Diese Veranstaltungen richten sich an ein Publikum mit besonderem fachlichen Interesse, bzw. an geschlossene Zielgruppen.

 

 

Seminarticket

Bahnticket zu attraktiven Preisen

Tickets buchen

Veranstaltungen für ExpertInnen

    20.11.2019, 18:00 Uhr - 21.11.2019, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Grundlagentagung (nicht nur) für junge RichterInnen

    Fit für den Alltag?

    Umgang mit prozessrechtlichen Herausforderungen
    Die Tagung beschäftigt sich mit zentralen verfahrensrechtlichen Fragestellungen im Flüchtlingsrecht und beleuchtet diese aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie richtet sich an RichterInnen, die sich erst seit Kurzem mit dem Flüchtlingsrecht beschäftigen oder sich der Grundlagen des Asylverfahrensrechts neu vergewissern wollen.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

    Programm anzeigen

    Anmelden

    21.11.2019, 17:00 Uhr - 22.11.2019, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    27. Fortbildung für Verwaltungsrichterinnen und -richter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

    Aktuelle Herausforderungen im Flüchtlingsrecht

    Die Tagung nimmt Aspekte der Ermittlung von Erkenntnissen über Herkunftsländer von Asylsuchenden unter die Lupe. Dabei wird diskutiert, wie die Gerichte selbst Informationen sammeln und ermitteln können. Zudem sollen die aktuellen Entwicklungen in Syrien beleuchtet werden. Weitere Beiträge widmen sich den Kriterien für Widerruf und Rücknahme sowie Ansätzen zur Verfahrensbeschleunigung.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

    Programm anzeigen

    Anmelden

    02.12.2019, 13:00 Uhr - 06.12.2019, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Migration und Soziale Arbeit

    Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden
    Das Kompaktseminar gibt Studierenden der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden Gelegenheit, die vielschichtigen Aspekte von Migration und Integration zu diskutieren sowie die vielfältigen Angebote am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart kennen zu lernen.
    In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Bad Boll sowie den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn (A), Enschede (NL) und Freiburg/Br.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    09.12.2019, 09:00 Uhr - 10.12.2019, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Fachtagung

    Gebildet wozu?

    Schul- und Schülerperspektiven religiöser Bildung
    Welche Wirkung und Wirksamkeit hat religiöse Bildung? Kann die Wahrnehmung der religiösen Dimension durch die SchülerInnen einen Beitrag zur Schulentwicklung leisten? Wie können Perspektiven der SchülerInnen mit religiösen Normen und (religions-) pädagogischen Bildungszielen vermittelt werden? Diesen Fragen widmet sich die Tagung ausgehend von den Ergebnissen der empirischen Studie „Gebildet wozu?“
    In Zusammenarbeit mit dem Ordensschulen Trägerverbund und dem Seminar für Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen

    Programm anzeigen

    Anmelden

    12.12.2019, 18:00 Uhr - 14.12.2019, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Methoden der Landesgeschichte

    Nachwuchs-Workshop der AG Landesgeschichte im VHD
    Wir laden Promovierende und PostDocs der Landesgeschichte ein, die methodischen Ansätze ihrer Vorhaben beim zweiten Nachwuchs-Workshop der Arbeitsgruppe Landesgeschichte zur Diskussion zu stellen. Thema einer Gesprächsrunde mit ExpertInnen wird außerdem die Frage sein: Landesgeschichte zwischen Public History und Digital Humanities?
    In Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen und dem Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands

    Programm anzeigen

    Anmelden

    23.01.2020, 18:00 Uhr - 24.01.2020, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gesprächskreis Ausländer- und Asylrecht

    Im Zentrum stehen die aktuellen integrations- und zuwanderungspolitischen Kontroversen auf nationaler und europäischer Ebene.
    24.01.2020, 18:00 Uhr - 26.01.2020, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht

    Migrationspolitik und gesellschaftlicher Zusammenhalt

    Glaubwürdige Wege aus der Spaltung
    Kaum ein Thema polarisiert die Menschen in Deutschland und Europa so stark wie die Frage nach dem Umgang mit MigrantInnen und Schutzbedürftigen. Die Tagung analysiert die aktuellen Entwicklungen und sucht nach glaubwürdigen Angeboten zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts im Sinne einer humanen Migrationsgesellschaft.
    In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischen Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg.

    Programm anfordern

    07.02.2020, 18:00 Uhr - 09.02.2020, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Forum jüdische Geschichte

    Diversität statt Urbanität

    Orte jüdischen Lebens zwischen Zentren und Peripherie
    Im Anschluss an die Ergebnisse der Tagung 2019 "Die Stadt als Ort jüdischen Lebens in der Frühen Neuzeit" soll nun ein größerer geographischer Raum in den Blick genommen werden. Die Vielfalt jüdischer Lebens- und Organisationsformen an diversen Standorten zwischen Dorf und Metropole und die Ablösungsprozesse religiös-kultischer Zentren von örtlicher Urbanität und Zentralität stehen dabei im Fokus.
    In Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit"

    Call for Papers

    11.02.2020, 09:30 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Aleviten in Deutschland

    Gesellschaft gemeinsam gestalten
    Aleviten sind in Deutschland an vielen Dialogprozessen und kommunalen Handlungsfeldern beteiligt. Dennoch ist vom alevitischen Glauben und seinen Grundlagen in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Auf der Tagung werden sowohl die alevitische Lehre als auch die Strukturen der Aleviten vorgestellt und diskutiert.
    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos und dem Verband Alevitische Gemeinde Deutschland

