Aktuelle Veranstaltungen

    23.07.2021, 12:00 Uhr – 25.07.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim und Online
    Offene Veranstaltung

    Partizipationsräume von Frauen in Geschichte und Gegenwart

    Seit den Anfängen der Frauenbewegung kämpfen Frauenrechtlerinnen um gleichberechtigte Teilhabe an der Bildung, am Berufsleben und an der Politik. Keine der Errungenschaften scheint aber dauerhaft gesichert. Zeigt dies nicht die noch immer niedrige Zahl weiblicher Abgeordneter in den Parlamenten? Solche und ähnliche Fragen in Gegenwart und Geschichte sind Gegenstand der Tagung.
    In Zusammenarbeit mit dem Verein Frauen & Geschichte Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    27.07.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
    Vortrag von Prof. Dr. Jens-Christian Wagner

    Online: "Corona-Diktatur"?

    Geschichtsrevisionismus und Schuldabwehr unter Pandemieleugnern

    Die Proteste von "Querdenken" und anderen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen haben nicht nur zu einer massiven Verbreitung von im Kern häufig antisemitischen Verschwörungslegenden geführt, sondern waren und sind auch häufig durch einen deutlichen Geschichtsrevisionismus geprägt, indem die NS-Verbrechen durch ahistorische Gleichsetzungen instrumentalisiert und zugleich verharmlost werden. Prof. Dr. Jens-Christian Wagner, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, geht in seinem Vortrag den damit verbundenen Geschichtsbildern auf den Grund.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    31.07.2021, 15:00 Uhr – 04.08.2021, 13:00 Uhr, Weingarten
    Sommerakademie

    Komm in den Garten!

    Seit Jahrtausenden stellen sich die Menschen das Paradies als Garten vor. Und in der Pandemie hat der Garten eine ganz neue, große Bedeutung bekommen. Er tröstet, heilt und erfreut alle Sinne. Vom 31. Juli bis 4. August beschäftigen wir uns in der Sommerakademie im Tagungshaus Weingarten theoretisch und praktisch mit dem Garten. Wir bieten interdisziplinäre Vorträge. Daneben führen Exkursionen zur Landesgartenschau in Überlingen und in den Garten von Hermann Hesse. Außerdem besuchen wir einen Permakultur-Garten in Dornbirn sowie die Chagall-Ausstellung "Paradiesische Gärten" und den neuen Gartenstrand in Lindau.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    01.09.2021, 10:00 Uhr – 05.09.2021, 16:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Qualifizierung in der Kinder-, Jugendlichen- und Familientrauerbegleitung

    Große Basisqualifikation Modul 1

    Die Qualifizierung befähigt zur Einzeltrauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen und zur Leitung von Gruppenangeboten für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien. Sie umfasst fünf Module zu fünf Terminen in 2021 sowie 2022 und ist zertifiziert durch den Bundesverband Trauerbegleitung. Durch die aktuelle Infektionslage bedingt kann die Qualifizierung erst im September beginnen, das Modul 1 wurde dahin verschoben.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    09.09.2021, 17:00 Uhr – 12.09.2021, 13:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Bundeskongress der Refugee Law Clinics Deutschland

    Migrationsrecht zwischen Anspruch und Wirklichkeit

    Die aktuell rund 30 Refugee Law Clinics an deutschen Hochschulorten treffen sich zum siebten Mal zum bundesweiten Austausch. Im Vordergrund stehen die Weiterentwicklung von Lehre und studentischer sowie ehrenamtlicher Rechtsberatung im Migrationsrecht.
    In Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Refugee Law Clinics

    Programm anzeigen

    11.09.2021, 09:00 Uhr – 12.09.2021, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Junge MuslimInnen in der Jugendarbeit

    Qualifizierungstagung

    Islamische Jugendgruppen sind engagiert, benötigen dafür aber Förderung. Die Tagung richtet sich an muslimische Jugendliche mit dem Ziel, sie in ihrem gesellschaftlichen Engagement zu stärken, Meinungsbildung zu fördern sowie den Strukturaufbau ihrer Gruppen und Verbände zu unterstützen. Die Teilnehmenden kommen mit VertreterInnen etablierter Jugendverbände als MultiplikatorInnen ins Gespräch und diskutieren Praxisbeispiele.
    In Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart

    Programm anfordern

    12.09.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    4-teilige Reihe „Kirche quo vadis?“

    Bleibt das Tischtuch zerschnitten?

    Die Eucharistie – ein Stolperstein für die Ökumene?

    Impuls, Gespräch und Gottesdienst

    Die Vatikanische Glaubenskongregation hat das Dokument des Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ hat missbilligt. Praktizierende Christen, die in konfessionsverbindenden Ehen leben, haben dafür kein Verständnis, denn Christus lädt ein zum eucharistischen Mahl, und sie möchten dieser Einladung folgen. Was ist dennoch möglich?

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    20.09.2021, 09:00 Uhr – 21.09.2021, 16:30 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Begleitende Hände. Akupressur bei alten, schwerstkranken und sterbenden Menschen

    Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise, unterstützend und beruhigend auf Menschen einzuwirken. Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung, positiv Einfluss auf verschiedene Krankheitssymptome zu nehmen. Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit und die Erfahrung der Wirksamkeit der Akupressur am eigenen Leib

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    20.09.2021, 09:00 Uhr – 22.09.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Konstruierte Schöpfung?

    Teilnahme nur für Mitglieder der AG

    Tagung und ordentliche Mitgliederversammlung der „Arbeitsgemeinschaft katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie des deutschen Sprachraums“.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    23.09.2021, 14:00 Uhr – 25.09.2021, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Tagung

    Aufbruch zur Wiedervereinigung!

