Gottes Wille und das Coronavirus

Der Theologe Thomas J. Oord glaubt nicht, dass das Coronavirus Gottes Plan ist. Gott verursache keine Pandemie, die Menschen tötet. Oords Denkweg: Gott kann das Coronavirus nicht selbst besiegen. Er braucht Hilfe.

 

(Auszüge aus dem Text, übersetzt von Michael Jung)

Ich bin nicht überrascht, dass einige Leute Gott beschuldigen, vielleicht genauer: es Gott anrechnen. Ich lese Social Media Beiträge, die sagen: Das Coronavirus (Covid 19) ist Gottes Wille. Unsere derzeitige Not ist Teil eines vorherbestimmten göttlichen Plans. …
Ich glaube nicht, dass das Coronavirus Gottes Plan ist. Gott verursacht keine Pandemie, die einige Menschen tötet, viele unglücklich macht und weitreichende nachteilige Auswirkungen auf die Gesellschaft hat. Gott hat dieses Übel nicht verursacht! …

Ein besserer Weg

Es gibt einen besseren Weg über Gottes Willen und das Coronavirus zu denken. Dieser Weg sagt: Gott will das Virus besiegen. Gott wünscht leidenschaftlich, die Tode und die Zerstörung abzuwenden, die wir aktuell sehen. Dieser Weg sagt: Gott liebt jeden Menschen und alle Dinge, vom allerkomplexesten zum allergeringsten. Und Gott betreibt immerzu den Kampf gegen das Coronavirus, auf allen Ebenen der Existenz und der Gesellschaft.

Dieser bessere Weg sagt: Gott kann das Coronavirus nicht eigenhändig (!) besiegen. Gott braucht unsere Hilfe und Mitwirkung. In dieser Zeit des Ringens benötigt Gott das Beste der Medizin, das Beste von gesellschaftlichen Führungskräften, das Beste von jedem von uns. Ich nenne diese Sichtweise „die nicht-kontrollierende Liebe Gottes“, und ich habe akademische und allgemein verständliche Bücher geschrieben, die ihre Einzelheiten erläutern. (Leicht zu lesen ist mein meistgekauftes Buch „God Can‘t: How to Believe in God and Love after Tragedy, Abuse and Other Evils [Erläuterung Michael Jung: Sehr empfehlenswert, leider bisher nur auf englisch erhältlich]). Diese Sichtweise sagt: Gottes Liebe ist ihrem Wesen nach nicht-kontrollierend. Und weil Gott jeden Menschen und jede Sache liebt, deshalb kann er niemanden und nichts kontrollieren. Der nicht-kontrollierende Gott der Liebe ist die allerwirksamste Macht im Universum! Aber Liebe zwingt nicht den eigenen Weg auf (1 Kor 13,5), selbst der stärkste Liebhaber kann keine Kontrolle über andere ausüben.

Gottes Wille für uns

Was ist Gottes Wille? In gewissem Sinn ist es derselbe heute wie jeden Tag: Gott zu lieben, andere zu lieben, die ganze Schöpfung zu lieben, einschließlich uns selbst. In unserer aktuellen Krise konkretisiert sich Gottes spezifischer Wille. Gott ruft und lockt jede Person, jede Familie, jede Gemeinschaft und jede politische Struktur zu spezifischen Reaktionen der Liebe. Diese spezifischen Berufungen entsprechen jeweils speziell dem, was jedes Geschöpf in je seiner Situation tun kann. Gott ruft und lockt uns alle zu liebenden Taten im Licht dessen, was jedem möglich ist.


Für die meisten von uns: ‘soziales Abstandhalten’ kann eine bedeutsame Form von Liebe sein. Vorräte untereinander aufzuteilen – einschließlich Toilettenpapier – kann auch eine sein. Mit Mitarbeitern des Gesundheitswesen zu kooperieren, kann ein kraftvoller Ausdruck von Liebe sein. Vernünftige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, kann eine Tat der Liebe sein. Und so weiter … Wir sind jederzeit herausgefordert zu lieben. Unsere momentane Krise stellt uns vor neue Herausforderungen zu entdecken, was die Liebe gerade jetzt erfordert. Ich verpflichte mich, mein Bestes zu tun, genau wahrzunehmen und dann auf Gottes Rufe zur Liebe zu antworten.

Ich hoffe, Sie machen mit. Gott tut es auch.

 

Zur Person: Professor Thomas Jay Oord

Der Theologe, Philosoph und Wissenschaftler für multidisziplinäre Studien lehrt an der Northwest Nazarene University in Nampa, Idaho. Arbeitsschwerpunkte sind: herrschaftsfreie Liebe, Theodizee, offener Theismus, Postmoderne, Beziehung zwischen Religion und Naturwissenschaft; Natur- und Tierfotografie. Er veröffentlichte unter anderem: The Uncontrolling Love of God (2015); God Can't - How to Believe in God and Love (2019)

 

Mehr über Thomas J.Oord und Reaktionen auf seinen Beitrag unter:
https://www.forum-grenzfragen.de/gottes-wille-und-das-coronavirus/

God can't lautet der Titel von Thomas Jay Oords neuestem Buch, das 2019 erschienen ist.


Der Theologie Thomas J. Oord lehrt an der Northwest Nazarene University in Nampa, Idaho.