Veranstaltungen in Hohenheim

    27.02.2020, 16:00 Uhr – 28.02.2020, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    (Un)politische Geschichte!

    Wie politisch muss Geschichtswissenschaft sein?

    Die Gegenwart erlebt eine zunehmende Verschärfung des politischen und gesellschaftlichen Klimas. Selbstverständlichkeiten des demokratischen Konsenses werden in den verschiedensten Bereichen in Frage gestellt, etwa in politischen Institutionen und Diskussionen oder im Umgang mit Medien, Bildung und Wissenschaft. Diese Prozesse betreffen auch die Geschichte – ihre Inhalte, die Kommunikation über Geschichte in der Öffentlichkeit usw. Dass Geschichte politisch relevant ist, steht außer Frage. Doch welche politische Rolle kann und will Geschichtswissenschaft spielen?
    In Zusammenarbeit mit den Universitäten Hamburg und Bayreuth

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    04.03.2020, 09:00 Uhr – 05.03.2020, 09:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    @kademien im Netz

    Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, und der Katholischen Akademie in Bayern

    Programm anzeigen

    Anmelden

    05.03.2020, 09:30 Uhr – 06.03.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kirche im Web

    Lasst Maschinen Kirche machen

    Zwischen Bots, Deepfakes und KI

    Die Möglichkeiten, die Internet und Social Media verheißen, werden nahe gebracht und kritisch hinterfragt. Was kann dies für die zukünftige Ausrichtung medialer Kommunikation der Kirchen bedeuten?
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M., der MDG Medien-Dienstleistung GmbH, München

    Programm anzeigen

    Anmelden

    06.03.2020, 12:30 Uhr – 08.03.2020, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Theologie – gendergerecht?

    Perspektiven für Islam und Christentum

    In Islam wie Christentum sind Geschlecht und religiöses Leben tief miteinander verwoben. Inwieweit tragen religiöse Traditionen dazu bei, ungerechte Geschlechterordnungen festzuschreiben? Wo können genderkritische Revisionen neue Sichtweisen freilegen? Welche Ansätze in islamischer und christlicher Theologie machen die Analysekategorie „Gender“ fruchtbar für theologische Debatten?

    Programm

    06.03.2020, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Kolloquium für Studierende und Doktoranden

    Neben dem Austausch über eigene Projekte geht es in Vorbereitung auf die Tagung des Theologischen Forums Christentum - Islam um die Auseinandersetzung mit Fragen von Gender und Geschlechterverhältnissen sowie ihrer Inblicknahme durch die christliche und islamische Theologie.
    11.03.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    43. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

    Einfluss im Überfluss

    Influencer – Stars von heute?!

    Influencer gelten Kindern und Jugendlichen als Vorbilder, die ihre Anhänger an nahezu allen Lebenslagen teilhaben lassen. Doch wer sind die Personen dahinter? Wie wird die Identitätsfindung und Meinungsbildung von Kindern und Jugendlichen durch Influencer Marketing sowie durch deren Stellungnahme zu politischen und gesellschaftlichen Themen beeinflusst? Auf den Stuttgarter Tagen diskutieren Profis und Interessierte aus Forschung und Praxis über das Phänomen und Möglichkeiten des medienpädagogischen Umgangs damit.
    In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR.

    Programm

    Anmelden

    15.03.2020, 16:00 Uhr – 16.03.2020, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kunst einsetzen

    Zur Kunst der Inszenierung

    Nicht nur die Kunst arbeitet mit Inszenierungen. Auch in der Kirche werden Liturgie und Feierlichkeiten inszeniert. Was macht eine gute Präsentation aus und wem soll sie dienen? Bedarf es überhaupt einer repräsentativen Form? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die neben einer theoretischen Grundlage auch praktische Orientierung bietet.
    In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    18.03.2020, 19:00 Uhr – 21.03.2020, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Das Gesicht der Kirche im Alltag der Menschen?

    Die Bedeutung des Diakonats für eine diakonische Kirche
    Internationales Symposion zur Theologie des Diakonats
    Vor 50 Jahren hat die Kirche auf dem II. Vatikanischen Konzil den Diakonat für Männer wieder eingeführt. Trotzdem ist es nicht gelungen, dieses Amt weltweit zu etablieren, obwohl ein hoher Bedarf gegeben ist. Worin liegen die Gründe? Welches theologische Profil müsste weiter geklärt werden, wie steht es mit der Inkulturation dieses Dienstes und warum sind Frauen weiterhin nicht an diesem Amt beteiligt? Diese und viele weitere Fragen gilt es - auf dem überwiegend englischsprachigen Symposion - zu klären. In Zusammenarbeit mit: Deutsche Bischofskonferenz, Diözese Rottenburg Stuttgart, Internationales Diakonatszentrum, Archdiocese of Galveston-Aouston.
    23.03.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Geschaffen und verkauft -

    Symposium zu einem angemessenen Umgang mit der Natur

    Programm anzeigen

    Anmelden

    25.03.2020, 15:00 Uhr – 27.03.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gott und Geschichte(n) - Theologie und das Ende der großen Narrative

    "Die Frage nach dem Sinn der Geschichte hat angesichts der großen Katastrophen der Menschheitsgeschichte eine prekäre Gestalt. Wie lässt sich noch an einem Gottesgedanke festhalten, der im Angesicht des realen Geschichtsverlauf plausibel ist und Hoffnung schenken kann? Wie muss Theologie gestaltet sein, die sich von der Realität als Ort der Offenbarung beeinflussen lässt? Welcher Narrative kann sich eine gegenwartssensible Theologie bedienen?"
    In Zusammenarbeit mit Nachwuchsnetzwerk Dogmatik & Fundamentaltheologie


