Veranstaltungs-Rückschau

    02.04.2019, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    E-Mobilität konkret

    Informationsveranstaltung für Verantwortliche in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen
    Das Klimaschutzkonzept der Diözese sieht ehrgeizige Maßnahmen im Bereich der Elektromobilität vor. Die Veranstaltung informiert über konkrete Realisierungsmöglichkeiten: was bei Ladestationen zu beachten ist, wie E-Bikes sinnvoll eingesetzt und finanziert werden können, wie der kircheneigene Energiedienstleister KSE die Umsetzung begleiten kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten und diözesanen Mittel in Anspruch genommen werden können.
    In Zusammenarbeit mit dem Diözesanausschuss Nachhaltige Entwicklung und dem Fachbereich Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung der Diözese

    Programm anzeigen

    31.03.2019, 16:00 Uhr - 01.04.2019, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kunst einsetzen

    Was ist das Schöne an der Kunst?

    Die Frage nach der Schönheit begleitet die Menschheitsgeschichte. Sie wird auch in der Kunstgeschichte gestellt. Von der Kunst wird oft gefordert, sie solle schön sein. Doch was ist das Schöne an Kunst? Lässt sich der subjektive Begriff von Schönheit objektivieren? Neben theoretischen Erläuterungen stehen auch praxisnahe Wahrnehmungs- und Kunst-Übungen auf dem Programm.
    In Kooperation mit dem Verein für Kirche und Kunst der Evangelischen Landeskirche Württemberg


    Programm anzeigen

    31.03.2019, 17:00 Uhr - 06.04.2019, 10:00 Uhr, Weingarten
    16. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht

    Migration - Integration - Minderheiten

    Die Seminarwoche bietet Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen eine Einführung in Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes und der sozialrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete. Dabei können die Teilnehmenden Kontakte zu Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis knüpfen und erhalten Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch.
    In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

    Programm anzeigen

    28.03.2019, 12:00 Uhr - 30.03.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Religiöses Leben in Oberschwaben um 1500

    Am Vorabend der Reformation zählte die individuelle Frömmigkeit zu den wichtigsten Aspekten des täglichen Lebens. Geistliche Einrichtungen spielten darüber hinaus eine bedeutende Rolle für die Region. Die Tagung beleuchtet die zahlreichen Facetten des religiösen Lebens in Oberschwaben am Ende des Mittelalters und in der beginnenden Neuzeit.
    In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen, der Universität Stuttgart und der Gesellschaft Oberschwaben

    Programm / Meldungen anzeigen

    26.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Salafismus in Deutschland

    Themenschwerpunkt tschetschenisch-salafistische Szene
    Seit Jahren beschäftigt das Phänomen des Salafismus die deutsche Gesellschaft. Doch worum handelt es sich dabei wirklich und welche Strukturen sind in Deutschland zu finden? Worin besteht die Anziehungskraft des Salafismus? Und wie sieht inbesondere die salafistisch-tschetschenische Szene in Deutschland aus?
    In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg und TGBW e.V.

    Meldungen anzeigen

    Programm

    23.03.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Regionaltreffen der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

    Mystik und Theosophie

    Angelus Silesius (1624-1677) und Friedrich Christoph Oetinger (1702-1782)
    Angelus Silesius, eigentlich Johannes Scheffler, war Lyriker, Theologe und Arzt. 1653 konvertierte er zum Katholizismus, ließ sich zum Priester weihen und wurde in Breslau "zum Gegenreformator und Verteidiger der Kirche". Friedrich Christoph Oetinger, evangelischer Pfarrer und führender Vertreter des württembergischen Pietismus, erkannte in der Geistleiblichkeit das "Ende der Werke Gottes".
    In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

    Programm anzeigen

    23.03.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr, Stuttgart
    Stuttgarter Gespräche zur historisch-politischen Kultur

    Kinder, Küche, Kirche?

    100 Jahre Frauenwahlrecht und die Folgen in Kirche, Politik und Gesellschaft
    Im Januar 1919 durften Frauen deutschlandweit zum ersten Mal wählen. In Vorträgen, Impulsen und einer Podiumsdiskussion wird beleuchtet, wie es zum Frauenwahlrecht kam und in welcher Form sich katholische Frauen dabei eingebracht haben. Wie hat sich die Teilhabe von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft seither verändert und wo stehen sie heute?
    In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der keb Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Haus der Katholischen Kirche. Gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    21.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Erinnerungspflege neu denken und gestalten

    Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt Interactive Memories (INTERMEM)
    Erinnerungspflege hat für die Lebensqualität und das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz einen hohen Wert. Sie kann ihnen wenigstens zeitweise wieder ein Stück Identität zurückgeben. In der Veranstaltung wird der vom Projekt InterMem gesammelte Erkenntnis- und Ergebnisschatz vorgestellt. Teilnehmende haben die Möglichkeit, sich mit den Projektbeteiligten auszutauschen und in einer "Galerie der Möglichkeiten" technische Lösungen selbst zu erproben. Eine Vorstellung nächster konkreter Schritte wird den Tag abrunden. In Zusammenarbeit mit Demenz Support Stuttgart gGmbH

    Programm anzeigen

    Bericht zur Tagung

    21.03.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
    100 Jahre Frauenwahlrecht

    Wählen ja - Teilhabe nein?

