Aktuelle Veranstaltungen

    27.06.2019, 14:00 Uhr - 28.06.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Nachwuchstagung: Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika

    Die Veranstaltung ist ein Forum für Studierende und Promovierende. Die Nachwuchstagung bietet die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, eigene Forschungsprojekte vorzustellen und diese gemeinsam mit ExpertInnen aus Lateinamerika zu diskutieren. Auch Teilnehmende, die kein eigenes Projekt vorstellen, sind herzlich willkommen.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    28.06.2019, 14:00 Uhr - 30.06.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    ¿Latinoamérica y paz? Nuevas propuestas sobre la paz y la violencia

    Lateinamerika und Frieden?
    Neue Ansätze zum Umgang mit Gewalt und zur Konfliktbewältigung
    Lateinamerika gilt als ein besonders von Gewalt geprägter Kontinent. Diese Perspektive verstellt den Blick für die vielfältigen Ansätze und Strategien, die in Lateinamerika zur Lösung von Konflikten entwickelt und erprobt wurden. Ausgehend von dem Ansatz, dass Gewalt und Frieden eng miteinander verknüpft sind, beleuchtet die Tagung praktische Beispiele, bilanziert unterschiedliche Gewalttheorien und diskutiert neue Ansätze zur Überwindung von gewaltsamen Konflikten.

    In Zusammenarbeit mit dem Center for Advanced Latin American Studies (CALAS).

    Programm anzeigen

    Anmelden

    30.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr, Weingarten
    Vernissage

    Wie sieht Glück aus?

    Eine Mitmach-Ausstellung
    Jeder sucht nach Glück. Jeder will glücklich sein. Kann Kunst glücklich machen? Wir suchen gerahmte Bilder und Fotografien (keine Familienfotos), die ihre Besitzer beglücken. Bitte schreiben Sie uns, warum Sie glücklich sind beim Betrachten des Motivs. Beides, Bilder und Begründung, wollen wir bei einer Ausstellung in unserem Tagungshaus in Weingarten der Öffentlichkeit zeigen. Eine Jury wird zuvor eine Auswahl treffen. Nähere Informationen gibt es im Fachbereich Kunst: czerny@akademie-rs.de.
    Ausstellungsende 22. September 2019

    Programm anfordern

    01.07.2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart
    Offene Veranstaltung

    Religion in der Stadtentwicklung

    Konzepte für neue Nachbarschaften
    Die Städte sind zunehmend multikulturell und multireligiös. Zugleich verlieren die etablierten Kirchen Mitglieder und können ihre Kirchenräume kaum noch füllen. Darauf muss sich die Stadtentwicklung einstellen. Wie können Architektur, Kommunalpolitik und Bürger dazu beitragen, interreligiösen Dialog und kulturelles Miteinander im Stadtviertel zu fördern? Darüber diskutieren wir im Rahmen des Projekts "Sankt Maria als“.

    Programm anfordern

    04.07.2019, 14:00 Uhr - 05.07.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Studientag

    Abschied vom "lieben Gott"

    Tagung für Schülerinnen und Schüler zur Lehrplaneinheit "Die Frage nach Gott"
    Zu einem lebendigen Glauben gehört es, dass sich die Vorstellungen von Gott im Laufe des eigenen Lebens ändern. Eine solche religiöse Biografiearbeit nimmt nicht immer am Katechismus Maß.
    Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion in Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer

    Programm anzeigen

    Anmelden

    04.07.2019, 09:00 Uhr - 06.07.2019, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel des Seminars besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm

    Anmelden

    05.07.2019, 08:00 Uhr - 06.07.2019, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Genderdiskurse in Bettelorden

    Ein interdisziplinärer Workshop
    Die Tagung geht der Frage nach, inwieweit die Bettelorden einen Einfluss auf das mittelalterliche und frühneuzeitliche Verständnis von Geschlecht hatten. Einzelne Studien weisen darauf hin, dass es nicht nur mendikantische Einflüsse, sondern auch eigene Ideen und Entwürfe von Geschlechterrollen gab. Diesen spezifischen Ansätzen will der Workshop folgen und erstmals systematisch die Frage nach den mendikantischen Genderdiskursen stellen.

