Veranstaltungen für ExpertInnen

    25.10.2018, 18:00 Uhr - 27.10.2018, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    24. Tagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Ökonomie – Geschlecht – Recht

    Frauen arbeiteten in der Frühen Neuzeit nicht nur gemeinsam mit ihren Ehemännern, sondern waren auch eigenständig in vielen Bereichen tätig. Die Tagung beleuchtet die Bedeutung der Kategorie Geschlecht im Feld der Ökonomie und den konkreten Handlungsräumen von Frauen und Männern zu. Das Spektrum der Fragen reicht von der geschlechtsspezifischen Nutzung von Dingen über die Produktion und Zirkulation von Gütern bis hin zu klassischen Fragen danach, wie Frauen und Männer ihren Lebensunterhalt bestritten.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

    Programm anzeigen

    Anmelden

    01.11.2018, 09:00 Uhr - 03.11.2018, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Rechtsberaterkonferenz

    Die Tagung dient der Fortbildung der RechtsberaterInnen von Wohlfahrtsverbänden und dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) zu Fragen des Asylrechts.
    In Zusammenarbeit mit UNHCR

    Programm anzeigen

    04.11.2018, 19:00 Uhr - 09.11.2018, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Integration und öffentliche Verwaltung (2)

    Seminar für Studierende
    Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die TeilnehmerInnen die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis. Sie werden für künftige Aufgabenstellungen in migrations- und integrationsspezifischen Handlungsfeldern in der öffentlichen Verwaltung sensibilisiert und vorbereitet.
    In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anfordern

    09.11.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Unplanbares planen – Ethikberatung und gesundheitliche Vorausplanung

    Zweite Vernetzungstagung Ethik in Einrichtungen von Caritas und Diakonie
    Mit dem Gesetz zur Hospiz- und Palliativversorgung hat der Gesetzgeber auch die Möglichkeit zur gesundheitlichen Vorausplanung eingeführt. Die zweite Vernetzungstagung für Ethikbeauftragte und Ethikverantwortliche in Einrichtungen von Caritas und Diakonie befasst sich unter dem Leitthema "Selbstbestimmung“ mit der Entwicklung rund um das Advance Care Planning.
    In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Ethische Fallbesprechungen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg, der Evangelischen Akademie Bad Boll und Evangelischen Heimstiftung

    Programm anzeigen

    Anmelden

    09.11.2018, 18:00 Uhr - 11.11.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Herbsttagung Netzwerk Migrationsrecht

    Zeit für eine Neujustierung?

    Inklusions- und Exklusionsprozesse im deutschen und europäischen Migrationsrecht
    Die vielen Gesetzesänderungen im Aufenthalts- und Asylrecht sowie der öffentliche Diskurs zur "Flüchtlingskrise" stehen im Fokus der (rechts)wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Migration. Die Tagung thematisiert diese tiefgreifenden Entwicklungen aus zwei Perspektiven: Sie beleuchtet die Prozesse der Auslagerung des europäischen Flüchtlingsschutzes durch Kooperation mit Drittstaaten und analysiert gängige Praktiken der Inklusion in die "Aufnahmegesellschaften".

    Programm anzeigen

    English version

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    13.11.2018, 10:00 Uhr - 18:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Jahrestagung der Islamberatung

    Muslimisches Leben in der Kommune

    In Baden-Württemberg leben rund 600 000 Muslime. Viele von ihnen werden dauerhaft in Deutschland bleiben und das Zusammenleben mitgestalten. Ihre Einbeziehung in kommunale Handlungsfelder ist noch keine Selbstverständlichkeit. Welche Anliegen und Probleme haben Muslime im kommunalen Umfeld? Was erschwert die Zusammenarbeit in Städten und Gemeinden? Erfahrungen aus der Islamberatung werden vorgestellt und diskutiert.
    In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

    Programm anzeigen

    Anmelden

    14.11.2018, 18:00 Uhr - 15.11.2018, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Grundlagentagung (nicht nur) für junge RichterInnen

    Fit für den Alltag?

    Der Asylprozess in der täglichen Praxis
    Die Tagung beschäftigt sich mit zentralen verfahrensrechtlichen Fragestellungen im Flüchtlingsrecht und beleuchtet diese aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie richtet sich an RichterInnen, die sich erst seit Kurzem mit dem Flüchtlingsrecht beschäftigen oder sich der Grundlagen des Asylverfahrensrechts neu vergewissern wollen.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich.


    14.11.2018, 17:00 Uhr - 17.11.2018, 13:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Human trafficking: Sklaverei im 21. Jahrhundert

    Das Seminar gibt einen Überblick über die verschiedenen Formen des Menschenhandels. VertreterInnen internationaler, staatlicher und zivilgesellschaftlicher sowie kirchlicher Organisationen zeigen beispielhaft an ihrer Arbeit auf, wie Prävention, Bekämpfung und Opferschutz gelingen können.
    In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Akademischen Ausländer-Dienst (KAAD)
    15.11.2018, 17:00 Uhr - 16.11.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    26. Fortbildungstagung für VerwaltungsrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

    Aktuelle Herausforderungen im Flüchtlingsrecht

    Die Tagung nimmt die Situationen in zwei wichtigen Herkunftsländern von Geflüchteten (Irak und Eritrea) in den Blick. Weitere Beiträge beziehen sich auf verschiedene Aspekte der Ausschluss- und Gefährdungstatbestände sowie Entwicklungen in der Rechtsprechung der nationalen und europäischen Gerichte.
    In Zusammenarbeit mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)

    Programm anzeigen

    Anmelden

    15.11.2018, 09:00 Uhr - 17.11.2018, 13:00 Uhr, Heilbronn
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Das Qualifikationsangebot soll durch Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung von gelungener Integration.

    Programm

    29.11.2018, 14:00 Uhr - 01.12.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
    Internationale Tagung der Forschungsgruppe "Observer l’Observance"

    Die Observanzbewegung

    Rechtliche Strukturen und politische Unterstützung in Europa (Ende 14. bis Anfang 16. Jahrhundert)
    Die ReformerInnen der Observanzbewegung strebten nicht nur eine innerreligiöse Erneuerung durch strengere Einhaltung der kirchlichen Lehre an, sondern zielten auf eine Reform der gesamten Gesellschaft, was ethische und wirtschaftliche Fragen sowie jeden Aspekt der christlichen Lebensführung einschloss. Die Observanzbewegung trug so eine typisch monastische Wertekategorie - den Gehorsam - in das Herz vormoderner politischer und sozialer Systeme und kann somit als Schlüssel zum Verständnis der ‚Modernisierung' Europas am Beginn der Reformation verstanden werden.
    Arbeitssprachen der Tagung sind Englisch, Französisch und Deutsch.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    03.12.2018, 13:00 Uhr - 07.12.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Migration und Soziale Arbeit

    Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden
    Das Kompaktseminar gibt Studierenden der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden Gelegenheit, die vielschichtigen Aspekte von Migration und Integration zu diskutieren sowie die vielfältigen Angebote am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart kennen zu lernen.
    In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Bad Boll sowie den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn/A, Enschede/NL und Freiburg/Br.

    Programm anfordern

    04.12.2018, 13:30 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Werkstatt

    Menschenrechte - Religionsfreiheit - religiös-kulturelle Konflikte in der Schule

    Die UN-Menschenrechtscharta vom 10.12.1948 prägt seit 70 Jahren die Politik und auch das Miteinander der Religionen. Was war der Hintergrund der damaligen Deklaration und was folgt aus ihr für Fragen der Religionsfreiheit? Wie bilden sich diese Konsequenzen ab im Umgang mit religiös-kulturellen Konflikten und dem inter-religiösen Miteinander in der Schule? Wie können Unterrichts- und Schulprojekte (v.a. für die Sekundarstufe II) diese Fragen aufgreifen?

    Programm anzeigen

    13.12.2018, 17:30 Uhr - 15.12.2018, 16:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    12. Tagung des Arbeitskreises AIM Gender

    Männlichkeiten und Care

    Selbstsorge, Familiensorge, Gesellschaftssorge
    Bei der diesjährigen Tagung sollen das gesellschaftlich bisher wenig beachtete Engagement von Männern in der Care-Arbeit (etwa Kinderbetreuung, Arbeit im Haushalt, Partnerpflege) sowie dessen Auswirkungen auf geltende Konzepte von Männlichkeit diskutiert werden.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM Gender

    Programm anzeigen

    Anmelden

    25.01.2019, 18:00 Uhr - 27.01.2019, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Hohenheimer Tage zum Migrationsrecht

    Deutsche und europäische Migrationspolitik - Bewährungsprobe für die Menschenrechte

    Im Ringen um eine humane Migrationspolitik kommt den Menschenrechten eine Schlüsselrolle zu: Beim Umgang mit MigrantInnen, zumal mit Schutzbedürftigen, zeigt sich die Bedeutung der Menschenrechtsidee als Basis des Miteinanders. Die Tagung überprüft die menschenrechtlichen Gesichtspunkte aktueller Politiken und sucht nach Möglichkeiten ihrer Stärkung.
    In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonischen Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg

    Programm anfordern

    08.02.2019, 18:00 Uhr - 10.02.2019, 15:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Die Stadt als Ort jüdischen Lebens in der Frühen Neuzeit

    Am Ende des Mittelalters wurden die Juden aus fast allen Städten vertrieben. Insbesondere in Süddeutschland entstand ein vielfältiges Landjudentum. Dies hat unser Bild geprägt, dass es jüdisches Leben lange Zeit fast nur im ländlichen Raum gab. Die Tagung relativiert dies und diskutiert, wo und wie ein nicht unerheblicher Teil der Juden auch im 16.-18. Jahrhundert in Städten lebte.
    In Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit"

    Call for Papers

    13.03.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    42. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

    Alles Fake!?

    Medien - Desinformation - Bildung
    Die Fachtagung widmet sich den Auswirkungen der Digitalisierung und Medialisierung auf die Gesellschaft, den Bildungsbereich und die Politik. Sie fragt, wie Medieninformationen hergestellt, verbreitet und wahrgenommen werden und stellt Ansätze und Praxisbeispiele der Medienbildung und -pädagogik vor.
    In Zusammenarbeit mit dem Evang. Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR

    Programm anfordern

    31.03.2019, 17:00 Uhr - 06.04.2019, 10:00 Uhr, Weingarten
    16. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht

    Migration - Integration - Minderheiten

    Die Seminarwoche bietet Studierenden unterschiedlichster Fachrichtungen eine Einführung in Fragen der Einwanderung, des Flüchtlingsschutzes und der sozialrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete. Dabei können sie Kontakte zu Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis knüpfen und erhalten Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch.
    In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

    Programm anfordern


    • 1