31.05.2018, 15:00 Uhr - 02.06.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Rechtsberaterkonferenz

Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD
04.06.2018, 09:00 Uhr - 06.06.2018, 15:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Das NBI und seine Fallstricke – höchstmögliche Pflegegrade sichern

Die Überarbeitung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs und die neuen Begutachtungs-Richtlinien (NBI) stellen die Pflege vor große Herausforderungen. Angemessene Pflegegrade schaffen Zeitressourcen. Das Seminar erläutert den Umgang mit dem neuen Instrument und beinhaltet einen Praxisteil.

Programm anzeigen

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


08.06.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Da.gegen.Rede! - Hate Speech im Netz erkennen

öffentliche Abendveranstaltung
Hate Speech im Netz erkennen
In den sozialen Medien ist die Gefahr durch Extremismus, Populismus und Aufrufe zu Gewalt und Hass seitens der verschiedensten Gruppierungen gerade für junge Erwachsene und Jugendliche nicht immer klar erkennbar. Der Vortrag vermittelt grundlegende Informationen zum Thema Hate Speech, skizziert Strategien radikaler Akteure und thematisiert Möglichkeiten zum aktiven Umgang mit Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken.
In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Programm anzeigen

Anmelden

08.06.2018, 13:30 Uhr - 09.06.2018, 15:30 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

MultiplikatorInnen Schulung

Programm anzeigen

Anmelden

12.06.2018, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Demokratie – Bildung – Zivilcourage

Notwendigkeiten in der Migrationssozialarbeit
Tagung in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Migration der Liga der Wohlfahrtspflege Stuttgart
13.06.2018, 14:00 Uhr - 14.06.2018, 11:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Ethikakademie Weingarten

"nachhaltig, zukunftsfähig, werteorientiert"
Eine grundlegende Einführung in die Kriterien, Prozesse und Formen ethischer Urteilsbildung für Studierende, Ethikbeauftragte der Hochschulen und allgemein am Thema Interessierte.
In Workshops werden ethische Fragestellungen anhand konkreter Fallbeispiele auch ganz praktisch bearbeitet.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der Evangelischen Akademie Bad Boll

Programm anzeigen

Anmelden

13.06.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Autonome Systeme - Wie intelligente Maschinen unsere Ethik herausfordern

Vortrag mit Prof. Dr. Peter Dabrock
Wer trägt Verantwortung für die Handlungen autonomer Systeme, wenn der Nutzer selbst an solchen Entscheidungen nur noch am Rande oder gar nicht mehr beteiligt ist? Wie lassen sich Entscheidungen autonomer Systeme beispielsweise im Verkehr oder gar im militärischen Bereich ethisch verstehen? Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates führt in die Thematik ein und erläutert, wie sich der Ethikrat diesen Fragen stellt.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der evangelischen Akademie Bad Boll

Programm anzeigen

Anmelden

14.06.2018, 12:00 Uhr - 16.06.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Von Hinterzimmern und geheimen Machenschaften

Verschwörungstheorien in historischer Perspektive
Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Dank neuer technischer Möglichkeiten verbreiten sie sich schneller als je zuvor. Doch schon vor Jahrhunderten versuchten Menschen, sich das Unverständliche und vermeintlich Böse als Machenschaften bestimmter Gruppen zu erklären, die als fremdartig oder allmächtig wahrgenommen wurden.
Anhand konkreter historischer Beispiele wird gefragt: Inwieweit ist unser modernes Konzept von Verschwörungstheorien auf vergangene Epochen übertragbar? Unter welchen Umständen waren diese Erzählungen erfolgreich, wie leben sie bis heute fort und welche Lehren können aus der Geschichte für den heutigen Umgang mit Verschwörungstheorien gezogen werden?

Programm anzeigen

Anmelden

15.06.2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Podiumsdiskussion

Aus der Geschichte lernen?

Zum richtigen Umgang mit Verschwörungstheorien
Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur. Dank neuer Kommunikationstechnologien verbreiten sie sich schneller als je zuvor. Doch schon seit Jahrhunderten versuchen Menschen, sich das Unbegreifbare und vermeintlich Böse als geheime Machenschaften fremdartiger oder allmächtiger Akteure zu erklären.
Ausgehend von dieser Feststellung stellt sich die Frage: Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien für unsere Demokratie? Wie hängen sie mit populistischen Bewegungen zusammen? Und was kann uns die Geschichte über die Mechanismen von Verschwörungsglauben und über den richtigen Umgang damit in Gesellschaft, Politik und Medien lehren?

Programm anzeigen

Anmelden

15.06.2018, 14:00 Uhr - 16.06.2018, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

KI auf dem Vormarsch?

Über die digitale Transformation unserer Gesellschaft
Untrennbar mit dem Trend der "Digitalisierung" ist das Schlagwort der Künstlichen Intelligenz (KI) verbunden. Ausgestattet mit massiven Investitionen und unvorstellbaren Mengen an Nutzerdaten wird KI Märkte und Gesellschaft tief durchdringen. Selbstfahrende Autos, Spracherkennungs- und Übersetzungsprogramme machen das Leben leichter; (ethische?) Entscheidungen scheinen ebenso delegierbar wie unliebsame Arbeit. Und der Preis?

Programm anzeigen

Anmelden

19.06.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Vortragsreihe "Revolution! Aufstände und Protestbewegungen in Oberschwaben"

Revolte in der Provinz

"68" in Oberschwaben und am Bodensee
Vortrag und Podiumsgespräch mit ZeitzeugInnen

Nach knapp 50 Jahren sind die Ereignisse des Jahres 1968 heute unter dem Stichwort "68" zum Mythos geworden, der mehr verdeckt als erhellt. Ausgehend von der Annahme, dass "68" nicht nur ein Phänomen der Großstädte war, sondern eine gesellschaftsverändernde Wirkung auch von der Provinz ausging, unternimmt der Vortrag eine Bestandsaufnahme der Ereignisse des Jahres 1968 in der Region Bodensee-Oberschwaben. Dabei sind auch die Folgen für die Region und die beteiligten Menschen im Blick, insbesondere die Frage, was aus den Protagonistinnen und Protagonisten und ihren Ideen von damals geworden ist.

Vortrag von Dr. Stefan Feucht (Salem)
Im Anschluss Podiumsgespräch mit den ZeitzeugInnen Christa Lauber (Biberach), Jürgen Leipold (Konstanz), Minister a.D. Ulrich Müller MdL (Ravensburg) und Alexander Plappert (Überlingen); Moderation: Prof. Dr. Dietmar Schiersner (Weingarten) & Dr. Stefan Feucht

Eintritt frei - Spenden willkommen.

Programm der Veranstaltung

Programm der Vortragsreihe

Anmelden

21.06.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Wie katholisch ist Deutschland - und was hat es davon?

Im Rückblick auf das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 kann fast der Eindruck aufkommen, wesentliche Impulse für unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung seien nur von Luthers Erben gekommen. Doch der Eindruck täuscht! Der Katholizismus wirkte prägend für die Entwicklung der Bundesrepublik und ihre politische Kultur. Ein Abend mit Dr. Andreas Püttmann.

Programm anzeigen

22.06.2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Menschenrechte in Lateinamerika - öffentliche Abendvorträge

Programm anzeigen

Anmelden

22.06.2018, 17:30 Uhr - 24.06.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Menschenrechte in Lateinamerika

Weingartener Lateinamerika Gespräche 2018
Lateinamerika spielte eine Vorreiterrolle bei der Erarbeitung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Wie sieht es 70 Jahre später aus? Mit welchen Herausforderungen sind die Länder heute konfrontiert? Die Tagung bietet Einblicke in die verschiedenen Aspekte aktueller Menschenrechtsproblematiken und diskutiert diese mit ForscherInnen und AktivistInnen aus Lateinamerika.
In Kooperation mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und der Konrad Adenauer Stiftung.

Programm anzeigen

Anmelden

28.06.2018, 09:00 Uhr - 30.06.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
Das Qualifikationsangebot soll durch differenzierte Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung von gelungener Integration.

