20.03.2019, 15:00 Uhr - 22.03.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Religion und Politik in unserer Zeit. Zwischen Säkularisierung und Sakralisierung.

Die politische Relevanz der Religion gewinnt angesichts der weltweiten Konflikte erneut Aufmerksamkeit. Die alte These Max Webers von der ‚Entzauberung der Welt', wonach die Religion der zunehmenden Rationalisierung weicht, greift nicht mehr. Die Tagung stellt sich der notwendigen theologischen Reflexion und will neue Potenziale für den Diskurs auskundschaften.
In Zusammenarbeit mit Nachwuchsnetzwerk Dogmatik & Fundamentaltheologie

Programm anzeigen

Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


23.03.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Regionaltreffen der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

Mystik und Theosophie

Angelus Silesius (1624-1677) und Friedrich Christoph Oetinger (1702-1782)
Angelus Silesius, eigentlich Johannes Scheffler, war Lyriker, Theologe und Arzt. 1653 konvertierte er zum Katholizismus, ließ sich zum Priester weihen und wurde in Breslau "zum Gegenreformator und Verteidiger der Kirche". Friedrich Christoph Oetinger, evangelischer Pfarrer und führender Vertreter des württembergischen Pietismus, erkannte in der Geistleiblichkeit das "Ende der Werke Gottes".
In Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

Programm anzeigen

Anmelden

23.03.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr, Stuttgart
Stuttgarter Gespräche zur historisch-politischen Kultur

Kinder, Küche, Kirche?

100 Jahre Frauenwahlrecht und die Folgen in Kirche, Politik und Gesellschaft
Im Januar 1919 durften Frauen deutschlandweit zum ersten Mal wählen. In Vorträgen, Impulsen und einer Podiumsdiskussion wird beleuchtet, wie es zum Frauenwahlrecht kam und in welcher Form sich katholische Frauen dabei eingebracht haben. Wie hat sich die Teilhabe von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft seither verändert und wo stehen sie heute?
In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der keb Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Haus der Katholischen Kirche. Gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration.

Programm anzeigen

Anmelden

26.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Salafismus in Deutschland

Themenschwerpunkt tschetschenisch-salafistische Szene
Seit Jahren beschäftigt das Phänomen des Salafismus die deutsche Gesellschaft. Doch worum handelt es sich dabei wirklich und welche Strukturen sind in Deutschland zu finden? Worin besteht die Anziehungskraft des Salafismus? Und wie sieht inbesondere die salafistisch-tschetschenische Szene in Deutschland aus?
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg und TGBW e.V.

Programm

Anmelden

28.03.2019, 12:00 Uhr - 30.03.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Religiöses Leben in Oberschwaben um 1500

Am Vorabend der Reformation zählte die individuelle Frömmigkeit zu den wichtigsten Aspekten des täglichen Lebens. Geistliche Einrichtungen spielten darüber hinaus eine bedeutende Rolle für die Region. Die Tagung beleuchtet die zahlreichen Facetten des religiösen Lebens in Oberschwaben am Ende des Mittelalters und in der beginnenden Neuzeit.
In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen, der Universität Stuttgart und der Gesellschaft Oberschwaben

Programm anzeigen

Anmelden

31.03.2019, 16:00 Uhr - 01.04.2019, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Kunst einsetzen

Was ist das Schöne an der Kunst?

Die Frage nach der Schönheit begleitet die Menschheitsgeschichte. Sie wird auch in der Kunstgeschichte gestellt. Von der Kunst wird oft gefordert, sie solle schön sein. Doch was ist das Schöne an Kunst? Lässt sich der subjektive Begriff von Schönheit objektivieren? Neben theoretischen Erläuterungen stehen auch praxisnahe Wahrnehmungs- und Kunst-Übungen auf dem Programm.
In Kooperation mit dem Verein für Kirche und Kunst der Evangelischen Landeskirche Württemberg


Programm anzeigen

Anmelden

31.03.2019, 17:00 Uhr - 06.04.2019, 10:00 Uhr, Weingarten
16. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht

Migration - Integration - Minderheiten

Die Seminarwoche bietet Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen eine Einführung in Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes und der sozialrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete. Dabei können die Teilnehmenden Kontakte zu Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis knüpfen und erhalten Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

Programm anzeigen

Anmelden

02.04.2019, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

E-Mobilität konkret

Informationsveranstaltung für Verantwortliche in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen
Das Klimaschutzkonzept der Diözese sieht ehrgeizige Maßnahmen im Bereich der Elektromobilität vor. Die Veranstaltung informiert über konkrete Realisierungsmöglichkeiten: was bei Ladestationen zu beachten ist, wie E-Bikes sinnvoll eingesetzt und finanziert werden können, wie der kircheneigene Energiedienstleister KSE die Umsetzung begleiten kann, welche Finanzierungsmöglichkeiten und diözesanen Mittel in Anspruch genommen werden können.
In Zusammenarbeit mit dem Diözesanausschuss Nachhaltige Entwicklung und dem Fachbereich Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung der Diözese

Programm anzeigen

Anmelden

05.04.2019, 09:00 Uhr - 07.04.2019, 13:00 Uhr, Ulm
Veranstaltungen für ExpertInnen

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

Programm anzeigen

07.04.2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr, Frankfurt
Meilensteine der Kunstgeschichte

Die Renaissance nicht nur in Venedig – eine Kurzexkursion nach Frankfurt am Main

Die Renaissance mit ihren weitreichenden künstlerischen Entwicklungen stellt einen Umbruch in der Kunst- und Gesellschaftsgeschichte dar. In Italien liegen die Anfänge dieser umwälzenden Epoche. Tizian und Giorgione erlangen in Venedig mit ihren individuellen malerischen Stilen und dem Einfluss von Licht und Farbe ein charakteristisches Œuvre, das schnelle Bekanntheit über die Lagunenstadt hinaus erreichte. Die spätere Generation mit Tintoretto und Veronese ermöglichte der venezianischen Malerei einen weiteren Höhepunkt.
Neben einer Einführung in die Kunst der Renaissance wird die Ausstellung "Tizian und die Renaissance in Venedig“ im Städel Museum in Frankfurt besucht.

Programm anzeigen

Anmelden

08.04.2019, 00:00 Uhr - 15.04.2019, 00:00 Uhr, Bolivien
Veranstaltungen für ExpertInnen

Zukunft gemeinsam gestalten - interkultureller Jugenddialog

Junge Leute aus Deutschland, junge Indigene aus dem ecuadorianischen und bolivianischen Amazonasgebiet tauschen sich acht Tage lang über ihre Zukunftsfragen, die großen Transformationen und Herausforderungen unserer Zeit aus und entwickeln Handlungsperspektiven.
Die Veranstaltung findet im bolivianischen Amazonasgebiet statt. Sie ist Ergebnis einer Tagung im Tagungshaus Weingarten, organisiert von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Misereor und Brot für die Welt zum Thema "Zukunft mit indigenen Völkern Lateinamerikas".

Programm anzeigen

10.04.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Die Neue Rechte

Historische Einordnung und aktuelle Bewertung
Helmut Kellershohn, Gründungs- und Vorstandsmitglied des DISS (Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung) wird die ‚Neue Rechte' einschätzen und bewerten. Wer sind die treibenden Kräfte hinter den neuen rechten Bewegungen? Welche Ideologie steckt dahinter? Welche Verbindungen gibt es zur konservativen Revolution der Weimarer Republik? Welche Entwicklungen sind aktuell zu erwarten?

Programm anzeigen

Anmelden

11.04.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Rottenburg
Offene Veranstaltung

Muslime in Deutschland - zwischen Dialog und Abgrenzung

Abendveranstaltung mit Dr. Michael Blume
im Bischöflichen Oridinariat, Rottenburg

Programm / Es ist keine Anmeldung erforderlich!

11.04.2019, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr, Kulturwerk Ost
Offene Veranstaltung

Welches Europa wollen wir? Eine bunte europäische Denkwerkstatt

Wissenswertes - Europa verständlich und spannend präsentiert. Bedenkenswertes - Perspektiven aus unseren europäischen Nachbarländern. Hörenswertes - Get-together, um weiter zu diskutieren und bei Musik den Abend ausklingen zu lassen. Zum Zuhören, Diskutieren und Vernetzen lädt ein: das Landesnetzwerk Politische Bildung Baden-Württemberg. In dem Bündnis sind sechzehn politische, gesellschaftliche und kirchliche Einrichtungen der Politischen Bildung engagiert, um die Demokratie durch Information, Wissen, Bildung und Plattformen zu stärken. Uns verbinden die 10 Thesen der Politischen Bildung: www.lpb-bw.de/10thesen-polbild-bw.html

Programm und Anmeldung

11.04.2019, 18:00 Uhr - 13.04.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Neue Forschungen zu hagiographischen Fragen

Im Mittelpunkt des Arbeitskreistreffens stehen neue Forschungsansätze und Projekte, die sich unter anderem mit der Hagiographie, den Heiligen, der Materialität des Sakralen, der Liturgie und religiösen Praktiken in Zusammenhang mit dem Kult befassen.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

Programm anzeigen

Anmelden

12.04.2019, 18:30 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Freiheit und Verantwortung. Mehr Mut zu Europa!

Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Gespräch mit Bischof Gebhard Fürst und Antje von Dewitz
Europa gilt als ein historisches Friedensprojekt. Doch nicht nur durch Rechtspopulisten und separatistische Bestrebungen scheint es in Gefahr. Reformen sind überfällig. In dieser Situation wollen die einen das christliche Abendland retten, andere unseren Wohlstand. Doch ist nicht noch wichtiger, Freiheit und Demokratie zu verteidigen? Welches ist unsere Verantwortung? Darüber sprechen wir mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Bischof Dr. Gebhard Fürst und der VAUDE-Geschäftsführerin Antje von Dewitz.

Programm anzeigen

Anmelden

15.04.2019, 12:00 Uhr - 18.04.2019, 10:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Workshop of the OSCE Network of Academic Think Tanks and Institutions

Cross-Regional and Inter-Sectional Dialogues: Developing New Approaches to Support Bottom-Up Peace

The four-day workshop brings together civil society stakeholders and academics from the South Caucasus, Moldova/Transdniestria with international scholars and practitioners to: (1) identify best practices and possible shortcomings of current and past dialogue initiatives; (2) develop new ideas and formats for future peace dialogue processes; and (3) explore opportunities to facilitate knowledge exchange between regional civil society stakeholders and international structures.

Programm anfordern

25.04.2019, 14:00 Uhr - 26.04.2019, 13:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Storytelling für Pflegeberufe

Mit seinen praktischen Aufgaben und mit den emotionalen Anforderungen stellt der Pflegealltag sehr hohe Ansprüche. Ziel des Seminars ist es zu verstehen, welche Rollen Geschichten im Pflegealltag spielen und wie sie den Kontakt mit alten und pflegebedürftigen Menschen verbessern. Zudem geht es darum, Gespräche auf der Grundlage des Konzepts des Storytellings führen zu lernen.

Programm anzeigen

Anmelden

26.04.2019, 17:00 Uhr - 28.04.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Refugee Law Clinics - Regionaltreffen Süd

Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf der Aus- und Fortbildung der BeraterInnen der Refugee Law Clinics in Bayern und Baden-Württemberg.
29.04.2019, 09:30 Uhr - 30.04.2019, 17:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Begleitende Hände – Akupressur bei alten, schwerstkranken und sterbenden Menschen

Basistag Plus
Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise, unterstützend und beruhigend auf Menschen einzuwirken. Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung, positiv Einfluss auf verschiedene Krankheitssymptome zu nehmen. Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit und die Erfahrung der Wirksamkeit der Akupressur am eigenen Leib.

Programm anzeigen

Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich



 

Mit dem Absenden erklären Sie sich mit unseren AGB und unserer Datenschutzerklärung einverstanden.