Veranstaltungen in Hohenheim

    07.10.2022, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Wo geht´s hin, Frau Theologin? Nachwuchscoaching für junge Theologinnen

    Theologinnen aus unterschiedlichen Berufsfeldern geben Einblick in Chancen und Herausforderungen ihres Weges. Sie erzählen von den entscheidenden Umbrüchen, von krummen Wegen und roten Fäden und verraten den ein oder anderen persönlichen Geheimtipp.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    07.10.2022, 18:00 Uhr – 09.10.2022, 13:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    15. Hohenheimer Theologinnen-Treffen

    Zwischen Tabu und Reset

    Theologinnen decken Tabuthemen auf und suchen nach Überwindungsstrategien. Die Tagung beschäftigt sich mit Tabus im theologischen und kirchlichen Kontext und ihrem Potenzial für einen Neustart.

    In Zusammenarbeit mit AGENDA Forum Katholischer Theologinnen e.V.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    08.10.2022, 09:30 Uhr - 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Herbstsitzung

    Sitzung des Kuratoriums der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    14.10.2022, 14:30 Uhr – 15.10.2022, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Baden-Württemberg

    Ökumene in Zeiten von Corona

    Was bedeutet Corona für die Zukunft der Kirchen und der ökumenischen Zusammenarbeit?

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    16.10.2022, 19:00 Uhr – 21.10.2022, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (1)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die Teilnehmenden die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgaben in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet. Ein zweiter Kurs findet vom 6. bis 11. November 2022 statt.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    19.10.2022, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt – Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    Unser Nachkriegserbe

    Gefühlserbschaften in Deutschland in der Generationenperspektive
    Die in Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg Aufgewachsenen gaben ihren eigenen Kindern ein "emotionales Erbe" mit, das sich unter anderem in Erziehungsstilen, Handlungsmustern und Wertvorstellungen äußerte. Diese These stellt die Journalistin und Historikerin Miriam Gebhardt in ihrem neuen Buch "Unsere Nachkriegseltern. Wie die Erfahrungen unserer Väter und Mütter uns bis heute prägen" auf, dessen zentrale Ergebnisse sie im Abendvortrag präsentiert und zur Diskussion stellt.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    21.10.2022, 14:00 Uhr – 22.10.2022, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Trinität und Lebenswirklichkeit

    Lehrer:innentagung zum Schwerpunkt „Gottesfrage"

    Die großen theologischen Entwürfe des 20. Jahrhunderts haben die Trinität als Beziehung in Gott und als Beziehung Gottes zur Welt und zum Menschen vernünftig zu ergründen versucht. Aber hartnäckig verbleiben Fragen, denen sich die zeitgenössische Theologie neu stellt. Und: Welche Relevanz haben diese denkerischen Auseinandersetzungen für existenzielle Fragen?

    Tagung für evangelische und katholische Religionslehrer:innen der Oberstufe

    In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    27.10.2022, 17:00 Uhr – 29.10.2022, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    27. Tagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Natürliches – Übernatürliches

    Natur und Geschlechtsbegriff

    Schon in der Frühen Neuzeit wurde der Verweis auf die natürliche Ordnung dazu genutzt, diverse Erscheinungsformen menschlichen Lebens als natürlich oder „wider die Natur" zu beurteilen. Mit Blick auf Geschlechterdifferenzen, -ordnungen oder deren Überwindung geht die Tagung Diskursen und Praktiken nach, die sich mit Natürlichem, Über- oder Widernatürlichem befassten bzw. darauf zurückgeführt wurden.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    30.10.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Wunder gibt es immer wieder

    Die Wunder in der biblischen Tradition

    Hat Jesus tatsächlich Wunder gewirkt? Die biblischen Erzählungen wurden Jahrzehnte nach dem Leben Jesu verfasst und in den Evangelien in verschiedenen Fassungen überliefert. Sie weisen zudem Parallelen zu außerbiblischen Wunderberichten auf.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    06.11.2022, 19:00 Uhr – 11.11.2022, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (2)

    Seminar für Studierende

    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die Teilnehmenden die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    11.11.2022, 16:00 Uhr – 13.11.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    16. Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht

    Migration und Krieg

    Schutz und Perspektiven nach zweierlei Maß?

    Der russische Angriff auf die Ukraine führt neben dem Leid im Land auch zu einer rasant wachsenden Fluchtbewegung. Die aktuellen Veränderungen im Asylrecht erwecken dabei die Hoffnung einer menschenrechts- und zukunftsorientierten Rechtsentwicklung. Doch es bleibt der starke Kontrast zur bisherigen Migrationspolitik. Die Herbsttagung fragt daher, inwieweit die EU und ihre Mitgliedsstaaten ihre Schutzstandards bei Flucht vor Krieg und anderen Menschenrechtsverletzungen mit zweierlei Maß misst.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    15.11.2022, 12:00 Uhr – 16.11.2022, 15:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Islam in der Kommune – Deutschland (am Beispiel BW), Österreich und Schweiz

    Wie das Zusammenleben mit Muslim:innen gelingt, entscheidet sich auf kommunaler Ebene. Doch welche Unterschiede, Gemeinsamkeiten und geteilten Herausforderungen gibt es in den drei deutschsprachigen Ländern? Die Tagung vergleicht die Rahmenbedingungen beim Umgang mit dem Thema Islam in der Kommune, vermisst die jeweiligen Islamlandschaften und wirft einen genaueren Blick auf Moscheebauprojekte.