    Programm anzeigen

    02.04.2020, 14:00 Uhr – 04.04.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gesicht und Handschrift

    Transzendente Begründung und Authentifikation in mittelalterlichen Visionen

    Jenseitsvisionen werden mehrfach umgeschrieben - auch im Interesse von politischen, religiösen und sozialen Verhältnissen. Aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen wird die Tagung Funktion und Erzählstrategien mittelalterlicher Visions-Erzählungen in hagiographischen, historiographischen und chronikalischen Quellen beleuchten.
    In Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt "Vergänglichkeit und Ewigkeit" (Universität Kiel) und dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

    Programm anzeigen

    Anmelden

    03.04.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Schrift-Bilder

    Buch und Vision in mittelalterlichen Apokalypsedarstellungen

    Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Dabid Ganz (Zürich) im Rahmen der Tagung „Gesicht und Handschrift“.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

    Der Eintritt ist frei.
    Anmeldung unter: geschichte@akademie-rs.de

    Programm zur Tagung

    25.04.2020, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    „Klimawandel gab es schon immer!“?

    Argumentationstraining gegen Klimaleugner

    In diesem Workshop mit Fallbeispielen werden die gängigsten Mythen zur Leugnung des menschengemachten Klimawandels vorgestellt und erklärt, weshalb es sich dabei um Falschinformationen handelt und welche Methode dahinter steht. Wie können Gegenargumente wirksam ins Feld geführt werden?

    Programm anzeigen

    Anmelden

    25.04.2020, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Frühjahrsregionaltreffen der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik

    All-Vereinigung in Christus

    Christliche Schöpfungsmystik bei Maximus Confessor (um 580-662)
    Der bedeutendste Theologe des 7. Jahrhunderts, der heilige Mönch Maximus, sieht im Menschen das natürliche Bindeglied und die Zusammenfassung aller Gegensätze, der so das All zu Gott als Ursprung zurückführen sollte. Weil er versagt, unternimmt Gott selbst das Werk der All-Vereinigung unter einem Haupt im Gott-Menschen Christus, um Mensch und Kosmos zu retten.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    29.04.2020, 10:00 Uhr – 30.04.2020, 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Bekenntnis und Martyrium

    Religionsfreiheit von Christen aus dem Nahen Osten
    Wo das Recht auf freie Religionsausübung missachtet wird, steht es um die Verwirklichung anderer Menschenrechte auch nicht gut. Insbesondere in Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas ist die Religionsfreiheit in Gefahr. Im Jahr 2017 warnten die katholischen und die evangelischen Bischöfe Deutschlands gemeinsam davor, dass das Christentum im Nahen Osten ausstirbt. Viele Christinnen und Christen emigrieren oder fliehen. Auch in Baden-Württemberg bilden sie bedeutende Communities. Bei der Tagung wollen wir das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig das Recht auf Religions-, Gedanken- und Gewissensfreiheit fur die Menschenrechtslage in einem Land ist.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    28.05.2020, 14:00 Uhr – 30.05.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Rechtsberaterkonferenz

    Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
    In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD
    Die Veranstaltung fällt leider aus.
    18.06.2020, 17:30 Uhr – 20.06.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    13. Tagung des Arbeitskreises AIM Gender

    Männlichkeiten und Natur(-Verhältnisse)

    Mit der Klimadebatte ist das Verhältnis zwischen Männlichkeiten und Natur wieder auf der Agenda. Beunruhigt blickt die Welt auf die männlich dominierte Natur-Ausbeutung. Die 13. AIM Gender-Tagung greift anthropologische, historische und ästhetisch-literarische Hervorbringungen und soziale Konstellationen des Verhältnisses von Männlichkeiten und Natur sowie Männern zu sich selbst auf.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung (AIM Gender)

    Call for Papers

    19.06.2020, 14:00 Uhr – 21.06.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Junge Muslime als Partner - Qualifizierungstagung f. junge MuslimInnen

    Islamische Jugendgruppen sind engagiert, benötigen dafür aber Förderung. Die Tagung richtet sich an muslimische Jugendliche mit dem Ziel, sie in ihrem gesellschaftlichen Engagement zu stärken, Meinungsbildung zu fördern sowie den Strukturaufbau ihrer Gruppen und Verbände zu unterstützen. Die Teilnehmenden kommen mit VertreterInnen etablierter Jugendverbände als MultiplikatorInnen ins Gespräch und diskutieren Praxisbeispiele.

    Programm anfordern

    21.06.2020, 16:00 Uhr – 22.06.2020, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    „Religions go green“

    Umweltethik und Reaktionen auf Laudato si' in den Religionen

    Die gemeinsame Zukunft der Menschheit hängt entscheidend ab von umweltpolitischen Weichenstellungen heute. Religiöse Akteure stehen dabei in besonderer Verantwortung. Welche Ansatzpunkte hat ein umweltethischer interreligiöser Dialog des Handelns? Danach fragen wir fünf Jahre nach Erscheinen der Umweltenzyklika Laudato si'.
    In Zusammenarbeit mit der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST), Heidelberg

    Programm anfordern

    16.07.2020, 09:00 Uhr – 18.07.2020, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel des Seminars besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm