06.07.2022, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Das Leid indigener Kinder in Kanadas Heimen

Trauer und Hoffnung der Cree nach der leidvollen Umerziehung in Kanadas christlichen Residential Schools
Die schockierenden Funde von zahlreichen Kindergräbern bei den ehemaligen Internaten für Indigene sorgten weltweit für Entsetzen. Noch heute leiden Indigene in Kanada unter den Folgen des Systems der Umerziehung wie auch unter Rassismus, struktureller Ausgrenzung sowie Zerstörung ihres Landes.
Der Luzerner Historiker Manuel Menrath machte sich auf in entlegene Gebiete im hohen Norden Kanadas, und besuchte die Cree in ihren Reservaten. Er erzählt von ihrer reichen Geschichte, ihren einzigartigen Bräuchen, aber auch von den Residential Schools.

Programm anzeigen

Anmelden 

08.07.2022, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: Ein Priesterbild mit Zukunft?!

Gespräch mit Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes
„Denn was die Kirche sein kann, können wir nicht erkennen“: Dieses Zitat des Stuttgarter Stadtdekans Monsignore Dr. Christian Hermes in seiner aktuellen Publikation zur Rolle des katholischen Priesters heute beschreibt die Misere der Kirche in ihrer unheilvollen Wirkung auf die rare Gruppe der Priester. Wenn die katholische Kirche sich nicht von Grund auf erneuert und ihre Macht- und Amtsstrukturen evangeliumsgemäß reformiert, wird dieser Berufsstand ebenso an sein Ende kommen wie andere Berufe in der Kirche auch. Im Dialog mit Christian Hermes wollen wir uns diesem Themenkreis des „Priesterseins heute“ widmen, der auch auf dem Synodalen Weg bislang zu wenig Aufmerksamkeit erfahren hat.

Programm anzeigen

Meeting-ID: 860 3635 8646 Kenncode: 028376

12.07.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Online: Männer als Betroffene von Arbeitsausbeutung und Menschenhandel

Wo findet Ausbeutung statt und wie werden speziell Männer ausgebeutet? Welche Rechte haben Betroffene und wo sind die Beratungswege für Männer? Wie erkennen wir Betroffene von Menschenhandel und wie können wir sie unterstützen? Referenten sind Manfred Buchner und Markus Zingerle von MEN via in Wien. In Zusammenarbeit mit männer.bw.

Programm anzeigen

Anmelden

13.07.2022, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Politisch-Philosophischer Salon

Gesellschaft im Wandel

Neues denken, um anders handeln zu können: Prominente Gäste, die sich diesem Prinzip verschrieben haben, stehen im Fokus des Politisch-Philosophischen Salons und diskutieren mit Dr. h.c. mult. Annette Schavan und Prof. Dr. Ortwin Renn über nachpandemische Transformationsideen und Konzepte. Als Gast des Abends begrüßen wir die Journalistin und Fernsehmoderatorin Petra Gerster.

Programm

Anmelden 

15.07.2022, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr, Schwäbisch Gmünd
Offene Veranstaltung

Musikforum Schwäbisch Gmünd – „Gemeinsam"

15. Kompositionswettbewerb Zeitgenössische Geistliche Musik

Im Forum werden das prämierte neue Vokalstück, seine Erarbeitung und seine liturgische Einbindung diskutiert. Mitwirkende und Verantwortliche des Chores berichten über ihren musikalischen Alltag und über den Umgang mit zeitgenössischer Musik.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Einladungskarte

15.07.2022, 13:30 Uhr – 16.07.2022, 18:00 Uhr
Nachhaltiges Vergnügen

Exkursion zum Europapark Rust

Vergnügungspark als naturfreundliches Reiseziel – geht das? Einschlägige Zertifizierungen sprechen dafür, und die diesjährige Nachhaltigkeitsexkursion will sich vor Ort in Theorie, Praxis und einem Blick hinter die Kulissen ein eigenes Bild davon machen.