    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    18.11.2022, 17:00 Uhr – 20.11.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kolloquium des Theologischen Forums Christentum – Islam

    Rechtspopulismus und Religion

    Populistische Bewegungen berufen sich immer wieder auf religiöse Motive und Bindekräfte. Sowohl von christlicher wie muslimischer Seite sind die Auswirkungen brisant. Entsprechend herausfordernd ist für beide Religionsgemeinschaften die Frage, was solchen Allianzen entgegenzusetzen ist. Die Tagung bringt Ergebnisse und Anschlussfragen der interreligiösen und interdisziplinären Themenbearbeitung ins Gespräch mit Perspektiven aus verschiedenen Praxisfeldern.

    Programm anfordern

    20.11.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Wunder gibt es immer wieder

    Mögliches Verständnis von Wundererzählungen

    Was ist der historische Kern der Wundererzählungen in der Bibel und welche inhaltliche Botschaft wollen die Wunder uns heute vermitteln? Diese Fragen sollen an einigen neutestamentlichen Wundererzählungen entfaltet werden.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    28.11.2022, 13:00 Uhr – 02.12.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Migration und Soziale Arbeit

    Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden

    Das Kompaktseminar gibt Studierenden der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik Gelegenheit, die vielschichtigen Aspekte von Migration und Integration zu diskutieren sowie die vielfältigen Angebote am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart kennen zu lernen.
    In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn, Enschede und Freiburg

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    09.12.2022, 18:00 Uhr – 11.12.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Afrikagespräche 2022

    Koloniales Afrika: Geschichten der Deutschen Gegenwart

    Obwohl die Kolonialgeschichte weit hinter uns liegt, ist sie weiterhin ein strukturierendes Element unserer Gegenwart. Diskutieren Sie mit Vortragenden aus Wissenschaft, Kultur und Politik über historische und aktuelle Verbindungen, über Herausforderungen und Chancen, über Formen von Aneignung und Widerstand sowie über ganz konkrete, aktuelle Politiken und deren Auswirkungen.

    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    13.12.2022, 09:30 Uhr – 14.12.2022, 16:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Seminar

    Traumatisierungen im Leben alter Menschen

    Viele alte Menschen mussten in ihrem Leben traumatische Erfahrungen machen. Weitestgehend unbekannt ist bisher, inwieweit posttraumatische Belastungsstörungen mit demenziellen Erkrankungen, Depressionen und Angststörungen zusammenhängen. Ziel des Seminars ist es, mithilfe des Demenz-Balance-Modells eine Posttraumatische Belastungsstörung oder Traumaaktivierung erkennen zu können, um Menschen angemessen zu pflegen und zu begleiten.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    27.01.2023, 18:00 Uhr – 29.01.2023, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Verschoben: Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht 2023

    Neuer Termin 19.-21. Mai 2023
    Die Veranstaltung wird verschoben.

    28.02.2023, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Antisemitismus in Deutschland

    Welche Funktionen erfüllt der Hass auf Jüd:innen und welche Bilder wirken in der Konstruktion von Identität und umgekehrt?

    Die Gesichter des Antisemitismus sind vielfältig und reichen vom rechten über das linke bis zum islamischen und postkolonialen Spektrum. Der Vortrag sensibilisiert für das Thema Antisemitismus. Dabei stehen zwei Fragstellungen im Fokus: Welche Funktionen erfüllt Antisemitismus? Welche Rolle spielt Antisemitismus im Kontext der Identitätsentwicklung?

    In Zusammenarbeit mit der Fachstelle Extremismusdistanzierung (FEX) im Demokratiezentrum Baden-Württemberg

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    10.03.2023, 12:00 Uhr – 12.03.2023, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Baden-Württemberg (post-)kolonial

    Geschichtswissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Perspektiven
    Eine wachsende Zahl lokaler Initiativen und wissenschaftlicher Institutionen widmen sich der Erforschung und Sichtbarmachung kolonialer Strukturen im Bundesland. Der Workshop soll die Vernetzung von Akteur:innen aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft fördern und Impulse für die weitere lokal- und regionalhistorische Auseinandersetzung geben.
    In Kooperation mit der Initiative „Black History in Baden-Württemberg" und der Universität Tübingen

    Programm anfordern