Veranstaltungen in Hohenheim

    20.09.2021, 09:00 Uhr – 22.09.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Konstruierte Schöpfung?

    Teilnahme nur für Mitglieder der AG

    Tagung und ordentliche Mitgliederversammlung der „Arbeitsgemeinschaft katholische Dogmatik und Fundamentaltheologie des deutschen Sprachraums“.

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    21.09.2021, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Öffentlicher Vortrag im Rahmen des „DogmatikerInnen-Kongresses“

    „Und siehe, es war sehr gut“

    Schöpfungsvertrauen in Zeiten der Krisen
    Noch während der Coronakrise hat sich der Klimawandel spätestens mit den jüngsten Extremwetterereignissen wieder in Erinnerung gebracht. Beide Krisen zeigen, wie verletzlich die spätmoderne Gesellschaft ist. Ihre Zukunftsfähigkeit hängt davon ab, ob eine radikale Transformation ihres Naturverhältnisses gelingt. Das gilt auch für die Theologie und ihr Verständnis von Schöpfung. Wie können wir heute der Gutheit der Schöpfung vertrauen und was folgt daraus für unser Handeln?

    Programm

    Anmelden 

    24.09.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    „Der Patriarch des Volkes" - Verzweiflung und Hoffnung aus dem Heiligen Land

    Film und Gespräch - Porträt des früheren lateinischen Patriarchen von Jerusalem, Michel Sabbah
    Der Priester und ehemalige Präsident der katholischen Universität Betlehem, Dr. Michel Sabbah, war von 1987 bis 2008 das Oberhaupt der katholischen Kirche von Israel, Palästina, Jordanien und Zypern. Papst Johannes Paul II. hatte den Palästinenser 1987 zum lateinischen Patriarchen von Jerusalem ernannt. 2008 stimmte Papst Benedikt XVI zu, dass Patriarch Sabbah sich im Alter von 75 zur Ruhe setzte. Von 1999 bis 2007 war Patriarch Sabbah Präsident von pax christi international. Er ist immer noch aktiv in vielen Initiativen und Aktivitäten, um seine humane und spirituelle Botschaft in Palästina und in der Welt zu verbreiten.
    Eine Veranstaltung im Rahmen der weltweiten ökumenischen Woche für Frieden in Israel und Palästina des Weltkirchenrates.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    01.10.2021, 14:00 Uhr – 03.10.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Religion and Science Network Germany

    Erfahrung und Transzendenz

    Zur Deutung von religiöser Erfahrung in Lebenswelt, Theologie und Naturwissenschaften

    Sind religiöse Erfahrungen eigentlich großen MystikerInnen vorbehalten oder kann auch in einer „kleinen“ Mystik die außergewöhnliche Tiefendimension unserer alltäglichen Lebenswelt aufscheinen? Im säkularen Umfeld wird das Außergewöhnliche wiederum gern durch naturwissenschaftliche Erklärbarkeit auf das Gewöhnliche reduziert, gar auf die Protoreligiosität von Tieren ausgeweitet. Was macht eine religiöse Erfahrung aus? Neben der thematischen Diskussion zielt die Tagung auf die Vorstellung neuer interdisziplinärer Projekte und die Vernetzung von (Nachwuchs-) WissenschaftlerInnen.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Philosophie München

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    10.10.2021, 16:00 Uhr – 11.10.2021, 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kunst einsetzen

    Zur Kunst der Inszenierung

    Nicht nur die Kunst arbeitet mit Inszenierungen. Auch in der Kirche werden Liturgie und Feierlichkeiten inszeniert. Was macht eine gute Präsentation aus und wem soll sie dienen? Bedarf es überhaupt einer repräsentativen Form? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die neben einer theoretischen Grundlage auch praktische Orientierung bietet.
    In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    17.10.2021, 19:00 Uhr – 22.10.2021, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (1)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgaben in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet. Ein zweiter Kurs findet vom 7. bis 12. November 2021 statt.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    22.10.2021, 14:00 Uhr – 23.10.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    LehrerInnentagung

    Salz der Erde und Licht der Welt

    Aus christlicher Verantwortung Welt gestalten

    Dem Christentum ist das Ringen um eine gerechte Gestaltung der Gesellschaft so wichtig, dass es sich mit der christlichen Sozialethik ein eigenes Fach leistet. Doch wie wirkungsvoll kann dieses Fach das praktische Handeln bis in die globale Politik hinein motivieren - erst Recht in Krisenzeiten?

    Tagung für evangelische und katholische ReligionslehrerInnen der Oberstufe

    In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm anfordern

    25.10.2021, 17:00 Uhr - 21:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Denkraum Digitalisierung

    Die Digitalisierung verändert rasant unser Leben. Anliegen des Denkraumes ist es, neben den technischen Möglichkeiten vor allem den Menschen in den Mittelpunkt der Diskussion zu stellen.
    In Zusammenarbeit mit der Bischöflichen Medienstiftung der Diözese

    Programm anfordern

    28.10.2021, 16:00 Uhr – 30.10.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Körper

    Die 26. Tagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit richtet ihren Blick auf die Verknüpfung von religiösen Moralvorstellungen und Kleiderordnungen, auf Vorstellungen von und Praktiken zur Selbstoptimierung, auf Körperwahrnehmung und deren Veränderung im Alter sowie auf die Relation von Körper und Herrschaft. Zudem erhalten wir auch einen Einblick in das neue Forschungsfeld der Disability Studies.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    01.11.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    4-teilige Reihe „Kirche quo vadis?“

    Die Stunde der Laien

    Impuls, Gespräch und Gottesdienst

    Das Konzil hat die biblisch begründete Sendung aller Getauften zum Dienst der Glaubensverkündigung betont. In der kleruszentrierten katholischen Kirche zeigt sich durch den Priestermangel immer deutlicher die Ausweglosigkeit. Ist das nur notgedrungen eine Stunde der Laien oder gehört es zu ihrer unveräußerlichen Sendung, verschiedene Dienste in der Glaubensverkündigung und im Gottesdienst wahrzunehmen?

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    07.11.2021, 19:00 Uhr – 12.11.2021, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (2)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    12.11.2021, 16:30 Uhr – 14.11.2021, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    15. Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht

    Zukunft des Migrationsrechts – jenseits von Eurozentrismus und neuem Nationalismus?

    In einer Zeit, in der viele vermeintliche Gewissheiten in Frage gestellt werden (müssen), besteht auch eine Chance, alte Denkweisen aufzubrechen und neue Visionen für eine bessere Zukunft zu entwickeln. Die Herbsttagung des Netzwerk Migrationsrecht setzt sich daher grundlegend mit der Frage nach der Zukunft des Migrationsrechts in Theorie und Praxis auseinander.

    Programm anfordern

    15.11.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Vernissage

    anderswo

    Malereien von Yi Sun und Xianwei Zhu

    Wie arbeiten chinesische Künstler mit europäischen Studienerfahrungen? Können sie ihre Wurzeln bewahren? Wodurch ist das Kunstschaffen generell beeinflusst? Das Künstlerehepaar Xianwei Zhu und Yi Sun lebt seit 20 Jahren in Deutschland. Inhaltliche Gemeinsamkeiten der Gemälde von beiden sind eine reduzierte Motivik mit erkennbarer Naturnähe einerseits, der andererseits kantige Formen oder ein gestischer Duktus entgegengesetzt werden.
    Ausstellungsende: 13. Februar 2022

    Programm anfordern

    16.11.2021, 10:00 Uhr - 18:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Die Rolle der Frauen in Islamgemeinden

    Jahrestagung Islamberatung

    Geht es um Fragen des Islam, dann werden oft die Rolle der Frauen und das Geschlechterverhältnis diskutiert. Frauen werden in der Repräsentanz von Islamverbänden- und gemeinden kaum wahrgenommen. Sie nehmen aber eine zentrale Rolle ein, wie von muslimischer Seite oft betont wird. Die Tagung möchte verschiedene Aspekte zu dieser Thematik – mit Blick auf die Einbeziehung muslimischer Frauen in kommunale Prozesse – erörtern.

    In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    17.11.2021, 18:00 Uhr – 18.11.2021, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Fit für den Alltag?

    Glaubhaftigkeit und sinnvolle Verfahrensgestaltung

    Die Tagung richtet sich an RichterInnen, die sich erst seit Kurzem mit dem Flüchtlingsrecht beschäftigen oder sich der Grundlagen des Asylverfahrensrechts neu vergewissern wollen. Sie beschäftigt sich mit zentralen verfahrensrechtlichen Fragestellungen im Flüchtlingsrecht und beleuchtet diese aus unterschiedlichen Perspektiven.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    18.11.2021, 18:00 Uhr – 19.11.2021, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    28. Fortbildungstagung für Verwaltungsrichterinnen und -richter

    Aktuelle Herausforderungen im Flüchtlingsrecht

    Die jährliche Veranstaltung wendet sich an AsylrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) unter Beteiligung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge
    Die jährliche Veranstaltung wendet sich an AsylrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.<br />In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) unter Beteiligung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlin

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    29.11.2021, 13:00 Uhr – 03.12.2021, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Migration und soziale Arbeit

    Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden

    Das Kompaktseminar gibt Studierenden der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik Gelegenheit, die vielschichtigen Aspekte von Migration und Integration zu diskutieren sowie die vielfältigen Angebote am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart kennen zu lernen.
    In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn , Enschede und Freiburg

    Programm anfordern

    03.12.2021, 16:00 Uhr – 04.12.2021, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Arbeitskreis geistliche Frauen im europäischen Mittelalter

    Aktuelle Forschungsdiskurse und -projekte

    Der interdisziplinär tätige und internationale Arbeitkreis geistliche Frauen im europäischen Mittelalter bietet ein Diskussionsforum für Fachleute aus Universität und Archivwesen, die sich mit den vielfältigen Ausprägungen geistlicher Frauen im Mittelalter und zunehmend auch in der Frühen Neuzeit beschäftigen. Das jährlich stattfindende Arbeitstreffen soll vor allem dem wissenschaftlichen Nachwuchs Gelegenheit geben, neue Projekte und Dissertationen vorzustellen.

    Programm anfordern

    09.12.2021, 17:00 Uhr – 11.12.2021, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    13. Tagung des Arbeitskreises AIM Gender

    Männlichkeiten und Natur(-Verhältnisse)

    Männlichkeiten und Natur stehen in einem dialektischen Wechselverhältnis zueinander: auf der einen Seite männliche Tendenzen zu Zerstörung, Instrumentalisierung und Ausbeutung, auf der anderen Seite männliche Kompensations- und Harmonisierungsbestrebungen. Die Tagung greift anthropologische, historische, ästhetisch-literarische Hervorbringungen und soziale Konstellationen des Verhältnisses von Männlichkeiten und Natur auf.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    28.01.2022, 18:00 Uhr – 30.01.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht

    Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht 2022

    Programm anfordern