Programm anzeigen

Anmelden 

19.07.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Schleier, Clans und Gotteskrieger: Was in der Berichterstattung über Muslim:innen und den Islam schiefläuft

Für die Vielfalt des Islam ist in den Medien nur wenig Raum – das dort gezeichnete Bild bestimmen Gewaltbereitschaft, Fanatismus und die Benachteiligung der Frau. Die Journalistin Julia Ley fragt daher in ihrem Vortrag: Was läuft falsch in der Islamberichterstattung? Welche Rolle spielen Bilder? Warum sind einige Aspekte allgegenwärtig, während andere Perspektiven kaum Beachtung finden? Und wie lässt sich all dies ändern?

In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Meldungen anzeigen

Programm anzeigen

Anmelden 

20.07.2022, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr, Weingarten
Begegnung auf dem Martinsberg

Internationales und interreligiöses Friedensgebet

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Friedensgebet, das Studierende aus verschiedenen Ländern der beiden Hochschulen in Weingarten vorbereiten.

In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Katholischen Hochschulgemeinde und dem Religionspädagogischen Institut Weingarten.

Anmeldung unter: info@ekhg-wgt.de

Programm anzeigen

20.07.2022, 09:00 Uhr – 22.07.2022, 15:30 Uhr
Seminar

Online: Fit für den MDK – die neuen Qualitätsprüfungen

Die indikatorengestützten Qualitätsprüfungen stellen die Pflegeeinrichtungen vor Herausforderungen. Durch das zweistufige Prüfsystem sind die Anforderungen erheblich gestiegen. Das Seminar vermittelt anschaulich und praxisnah den Aufbau des neuen Prüfsystems und die damit verbundenen Anforderungen. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Umsetzung in der Einrichtung und der differenzierten Darlegung verschiedener Methoden, die eine Grundlage für erfolgreiche Qualitätsprüfungen schaffen. Das Seminar wurde auf diesen Termin verschoben.

Programm anzeigen

Anmelden 

21.07.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Festvortrag und Verleihung des Essaypreises der Studienwoche

Online: Friedensethik und Interreligiöser Dialog

Religion kann Konflikte befeuern, kann aber auch Verständigung und Frieden fördern. Was braucht es dazu? Das diskutiert der Festvortrag zur ambivalenten Rolle von Religion in den geopolitischen Konflikten der Gegenwart von Markus Vogt. Im Anschluss werden mit den Gewinner:innen des Essaypreises der Studienwoche 2021 herausragende Beispiele von Impulsen für den interreligiösen Dialog vorgestellt.

Programm anzeigen

Anmelden 

21.07.2022, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Fachtagung

Zwangsverheiratung wirksam bekämpfen

Bestandsaufnahme und internationale Perspektiven
Eine Zwangsverheiratung greift als schwere Menschenrechtsverletzung tief in die persönliche Lebensgestaltung des Opfers ein. Der Fachtag stellt die Situation in Baden-Württemberg und Perspektiven anderer Länder im Engagement gegen Zwangsverheiratung vor. Der Blick auf internationale Aktivitäten setzt dabei neue Impulse und zeigt globale Strukturen und Kooperationen auf.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, der Beratungsstelle YASEMIN der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart, dem Fraueninformationszentrum und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

Programm / Meldungen anzeigen

Anmelden 

21.07.2022, 14:00 Uhr – 22.07.2022, 18:00 Uhr, Weingarten
Dritte Arbeitstagung

Historisches Wissen und gesellschaftlicher Bildungsauftrag

am Beispiel des Nationalsozialismus

Zahlreiche Initiativen, Museen, Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg beschäftigen sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus. Die Tagung dient der Diskussion aktueller Forschungen und Arbeitsweisen in den Einrichtungen und dem Anbahnen zukünftiger Kooperationen.
In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg / Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie I der Universität Ulm in Ravensburg-Weissenau (und dem dort etablierten Forschungsbereich Geschichte und Ethik der Medizin) sowie dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben

Programm anzeigen

Anmelden 

25.07.2022, 09:00 Uhr – 27.07.2022, 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Christentum im Plural

Christsein ist global, kulturell vielfältig, von unterschiedlichen Traditionslinien und historischen Momenten geprägt. Mit dieser Vielfalt christlicher Prägungen im beruflichen wie privaten Kontext kompetent umzugehen, ist das Ziel des Projektes Christentum im Plural.
In sieben Modulen an drei Tagen werden wesentliche Inhalte und kulturelle Ausformungen des Christentums vermittelt und zur Diskussion gestellt.
In Zusammenarbeit mit: Katholische Erwachsenenbildung Diözese-Rottenburg Stuttgart e.V. und Institut für Fort- und Weiterbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Die Veranstaltung fällt leider aus.