Programm anzeigen

Anmelden

28.06.2018, 14:00 Uhr - 30.06.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Zukunft mit indigenen Völkern Lateinamerikas - Herausforderungen für die Zusammenarbeit

Zehn Jahre nach der Verabschiedung der Erklärung zu Rechten indigener Völker durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen und auf der Grundlage der über fünfzigjährigen Erfahrungen der Zusammenarbeit der kirchlichen Hilfswerke mit indigenen Völkern beschäftigt sich die Tagung mit der heutigen Situation indigener Völker, dem aktuellen Stand der Zusammenarbeit sowie ihrer Rolle für Gesellschaft und Umwelt im XXI. Jahrhundert.

Auf der Grundlage der aktuellen Ausrichtung der Kooperation mit indigenen Völkern diskutieren Fachleute, Partnerorganisationen sowie Engagierte und Interessierte aus Kirche, Politik, Kultur und Gesellschaft über die Herausforderungen, welche sich indigenen Völkern heute und auch für die Zusammenarbeit mit ihnen stellen. Die langjährigen Erfahrungen führen zu neuen Erkenntnissen und Fragen über Formen und Prinzipien einer Kooperation, die von einer immer noch weit verbreiteten Praxis des einseitigen Gebens/Nehmens abrückt und Partnerschaft auf Augenhöhe in der Ausgestaltung der Kooperation ernst zu nehmen und zu gestalten sucht.

In Zusammenarbeit mit Brot für die Welt und Misereor.

Programm anzeigen

Anmelden

29.06.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Kawsak Sacha - der Wald lebt

Öffentlicher Abendvortrag im Rahmen der Tagung Zukunft mit indigenen Völkern Lateinamerikas

Programm anfordern

04.07.2018, 17:00 Uhr - 06.07.2018, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Fassen, was nicht zu fassen ist

19. Süddeutsche Hospiztage 2018
Die Veranstaltung richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche in der Hospizarbeit. Ihre Stärkung, um selbst immer wieder den Halt und die Fassung zu gewinnen, ist das Anliegen.
In Zusammenarbeit mit Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Diakonischem Werk der evangelischen Kirche in Württemberg, Evangelischer Akademie Bad Boll, Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg

Programm anzeigen

Informationen zu den einzelnen Workshops

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


05.07.2018, 14:00 Uhr - 06.07.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Studientag

"Natur" in Wissenschaft und Religion

Tagung für Schülerinnen und Schüler zur Lehrplaneinheit "Glaube und Wissen"
Der kürzlich verstorbene Kosmologe Stephen Hawking hat die Philosophie schlicht für tot erklärt und die größten Fragen der Menschheit allein naturwissenschaftlich zu beantworten versucht. Was ihm blieb, war ein Kosmos ohne Gott und ohne Sinn. Ist damit alles gesagt?
Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion in Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Programm anzeigen

20.07.2018, 15:00 Uhr - 21.07.2018, 13:00 Uhr, Benediktbeuern
Aus der Schöpfung leben – Orte nachhaltigen Handelns

Ökologische Power hinter der Kirchenmauer

Exkursion zum Kloster Benediktbeuern
Die diesjährige Exkursion führt zum Kloster Benediktbeuern, lüftet die Geheimnisse der Klostergärten, sucht ökologische Power hinter der Kirchenmauer und vermittelt Einblicke in die Umweltbildung des Aktionszentrums. Die Veranstaltung will neue Impulse zu nachhaltigem Handeln vermitteln und wendet sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte im kirchlichen Bereich.
In Zusammenarbeit mit dem Verband der VerwaltungsleiterInnen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis "Energie und Umwelt"), dem Diözesanausschuss "Nachhaltige Entwicklung", dem Photovoltaik-Anwendernetzwerk und dem diözesanen Umweltbeauftragten.

Programm anzeigen

Anmelden


 

Mit dem Absenden erklären Sie sich mit unseren AGB und unserer Datenschutzerklärung einverstanden.