    Seit 100 Jahren können Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Mutige Pionierinnen kämpften mit Leidenschaft, Energie und Kreativität gegen heftige Widerstände vieler Männer. Wo stehen Frauen heute? Und wer sind die mutigen Vorkämpferinnen, die es noch immer braucht? Mit Bea Dörr von der Landeszentrale für politische Bildung.

    Im Zusammenarbeit mit der VHS Weingarten und der Bücherei Weingarten.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    20.03.2019, 15:00 Uhr - 22.03.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Religion und Politik in unserer Zeit. Zwischen Säkularisierung und Sakralisierung.

    Die politische Relevanz der Religion gewinnt angesichts der weltweiten Konflikte erneut Aufmerksamkeit. Die alte These Max Webers von der ‚Entzauberung der Welt', wonach die Religion der zunehmenden Rationalisierung weicht, greift nicht mehr. Die Tagung stellt sich der notwendigen theologischen Reflexion und will neue Potenziale für den Diskurs auskundschaften.
    In Zusammenarbeit mit Nachwuchsnetzwerk Dogmatik & Fundamentaltheologie

    Programm anzeigen

    15.03.2019, 09:00 Uhr - 17.03.2019, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm anzeigen

    14.03.2019, 09:00 Uhr - 15.03.2019, 12:30 Uhr
    Kirche im Web

    God is the key ...

    Kirche als Marke
    "Markenbildung" ist ein Schlagwort der Wirtschaft. Was hat die Kirche damit zu tun und wozu kann ihr das nützen? Was ist ihr Markenkern und wo liegt ihr Markenversprechen? Die Tagung für kirchliche MitarbeiterInnen diskutiert, was dies für die zukünftige Ausrichtung medialer Kommunikation bedeuten kann.

    In Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M., der MDG Medien-Dienstleistung GmbH, München
    13.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    42. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

    Alles Fake?!

    Medien - Desinformation - Bildung
    Die Tagung widmet sich den Auswirkungen der Digitalisierung und Medialisierung auf die Gesellschaft, den Bildungsbereich und die Politik. Sie fragt, wie Medieninformationen hergestellt, verbreitet und wahrgenommen werden und stellt Ansätze sowie Praxisbeispiele der Medienbildung und -pädagogik vor.
    In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR.

    Meldungen / Videos anzeigen

    Programm anzeigen

    Mehr

    13.03.2019, 10:00 Uhr - 14.03.2019, 09:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    @kademie im Netz

    Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.

    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, und dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M.
    12.03.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Meine Jahre als Botschafterin am Heiligen Stuhl

    Die CDU-Politikerin Annette Schavan vertrat Deutschland von 2014 bis zum Sommer 2018 beim Vatikan. Im Gespräch mit der Akademiedirektorin Verena Wodtke-Werner berichtet sie über ihre Erfahrungen in Rom und die aufgewühlte katholische Kirche in einer zerrissenen Welt.
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    07.03.2019, 14:30 Uhr - 08.03.2019, 16:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Erkennbar und offen für Begegnung

    Religion in der weltanschaulich vielfältigen Schule
    Gemeinsam mit benachbarten Fächern hat Religion in der Schule die Aufgabe, die verschiedenen weltanschaulichen Orientierungen von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern in ein offenes, friedliches und konstruktives Miteinander zu führen. Wie lässt sich solches Begegnungslernen in baden-württembergischen Schulen realisieren?

    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg und dem Landeselternbeirat Baden-Württemberg

    Programm / Meldungen / Videos anzeigen

    01.03.2019, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Kolloquium Theologisches Forum

    Neben dem Austausch über eigene Projekte geht es in Vorbereitung auf die Tagung des Theologischen Forums Christentum – Islam um die Auseinandersetzung mit Fragen von Säkularisierung und Säkularität sowie ihrer Inblicknahme durch die christliche und islamische Theologie.
    01.03.2019, 15:00 Uhr - 03.03.2019, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Theologisches Forum Christentum - Islam

    Säkular und religiös

    Herausforderungen für islamische und christliche Theologie
    Die klassische Säkularisierungsthese geht davon aus, dass Religion im Zuge der Modernisierung an Bedeutung verliert. Inzwischen ist aber immer mehr auch die Rede von einer "Wiederverzauberung der Welt", einer "Rückkehr der Götter" oder einem "postsäkularen Zeitalter". Religion wirkt fort in neuen, veränderten Erscheinungsformen. Wie verhalten sich die Religionen zu religionsfreien Umgebungen? Wie gehen christliche und muslimische TheologInnen heute um mit dem Begriff der Säkularisierung und mit den gesellschaftlichen und politischen Ansprüchen, die sich damit verbinden?

    Meldungen anzeigen

    Programm

    24.02.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
    Vernissage

    Das Glück im Fall

    Objekte von Anja Luithle
    Anja Luithle ist fasziniert von Redewendungen und Sprichwörtern; sie nimmt sie wörtlich und übersetzt sie in Kunstobjekte. In unserer Ausstellung widmet sie sich dem Glück. Bei den zumeist humorvollen Arbeiten denken wir aber nicht nur über traditionelle Redewendungen nach. Sie sind auch ein Versuch, dem Glück auf die Spur zu kommen. Eine Ausstellung, die glücklich machen will, auf jeden Fall aber erheitern soll.
    Ausstellungsende 26. Mai 2019

    Meldungen anzeigen

    Broschüre anzeigen

    22.02.2019, 09:00 Uhr - 24.02.2019, 13:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm anzeigen