30.07.2022, 14:00 Uhr – 03.08.2022, 14:00 Uhr, Weingarten
Sommerakademie

Immer auf Achse?

Geschichte und Zukunft des Reisens

Die Sommerakademie bietet ein anspruchsvolles Bildungs- und Kulturprogramm in sommerlich leichter Form. Dieses Jahr dreht sich alles ums Thema Reisen: Wie hat sich der Tourismus entwickelt? Wieso zieht es uns immer wieder in die Ferne? Wie kann nachhaltiger Urlaub aussehen? Diesen und weiteren Fragen nähern wir uns im Gespräch mit Expert:innen aus verschiedenen Disziplinen. Aufgelockert wird das Programm durch zwei ganztägige Exkursionen.

Programm anzeigen

Anmelden 

05.09.2022, 08:30 Uhr – 09.09.2022, 19:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Sommerferien-Programm für Grundschulkinder

Schlaufuchs-Woche 2022

In den letzten Tagen der Sommerferien veranstalten wir zum dritten Mal eine Akademiewoche für Kinder im Grundschulalter. Spannendes, Kluges und Besonderes ist geplant: von einem Tag rund um das Schwein über Besuche bei der Feuerwehr und dem Amtsgericht bis zum eigenen kleinen Theaterstück. In Kooperation mit der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart Johannes XXIII.

Programm anzeigen

Anmelden 

08.09.2022, 18:00 Uhr – 11.09.2022, 13:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Bundeskongress der Refugee Law Clinics Deutschland

Migrationsrecht zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Die aktuell rund 30 Refugee Law Clinics an deutschen Hochschulorten treffen sich zum achten Mal zum bundesweiten Austausch. Im Vordergrund stehen die Weiterentwicklung von Lehre und studentischer sowie ehrenamtlicher Rechtsberatung im Migrationsrecht.
In Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Refugee Law Clinics
14.09.2022, 15:00 Uhr – 17.09.2022, 13:00 Uhr, Weingarten
Internationale Tagung des AKIH

Hexen im Heiligen Reich

Die Hexenverfolgung in geistlichen Territorien

Genaues Ausmaß und Bewertung der frühneuzeitlichen Hexenverfolgungen in geistlichen Territorien sind in der Forschung umstritten. Die Tagung widmet sich dem Thema in interdisziplinärer und vergleichender Perspektive. Sie nimmt dabei Strukturmerkmale, Akteure und Bevölkerungsgruppen sowie die jeweiligen politischen, kulturellen, rechtlichen, ökonomischen und sozialen Grundvoraussetzungen in den Blick.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung

Programm anzeigen

Anmelden 

22.09.2022, 13:00 Uhr – 24.09.2022, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Transformationen

Klöster, geistliche Frauengemeinschaften und kirchliche Stiftungen vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart

Seit der säkularisationsbedingten Zäsur vor rund 200 Jahren prägen Verfallserzählungen die Ordens- und Klostergeschichte. Die Tagung will stattdessen eine alternative Perspektive auf die vielfältigen Transformationsprozesse einnehmen, die sich in Klöstern und gerade in Frauengemeinschaften seitdem vollzogen haben und immer noch vollziehen.
In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der St. Elisabeth-Stiftung

Programm anzeigen

Anmelden 

24.09.2022, 14:30 Uhr – 25.09.2022, 13:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Wir und die anderen Tiere

Will die Theologie ihre bisherige Tiervergessenheit überwinden, wird sie die Gemeinsamkeiten zwischen Mensch und Tier neu entdecken statt die Wesensunterschiede zu zementieren. Wenn dem Tier mehr Rechte oder gar Würde zugeschrieben werden, was bleibt dann von der Sonderstellung des Menschen?

Programm anfordern

25.09.2022, 18:00 Uhr – 30.09.2022, 13:00 Uhr, Weingarten
Studienwoche

Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext

Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des „christlichen Abendlandes”. Sie ist auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum – Islam und in Zusammenarbeit mit der Eugen-Biser-Stiftung.

Programm anfordern