16.11.2021, 10:00 Uhr - 18:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Die Rolle der Frauen in Islamgemeinden

Jahrestagung Islamberatung

Geht es um Fragen des Islam, dann werden oft die Rolle der Frauen und das Geschlechterverhältnis diskutiert. Frauen werden in der Repräsentanz von Islamverbänden- und gemeinden kaum wahrgenommen. Sie nehmen aber eine zentrale Rolle ein, wie von muslimischer Seite oft betont wird. Die Tagung möchte verschiedene Aspekte zu dieser Thematik – mit Blick auf die Einbeziehung muslimischer Frauen in kommunale Prozesse – erörtern.

In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Anmelden  PDF 

Geht es um Fragen des Islam, dann werden oft die Rolle der Frauen und das Geschlechterverhältnis diskutiert. Unsere Diskurse über Islam scheinen fest mit Themen wie dem Kopftuch oder der Unterdrückung der muslimischen Frau verbunden zu sein. Dies verdeckt die vorhandene Vielfalt muslimischen Lebens. Angesichts solcher Stereotype gerät aus dem Blick, welche Rolle Frauen in islamischen Verbänden, den Gemeinden vor Ort, aber auch in einer ganzen Reihe von neueren Initiativen einnehmen.

Wie diskutieren wir über muslimische Frauen? Wie wirken sich diese Diskurse auf muslimische und kommunale AkteurInnen aus? Wie sind muslimische Frauen in Moscheegemeinden eingebunden? Und wie wird ihr Engagement wahrgenommen? Welche neuen Initiativen gibt es außerhalb der etablierten Verbände?

Solche Fragen kommen auch in der Islamberatung der Akademie immer wieder zur Sprache. Unter dem Titel „Die Rolle der Frauen in Islamgemeinden“ sollen die Diskurse rund um muslimische Frauen mit den konkreten Erfahrungen in baden-württembergischen Moscheegemeinden zusammengebracht werden. Nach einführenden Fachvorträgen kommen die unter-schiedlichen AkteurInnen ins Gespräch und erörtern Möglichkeiten, muslimische Frauen in kommunale Prozesse einzubeziehen.

Die Jahrestagung der Islamberatung greift Themenschwerpunkte aus den Beratungen auf und stellt den aktuellen Stand besonders aussagekräftiger Projekte vor. Sie richtet sich an ein Fachpublikum aus Kommunen, Kirchen, Zivilgesellschaft und muslimischen Institutionen und dient deren Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Die Tagung findet in Kooperation mit den Projektpartnern, der Robert Bosch Stiftung und der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, statt.

Anmelden  PDF  Zurück


Kontakt

Dr. Hussein Hamdan

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 743
Fax.:+49 711 1640 843
E-Mail