    Die ökumenische Bewegung im Katholizismus der 1950er Jahre

    Ökumenisches Bemühen gewinnt wieder an Bedeutung – und bleibt doch äußerst fragil. Dies war in den zurückliegenden 100 Jahren nicht anders. Die Studientagung wendet sich den 1950er Jahren zu, als pastorale und ökumenische Reformansätze sich verdichteten. Während die lehramtliche Verkündigung religiösen Gehorsam gegenüber der kirchlichen Autorität einschärfte, wurden in Theologie und Seelsorge überkommene konfessionelle Barrieren beseitigt, die kirchliche Praxis entgrenzt.
    In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    26.09.2021, 08:00 Uhr – 10.10.2021, 21:30 Uhr, Weingarten
    Ausstellung

    "Gurs 1940"

    Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden

    Die von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz gestaltete Ausstellung thematisiert, wie die jüdische Bevölkerung 1940 aus Südwestdeutschland in das Lager Gurs in Südfrankreich verschleppt wurde, wie die örtliche Bevölkerung sich verhielt, was die Deportierten in Südfrankreich erwartete und wie die Verbrechen in der Nachkriegszeit aufgearbeitet wurden. Weitere Informationen zur Ausstellung finden sich auf www.gurs1940.de.

    Ausstellungseröffnung: Sonntag, 26.09.2021, um 11:00 Uhr
    Ausstellungsende: 10.10.2021

    Dokumentationen anzeigen

    Ausstellungsplakat "Gurs 1940"

    26.09.2021, 18:00 Uhr – 01.10.2021, 13:00 Uhr, Weingarten
    Studienwoche

    Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext

    Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des „christlichen Abendlandes”. Sie ist auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
    In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum – Islam und in Zusammenarbeit mit der Eugen Biser Stiftung.

    Programm

    28.09.2021, 09:00 Uhr - 15:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Pflegegradmanagement – erfolgreiche Gesprächsführung in der Begutachtungssituation

    Neben einer aussagekräftigen Begutachtungsvorbereitung stellt die fachlich kompetente Argumentation in den Begutachtungen, sowie eine überzeugende Gesprächsführung der Pflegekräfte die Basis für die Zuerkennung des angemessenen Pflegegrades dar. Stellen Sie mithilfe des Seminars eine bedarfsgerechte Einstufung Ihrer Kunden in Pflegegrade und damit eine optimale Wirtschaftlichkeit sicher.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    07.10.2021, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Zwischen Jersusalem und Rom

    Zum ersten Mal haben die Deutsche Bischofskonferenz und die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland im November 2019 eine gemeinsame Fachtagung durchgeführt.
    Der Gesprächsabend greift die Diskussion dieser Fachtagung auf und nimmt die politische Perspektive dazu. Auf welcher Grundlage kann heute der jüdisch-christliche Dialog konstruktiv fortgeführt werden? Wie kann dieser interreligiöse Dialog in der politischen Bildung aufgenommen werden? Welche politischen und kirchlichen Rahmenbedingungen unterstützen diesen Dialog?

    Programm anfordern

    07.10.2021, 09:00 Uhr – 09.10.2021, 18:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Christentum im Plural

    Christsein ist global, kulturell bunt, vielfältig und von ganz unterschiedlichen Traditionslinien und historischen Momenten geprägt. Mit dieser Vielfalt christlicher Prägungen im beruflichen wie privaten Kontext kompetent umzugehen, ist eine Herausforderung, der sich das Projekt „Christentum im Plural" stellt.
    Das Qualifizierungsangebot informiert in sieben Modulen drei Tage über wesentliche Inhalte und kulturelle Ausformungen des Christentums und lädt zur kritischen Diskussion christlicher Perspektiven ein.

    Anmeldungen an: keb@bo.drs.de oder telefonisch unter 0711 9791 4920

    10.10.2021, 17:00 Uhr – 15.10.2021, 11:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Herbstwoche zum Migrationsrecht

    Einwanderung – Flüchtlingsschutz – soziale Teilhabe

    Das Seminar für Studierende gibt eine Einführung in aktuelle Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes sowie der sozialen Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund. Im Dialog mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis erarbeiten die TeilnehmerInnen die wichtigsten Teilgebiete des Migrationsrechts und diskutieren grundlegende Problemstellungen aus interdisziplinärer Perspektive.
    In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Rechtswissenschaft der Universitäten Gießen und Frankfurt

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    17.10.2021, 19:00 Uhr – 22.10.2021, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (1)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgaben in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet. Ein zweiter Kurs findet vom 7. bis 12. November 2021 statt.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    28.10.2021, 17:00 Uhr – 30.10.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Körper

    Die 26. Tagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit richtet ihren Blick auf die Verknüpfung von religiösen Moralvorstellungen und Kleiderordnungen, auf Vorstellungen von und Praktiken zur Selbstoptimierung, auf Körperwahrnehmung und deren Veränderung im Alter sowie auf die Relation von Körper und Herrschaft. Zudem erhalten wir auch einen Einblick in das neue Forschungsfeld der Disability Studies.

    Programm anfordern

    05.11.2021, 14:00 Uhr – 06.11.2021, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Die Macht der Gefühle

    Woher sie kommen, wie sie wirken

    Ohne Gefühle könnten Menschen im Alltag keine Entscheidungen treffen. Die Tagung thematisiert die verschiedenen Dimensionen von Gefühlen, ihre biologisch-evolutionäre Grundlage und ihre kulturellen wie religiösen Ausprägungen.

    Programm anfordern

    07.11.2021, 19:00 Uhr – 12.11.2021, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (2)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern