13.07.2017, 14:00 Uhr - 14.07.2017, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Studientag

"Gott schuf also den Menschen als sein Abbild"

Schülertagung zur Lehrplaneinheit "Mensch sein"
Genetisch und evolutiv nicht weit vom Affen entfernt, soll der Mensch als Abbild Gottes verstanden werden? Die Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion stellt sich den modernen Anfechtungen des christlichen Menschenbildes.
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Der Mensch: Nichts anderes als ein Produkt der Evolution und seine Freiheit, ja sogar seine Gottesvorstellung nichts anderes als eine Illusion seines Gehirns? Radikaler kann die Anfrage, die von der Naturwissenschaft an das christliche Menschenbild gerichtet wird, kaum sein. Demgegenüber ist zu zeigen, dass es auch nach Darwin und nach den Neurowissenschaften intellektuell redlich ist, vom Menschen als Abbild Gottes zu sprechen.

Über den Themenschwerpunkt hinaus zielt die Tagung auf weiter führende und berufliche Orientierung („Wozu Theologiestudium?"), vor allem aber auf die Begegnung und Vernetzung von Schülerinnen und Schülern, die für theologische Fragen aufgeschlossen sind.

Schülerinnen und Schüler im Wahlkernfach Religion sind herzlich zu Diskussion und Begegnung eingeladen.

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt von der Hauptabteilung Schulen und der Diözesanstelle Berufe der Kirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

© adrenalinapura - Fotolia

Kontakt

Dr. Heinz-Hermann Peitz

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 746
Fax.:+49 711 1640 846
E-Mail