Online-Veranstaltungen

    01.03.2021, 09:00 Uhr – 03.03.2021, 15:30 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Fit für den MDK – die neuen Qualitätsprüfungen

    Die neuen indikatorengestützten Qualitätsprüfungen stellen die Pflegeeinrichtungen vor enorme Herausforderungen. Durch das zweistufige Prüfsystem sind die Anforderungen erheblich gestiegen. Das Seminar vermittelt anschaulich und praxisnah den Aufbau des neuen Prüfsystems und die damit verbundenen Anforderungen. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Umsetzung in der Einrichtung und der differenzierten Darlegung verschiedener Methoden, die eine Grundlage für erfolgreiche Qualitätsprüfungen schaffen.

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    02.03.2021, 15:00 Uhr – 03.03.2021, 17:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Einsamkeit im Alter

    Was ist Einsamkeit? Welche Möglichkeiten gibt es, ihr zu entkommen? Welche pastoralen und spirituellen Herausforderungen stellt das Thema Einsamkeit? Alle, die mit älteren Menschen leben und sich für deren Fragen interessieren, sind herzlich willkommen, sich auszutauschen und nach neuen Gestaltungsformen der Seniorenarbeit zu suchen. In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Seniorenforum der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Altenwerk Freiburg

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    03.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    After-Work-Gespräche „Wirtschaft im Wandel“

    Online: Karin Sonnenmoser im Gespräch

    Als Karin Sonnenmoser 2019 als Finanzvorständin Verantwortung bei Ceconomy übernimmt, steht sie vor der Aufgabe, die Handelsketten Media Markt und Saturn, die 2017 vom kriselnden Metro-Konzern abgespalten wurden, zu stabilisieren. Doch dann kommt die Corona-Pandemie samt dem Lockdown für die meisten der gut 1000 Märkte in 13 Ländern Europas. Es geht um die Existenz der Handelskette für Unterhaltungselektronik mit rund 50 000 Mitarbeitenden. Wir sprechen mit Frau Sonnenmoser über die Krise, ihren Weg in die Konzernspitze und über die Frage, ob eine Vorstandsquote für Frauen dabei helfen kann.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    04.03.2021, 13:30 Uhr – 06.03.2021, 14:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    Online: Von Wanderkino bis YouTube

    Katholische Filmarbeit gestern und heute

    Wie die katholische Kirche in der Öffentlichkeit agiert, ist häufig Thema medialer Berichterstattung. Die eigenständige kirchliche Medienarbeit ist allerdings nur selten wissenschaftlich hinterfragt worden. Dieser Problematik widmet sich die Tagung, indem sie einen Blick auf die Auseinandersetzung der katholischen Kirche mit dem Medium Film wirft.
    In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    05.03.2021, 15:00 Uhr – 06.03.2021, 17:00 Uhr
    Theologisches Forum Christentum – Islam

    Online: Verflechtungen

    Forschungskolloquium

    Die Verflechtungen der Religionskulturen von Islam und Christentum in Geschichte und Gegenwart sind Gegenstand unterschiedlicher aktueller Forschungsprogramme. Neben deren Diskussion dient das Forschungskolloquium dem Austausch über derzeitige Projekte im Bereich der Christlich-Islamischen Beziehungen. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen findet die großformatige Jahrestagung des Theologischen Forums Christentum - Islam im März 2021 nicht statt.

    Programm

    10.03.2021, 10:00 Uhr – 11.03.2021, 22:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Akademien im Netz

    Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, und der Katholischen Akademie in Bayern

    Programm anzeigen

    11.03.2021, 09:30 Uhr – 12.03.2021, 12:30 Uhr
    Kirche im Web

    Online: Netz gestalten

    Die Rolle der Kirche in der digitalen Gesellschaft

    Die fortschreitende Digitalisierung hat das Konsum- und Kommunikationsverhalten gerade jüngerer Menschen grundlegend verändert – ein Trend, den die aktuelle Corona-Krise noch verstärkt. Will die Kirche auf diese Herausforderungen gestaltend oder reaktiv wirken?
    Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, Mainz, evangelisch.de, dem Lehrstuhl für Religionspädagogik und Mediendidaktik der Universität Frankfurt, der MDG Medien-Dienstleistung, München

    Programm anzeigen

    15.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Beiträge aus der Forschung

    Online: „Kopf auf, richtiger Islam rein, Kopf zu“?

    Islamische Vereine und Verbände in der Präventionsarbeit
    Ein Fachgesprach mit Prof. Dr. Jens Ostwaldt

    Von Moscheevereinen und islamischen Verbänden wird zunehmend auch Prävention gegen religiös begründeten Extremismus erwartet. Diese Präventionsprojekte sehen sich einigen Fragen gegenüber: Sollten sich islamische Vereine und Verbände hier überhaupt engagieren? Welche Rolle können sie in der Präventionsarbeit einnehmen? Mit welchen Kompetenzen? Jens Ostwaldt hat zu dieser Thematik promoviert und wird die Ergebnisse seiner Doktorarbeit nach einem Impulsvortrag im Gespräch mit Dr. Hussein Hamdan diskutieren.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    16.03.2021, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Kollegiales Coaching: Rückenstärkung für Teamleitungen

    Coaching ohne Coach: Menschen mit Leitungsverantwortung unterstützen einander gegenseitig darin, die Herausforderungen des Alltags mit Gelassenheit zu bewältigen – kostenneutral, selbstgesteuert und die eigenen Kompetenzen nutzend. Durch bewährte Methoden kann sich das Potenzial der Gruppe entfalten: so lässt sich gemeinsam Problemlösungskompetenz trainieren und Kreativität freisetzen.

