17.03.2018, 13:30 Uhr - 18.03.2018, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Passionszeit-Tagung

Die Kunst des Scheiterns

Biblische und heutige Erfahrungen
Unser Bild vom selbstbestimmten Menschen und von einer erfolgsorientierten Gesellschaft wird von Erfahrungen des Scheiterns durchkreuzt. Da sich darin die Endlichkeit des Menschen zeigt, wundert es nicht, dass auch die Bibel vielfache Motive des Scheiterns kennt. Macht sie auch Hoffnung auf einen Neuanfang über das Scheitern hinaus?

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


PDF

„Bedeutende Erfolge sind das Ergebnis überwundener Krisen“ (Hans Arndt)

Wer kennt das nicht: Der Lebensweg schlägt eine Richtung ein, auf die wir nicht vorbereitet sind, die uns aus der Bahn wirft oder gar vor einen Abgrund führt. Dass eigene Ziele nicht erreicht werden, entspricht so gar nicht unserem gesellschaftlich dominierenden Bild vom selbstbestimmten Menschen. Nicht selten wird Scheitern daher geleugnet oder tabuisiert. Dabei ist Scheitern nicht nur unvermeidlicher Bestandteil des Lebens, es kann Anlass sein, hoffnungsvoll einen Neubeginn zu wagen. Als Buch verdichteter Lebenserfahrung kennt auch die Bibel vielfache Motive des Scheiterns. Nicht zuletzt ist auch die Mission Jesu vom Anfang bis zum Tod am Kreuz vom Scheitern bedroht. Und dennoch: Die Bibel macht Hoffnung über das Scheitern hinaus. Krisen mit neuem Leben zu füllen statt sie zu tabuisieren, macht die Kunst des Scheiterns aus.

Sie sind herzlich eingeladen, über biblische, systematisch-theologische und seelsorgerliche Aspekte einer Kunst des Scheiterns ins Gespräch zu kommen.

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


PDF Zurück

CC0

Kontakt

Dr. Heinz-Hermann Peitz

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 746
Fax.:+49 711 1640 846
E-Mail