    Programm

    Anmelden

    20.02.2020, 17:00 Uhr - 22.02.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Frühjahrstagung 2020

    Interdisziplinäre Ansätze in der Hexenforschung

    Neue Forschungen und Projekte
    Das Frühjahrstreffen des Arbeitskreises bietet NachwuchswissenschaftlerInnen und etablierten ForscherInnen eine Plattform zum Austausch und zur Diskussion ihrer wissenschaftlichen Vorhaben und Forschungsergebnisse.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung

    Programm anfordern

    05.03.2020, 09:30 Uhr - 06.03.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kirche im Web

    Lasst Maschinen Kirche machen

    Zwischen Bots, Deepfakes und KI
    Die Möglichkeiten, die Internet und Social Media verheißen, werden nahe gebracht und kritisch hinterfragt. Was kann dies für die zukünftige Ausrichtung medialer Kommunikation der Kirchen bedeuten?
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt a. M., der MDG Medien-Dienstleistung GmbH, München

    Programm anfordern

    06.03.2020, 12:30 Uhr - 08.03.2020, 12:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Theologie – gendergerecht?

    Perspektiven für Islam und Christentum
    In Islam wie Christentum sind Geschlecht und religiöses Leben tief miteinander verwoben. Inwieweit tragen religiöse Traditionen dazu bei, ungerechte Geschlechterordnungen festzuschreiben? Wo können genderkritische Revisionen neue Sichtweisen freilegen? Welche Ansätze in islamischer und christlicher Theologie machen die Analysekategorie „Gender“ fruchtbar für theologische Debatten?
    06.03.2020, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Kolloquium für Studierende und Doktoranden

    Neben dem Austausch über eigene Projekte geht es in Vorbereitung auf die Tagung des Theologischen Forums Christentum - Islam um die Auseinandersetzung mit Fragen von Gender und Geschlechterverhältnissen sowie ihrer Inblicknahme durch die christliche und islamische Theologie.

    Programm anfordern

    10.03.2020, 09:00 Uhr - 11.03.2020, 17:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Historisches Wissen und gesellschaftlicher Bildungsauftrag am Beispiel des Nationalsozialismus

    In Baden-Württemberg existieren zahlreiche Initiativen, Museen, Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus beschäftigen. Es soll diskutiert werden, welche Möglichkeiten zum inhaltlich-wissenschaftlichen Austausch diese Institutionenvielfalt bietet und wie eine nachhaltige zivilgesellschaftliche Diskussion zu den Themen Geschichte und Erinnerung zu gestalten ist.
    In Zusammenarbeit mit dem Forschungsbereich Geschichte und Ethik in der Medizin am Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg der Universität Ulm in Ravensburg-Weissenau und dem Sekretariat des Denkstättenkuratoriums NS-Dokumentation Oberschwaben

    Programm anfordern

    02.04.2020, 14:00 Uhr - 04.04.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gesicht und Handschrift

    Transzendente Begründung und Authentifikation in mittelalterlichen Visionen
    Jenseitsvisionen werden mehrfach umgeschrieben - auch im Interesse von politischen, religiösen und sozialen Verhältnissen. Aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen wird die Tagung Funktion und Erzählstrategien mittelalterlicher Visions-Erzählungen in hagiographischen, historiographischen und chronikalischen Quellen beleuchten.
    In Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt "Vergänglichkeit und Ewigkeit" (Universität Kiel) und dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

    Programm anzeigen

    Anmelden

    13.04.2020, 17:00 Uhr - 18.04.2020, 10:00 Uhr, Weingarten
    17. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht

    Migration - Integration - Minderheiten

    Die Seminarwoche bietet Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen eine Einführung in Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes und der sozialrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete. Dabei können die Teilnehmenden Kontakte zu Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis knüpfen und erhalten Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch.
    In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

    Programm anfordern

    28.05.2020, 14:00 Uhr - 30.05.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Rechtsberaterkonferenz

    Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
    In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD
    Die Veranstaltung fällt leider aus.
    05.06.2020, 17:00 Uhr - 07.06.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Refugee Law Clinics - Regionaltreffen Süd

    Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf der Aus- und Fortbildung der BeraterInnen der Refugee Law Clinics in Bayern und Baden-Württemberg.

    Programm anfordern

    18.06.2020, 17:30 Uhr - 20.06.2020, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    13. Tagung des Arbeitskreises AIM Gender

    Männlichkeiten und Natur(-Verhältnisse)

    Mit der Klimadebatte ist das Verhältnis zwischen Männlichkeiten und Natur wieder auf der Agenda. Beunruhigt blickt die Welt auf die männlich dominierte Natur-Ausbeutung. Die 13. AIM Gender-Tagung greift anthropologische, historische und ästhetisch-literarische Hervorbringungen und soziale Konstellationen des Verhältnisses von Männlichkeiten und Natur sowie Männern zu sich selbst auf.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung (AIM Gender)

    Programm anfordern

    20.11.2020, 11:00 Uhr - 21.11.2020, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Arbeitskreis geistliche Frauen im europäischen Mittelalter

    Aktuelle Forschungsdiskurse und -projekte

    Auf dem Arbeitskreistreffen sollen neue Promotionsvorhaben und Forschungsprojekte vorgestellt werden. Gleichzeitig dient es dem Austausch und der Vernetzung von ForscherInnen zu geistlichen Frauen im europäischen Mittelalter. Interessierte, die sich an den Vorhaben von AGFEM beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis geistliche Frauen im europäischen Mittelalter (AGFEM)

    Programm anfordern