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    17.03.2021, 09:30 Uhr - 16:15 Uhr
    43. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik

    Online: Einfluss im Überfluss

    Influencer - Stars von heute?!

    Influencer gelten Kindern und Jugendlichen als Vorbilder, die ihre Anhänger an nahezu allen Lebenslagen teilhaben lassen. Doch wer sind die Personen dahinter? Wie beeinflussen Influencer die Identitätsfindung und Meinungsbildung von Kindern und Jugendlichen durch Influencer Marketing sowie durch deren Stellungnahme zu politischen und gesellschaftlichen Themen? Wir diskutieren über das Phänomen und die Möglichkeiten des medienpädagogischen Umgangs damit.
    In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    18.03.2021, 17:00 Uhr – 20.03.2021, 14:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Gesicht und Handschrift

    Transzendente Begründung und Authentifikation in mittelalterlichen Visionen

    Jenseitsvisionen werden mehrfach umgeschrieben – auch im Interesse von politischen, religiösen und sozialen Verhältnissen. Aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen wird die Tagung Funktion und Erzählstrategien mittelalterlicher Visions-Erzählungen in hagiographischen, historiographischen und chronikalischen Quellen beleuchten.
    In Zusammenarbeit mit dem DFG-Projekt „Vergänglichkeit und Ewigkeit“ (Universität Kiel) und dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    23.03.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Die Macht der Sprache

    Online: Sie können aber gut Deutsch!

    Wenn freundliche Ignoranz zu verbaler Gewalt wird
    Sprachliche Gewalt gehört zur täglichen Lebensrealität vieler Menschen mit Migrationsgeschichte. Sie wird nicht nur in offensichtlich abwertenden und diskriminierenden Aussagen wahrgenommen, sondern manchmal auch in scheinbar freundlichen Äußerungen wie "Sie sprechen aber gut Deutsch!" oder "Woher kommst du eigentlich?". Manchmal ist das nicht beabsichtigt, manchmal schon. Was aber kennzeichnet verbale Gewalt, wie wird sie erkannt, wo wird sie erlebt, und wie wirkt sie sich auf die so Angesprochenen aus? Wo liegt die Grenze zu bloßer Unhöflichkeit – und wie unterscheidet sie sich wiederum von verbaler Aggression?
    Ein Abend mit der Autorin Lena Gorelik, Prof. Dr. Petra Bendel (Uni Erlangen und SVR-Vorsitz) und Prof. Dr. Silke Jansen (Uni Erlangen)

    Programm anfordern

    22.04.2021, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Alle inklusive?!

    Digitale Teilhabe für Menschen mit schweren Behinderungen. Die praktische Umsetzung

    Erneut greifen wir das Thema der analogen und digitalen Teilhabe auf und legen den Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung im Alltagshandeln und in der Freizeit. Wie können Smartphones und Apps dazu beitragen, mitzumischen und dabei zu sein? Wo liegen die Grenzen der digitalen Teilhabe? Worin liegt der Mehrwert einer persönlichen Begegnung? Gelungene Beispiele aus der Praxis werden vorgestellt und diskutiert.
    In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg

    Programm anfordern

    23.04.2021, 17:00 Uhr – 25.04.2021, 15:00 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Online: Refugee Law Clinics – Regionaltreffen Süd

    Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf der Aus- und Fortbildung der BeraterInnen der Refugee Law Clinics in Bayern und Baden-Württemberg.

    Programm anfordern

    06.05.2021, 16:00 Uhr – 08.05.2021, 13:00 Uhr
    Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert

    Online: Alternativen der Entwicklung

    Ausgehend von der konkreten Entwicklungspraxis und den sogenannten alternativen Ansätzen wie Ubuntu (Südafrika), Radical Ecological Democracy (Indien), Buen Vivir (Andenraum) und Ökofeminismus, werden Kriterien für ein globales zukunftsfähiges Leben erarbeitet. Es referieren namhafte VertreterInnen aus Wissenschaft, Staat und Zivilgesellschaft aus dem globalen Süden und dem globalen Norden.
    In Zusammenarbeit mit Terre des Hommes

    Programm anfordern

    08.07.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Die Macht der Sprache - Kommunikation und Gesellschaft

    Online: Mediale (Selbst-)Inszenierung in extremistischer Propaganda

    Was ExtremistInnen mit Bildern, Worten und Tönen tun
    Vortrag des Medienwissenschaftlers Dr. Bernd Zywietz (jugendschutz.net)

    Politische Kommunikation erfolgt weitgehend über Medien. Dabei spielen Bilder in Form von Fotografien, digital erzeugten Collagen und Filmen eine herausragende Rolle bei der Vermittlung politischer oder ideologischer Botschaften. Wie andere soziale, religiöse und politische AkteurInnen bedienen sich extremistische Individuen, Gruppen und Bewegungen Bildern und Videos, um unterschiedliche Zuschauergruppen zu erreichen. Sie versuchen, ihre weltanschaulichen Interpretationen der Realität sowie ihr Verständnis etwa von Religion, Herrschaft und Gesellschaft an ein möglichst breites Publikum zu streuen, um damit bestimmte Wirkungen zu erzielen. Wie die Macht der Sprache nutzen sie dabei die Sprache der Bilder, des Films, der Musik.

    In Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg, der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg e.V. und dem Landeskriminalamt.

    Programm anzeigen

    Anmelden 


    • 1