    Programm anfordern

    05.07.2019, 18:00 Uhr - 07.07.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Kenia-Seminar

    Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des afrikanischen Landes. Sie bringt MultiplikatorInnen aus Deutschland mit KenianerInnen zusammen, die in Deutschland leben oder sich gerade in Deutschland aufhalten. Das Kenia-Semiar versteht sich auch als Forum, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen.

    Programm anfordern

    11.07.2019, 09:00 Uhr - 13.07.2019, 16:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Fit für den MDK – die neuen Qualitätsprüfungen

    Die neuen indikatorengestützten Qualitätsprüfungen stellen die Pflegeeinrichtungen vor enorme Herausforderungen. Durch das zweistufige Prüfsystem sind die Anforderungen erheblich gestiegen. Das Seminar vermittelt anschaulich und praxisnah den Aufbau des neuen Prüfsystems und die damit verbundenen Anforderungen. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Umsetzung in der Einrichtung und der differenzierten Darlegung verschiedener Methoden, die eine Grundlage für erfolgreiche Qualitätsprüfungen schaffen.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    14.07.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    3-teilige Reihe: Glaube herausgefordert

    "Glaubst du an den Heiligen Geist?"

    Impuls, Gespräch und Eucharistiefeier
    Für viele Christen bleibt die Vorstellung vom Heiligen Geist vage und abstrakt. Die meisten Missverständnisse kommen daher, dass man ihn wie eine eigene Gestalt von Gott losgetrennt hat. Die biblischen Zeugnisse können uns aber zeigen, was der Glaubenssatz vom Heiligen Geist uns eigentlich sagen will.
    Die Reihe "Glaube herausgefordert" setzen wir mit dem zweiten Abend am 22. September fort und beenden sie am 24. November 2019.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    19.07.2019, 18:00 Uhr - 21.07.2019, 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    "Stolen Churches" or "Bridges to Orthodoxy"?

    Impulses for Theological Dialogue Between Orthodox and Eastern Catholic Churches
    The intention behind this conference is to encourage and promote much needed theological engagement with regard to the furtherance of dialogue between Orthodox and Eastern Catholic Churches. During their history these Churches have endured a very complex and at times tense relationship with one another (and this not just theologically but also politically, e. g. the example of the Ukrainian context). We would seek to gather together official representatives of both Christian traditions, as well as theologians and politicians from the differing contexts where the tensions are greatest to see if we can help move dialogue and so relations forward in this area.

    Call for Papers

    Register (English)

    19.07.2019, 18:00 Uhr - 21.07.2019, 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Gestohlene Kirchen oder Brücken zur Orthodoxie?

    Impulse für einen theologischen Dialog zwischen den Orthodoxen und den mit Rom unierten Ostkirchen
    In ihrer Geschichte haben die Orthodoxen und die katholischen Ostkirchen eine sehr komplexe und zuweilen angespannte Beziehung zueinander durchlebt – nicht nur theologisch, sondern auch politisch. Wir wollen ein dringend notwendiges theologisches Engagement zur Förderung des Gesprächs zwischen diesen Traditionen anstoßen. Bei dieser Tagung werden wir offizielle Vertreter dieser Kirchen sowie Theologen aus unterschiedlichen Kontexten zusammenbringen, um nach Wegen zu suchen, den Dialog und die Beziehungen voranzubringen.

    Meldungen anzeigen

    Anmelden

    26.07.2019, 10:00 Uhr - 28.07.2019, 13:00 Uhr, Kloster Heiligkreuztal
    Offene Veranstaltung

    Geistliche Frauen im Mittelalter

    Die Zisterzienserinnen in Heiligkreuztal
    Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Heiligkreuztal steht im Mittelpunkt der Tagung, die sich mit den Handlungsspielräumen und der Frömmigkeitspraxis geistlicher Frauen im Mittelalter befasst. ExpertInnen aus unterschiedlichen Disziplinen beleuchten Geschichte, Architektur und Kunstschätze Heiligkreuztals und stellen neue interdisziplinäre Zusammenhänge heraus.
    In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Stefanusgemeinschaft und Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

    Programm anfordern

    29.07.2019, 15:00 Uhr - 01.08.2019, 13:00 Uhr, Weingarten
    Philosophische Sommerwoche Weingarten

