoch ist und Spätfolgen – posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) – aufbrechen.
Da dies häufig im Alter geschieht, vor allem im Zusammenhang mit einer demenziellen Erkrankung, müssen wir lebensgeschichtliche Ereignisse mit im Blick haben, um diese Menschen wirklich verstehen und entsprechend begleiten zu können.

Programm anzeigen

Kontakt

Dr. Thomas König

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 741
Fax.:+49 711 1640 841
E-Mail