Veranstaltungen für ExpertInnen

    31.05.2022, 09:00 Uhr – 01.06.2022, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    8. Hohenheimer Tage der Familienpolitik

    Familie in unsicheren Zeiten

    Individualisierung, Globalisierung, Digitalisierung – das Lebensumfeld von Familien ist durch ständigen Wandel, neue Herausforderungen und den Wegfall bisheriger Sicherheiten gekennzeichnet. Was bedeutet das für die Lebensgestaltung von Familien? Wir fragen, wie sich Elternschaft verändert und wo die aktuelle Familienpolitik steht. Wie hat sie auf die neuen Realitäten von Familien und daraus entstehende Ungleichheiten reagiert?

    In Zusammenarbeit mit der FamilienForschung Baden-Württemberg

    Programm anfordern

    17.06.2022, 09:00 Uhr – 18.06.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gesprächskreis Ausländer- und Asylrecht

    Im Zentrum stehen die aktuellen integrations- und zuwanderungspolitischen Kontroversen auf nationaler und europäischer Ebene.
    25.06.2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    (Ein) Selbst machen

    Workshop zur Ausstellung „ICH = ICH?"

    Die Ausstellung „ICH = ICH?” wurde anlässlich des Katholikentages kuratiert. Sie zeigt Selbstporträts von zeitgenössischen KünstlerInnen. Zum Abschluss der Ausstellung wird in einem Überblicksvortrag das Selbstporträt als Genre der Kunstgeschichte vorgestellt. Eine Führung veranschaulicht die ausgestellten zeitgenössischen Positionen und in einer praktischen Einheit steht die Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst im Mittelpunkt.

    Programm anfordern

    30.06.2022, 10:00 Uhr – 01.07.2022, 16:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Bringing Human Rights Back In

    Ansätze und Strategien zur (erneuten) Stärkung menschenrechtlicher Handlungsgrundlagen in Politik und Gesellschaft

    Aktuelle Menschenrechtsarbeit sieht sich zunehmend mit Einstellungen konfrontiert, die Menschenrechte relativieren oder negieren. Der Workshop thematisiert diese Verdrängung geltender Menschenrechtsnormen und fragt, welche Strategien und Koalitionen notwendig sind, um Menschenrechte in gesellschaftlichen und politischen Debatten zu stärken.

    Ein Workshop mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Medien

    Programm anzeigen

    30.06.2022, 09:00 Uhr – 02.07.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel des Seminars besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    21.07.2022, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Fachtagung

    Zwangsverheiratung wirksam bekämpfen

    Eine Zwangsverheiratung greift als schwere Menschenrechtsverletzung tief in die persönliche Lebensgestaltung des Opfers ein. Der diesjährige Fachtag wirft den Blick auf Strategien und Konzepte zur Bekämpfung von Zwangsverheiratung in europäischen Nachbarländern und darüber hinaus. Er dient dem Erfahrungsaustausch und auch der Information über aktuelle Entwicklungen in Baden-Württemberg.
    In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, der Beratungsstelle YASEMIN der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart, dem Fraueninformationszentrum und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg

    Programm anfordern

    09.10.2022, 17:00 Uhr – 14.10.2022, 11:30 Uhr, Weingarten
    Weingartener Herbstwoche zum Migrationsrecht

    Einwanderung - Flüchtlingsschutz - soziale Teilhabe

    Das Seminar für Studierende gibt eine Einführung in aktuelle Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes sowie der sozialen Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund. Im Dialog mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis erarbeiten die TeilnehmerInnen die wichtigsten Teilgebiete des Migrationsrechts und diskutieren grundlegende Problemstellungen aus interdisziplinärer Perspektive.
    In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Rechtswissenschaft der Universitäten Gießen und Frankfurt

    Programm anfordern