    Geschichte, Dialektik und Poesie

    Vom Deutschen Idealismus zur deutschen Romantik
    Der Deutsche Idealismus will das Ganze der Welt in einem umfassenden Gesamtentwurf oder "System" wissenschaftlich auf den Begriff bringen und erschöpfend darstellen. Als Reaktion hierauf und auf ein verbürgerlichtes Christentum strebt die deutsche Romantik danach, die Welt durch Poesie, Ästhetik und Gefühl mit dem Höheren, Unsichtbaren und Unendlichen zu verbinden und so zu "romantisieren". Natur, Volkspoesie, Übersinnliches, Wunder, das Traumhafte-Unbewusste gewinnen dadurch neu an Bedeutung.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    02.09.2019, 08:30 Uhr - 06.09.2019, 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Schlaufuchs-Woche

    In der letzten Sommerferienwoche 2019 veranstalten wir zum ersten Mal eine Akademiewoche für Kinder im Grundschulalter! Spannendes, Kluges und Besonderes ist geplant: Von Polizei- und Tiertagen über die Besuche von Kirche und Moschee bis zum großen Theaterfinale.
    In Kooperation mit der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart Johannes XXIII

    Programm anfordern

    22.09.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    3-teilige Reihe: Glaube herausgefordert

    "Ich glaube an die eine, heilige, katholische ... Kirche"

    Impuls, Gespräch und Eucharistiefeier
    Kann man angesichts der Missstände noch an eine heilige katholische Kirche glauben? Ist die Kirche nicht eine Kirche aus fehlbaren und sündigen Menschen? Die neutestamentlichen Aussagen wollen eine tiefere Perspektive vom eigentlichen Wesen der Kirche öffnen. Wie ist in diesem Zusammenhang ein Wort des Theologen Fridolin Stier zu werten: "Wenn die Kirche vollkommen wäre, müsste ich sie fürchten. Unvollkommen wie sie ist, kann ich sie lieben."
    Die Reihe "Glaube herausgefordert" setzen wir am 24. November fort.

    Programm anzeigen

    Anmelden

    23.09.2019, 09:00 Uhr - 24.09.2019, 17:00 Uhr, Weingarten
    Geschlossene Fachtagung

    Komparative Theologie

    Eine Entwicklungsperspektive für den Religionsunterricht
    Religiöse Vielfalt ist für die Religionspädagogik eine Herausforderung und zugleich Chance: Didaktische Konzepte sind weiter zu entwickeln. Nötig ist eine Auseinandersetzung, die über religionskundliche Informationen hinaus geht, die das Selbstverständnis religiös Glaubender betrifft und die Förderung einer pluralitätsfähigen Identität. Welche Perspektiven ergeben sich dazu aus dem Ansatz Komparativer Theologie?
    In Kooperation mit der Hauptabteilung IX Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm anfordern

    25.09.2019, 12:00 Uhr - 28.09.2019, 14:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Der Animal Turn in der Hexenforschung

    In der frühneuzeitlichen Kunst werden Hexen häufig mit Tieren als Attributen dargestellt, deren Bedeutung ambivalent bleibt. Die internationale Tagung beleuchtet interdisziplinär, ob in Anbetracht der vielfältigen Beziehungen zwischen Tieren, Magie, Zauberei, Hexerei und generell dem Transzendenten, die weit über die klassische Tierverwandlung hinaus gehen, ein Animal Turn in der Hexenforschung angebracht wäre.
    In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Interdisziplinäre Hexenforschung

    Programm anfordern

    29.09.2019, 18:00 Uhr - 04.10.2019, 13:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Studienwoche

    "Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext“

    Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des "christlichen Abendlandes". Sie ist auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen ethischen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
    In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum – Islam und in Zusammenarbeit mit der Eugen Biser Stiftung.

    Programm anfordern

    17.10.2019, 09:00 Uhr - 19.10.2019, 13:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Islam im Plural

    Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen
    Die Veranstaltung bietet umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam und seine wichtigen Themenfelder. Das Ziel des Seminars besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für eine gelingende Integration.

    Programm anzeigen

    Anmelden