Veranstaltungs-Rückschau / Dokumentationen

    13.06.2018, 14:00 Uhr - 14.06.2018, 11:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Ethikakademie Weingarten

    "nachhaltig, zukunftsfähig, werteorientiert"
    Eine grundlegende Einführung in die Kriterien, Prozesse und Formen ethischer Urteilsbildung für Studierende, Ethikbeauftragte der Hochschulen und allgemein am Thema Interessierte.
    In Workshops werden ethische Fragestellungen anhand konkreter Fallbeispiele auch ganz praktisch bearbeitet.

    In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der Evangelischen Akademie Bad Boll
    Die Veranstaltung fällt leider aus.
    13.06.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Autonome Systeme - Wie intelligente Maschinen unsere Ethik herausfordern

    Vortrag mit Prof. Dr. Peter Dabrock
    Wer trägt Verantwortung für die Handlungen autonomer Systeme, wenn der Nutzer selbst an solchen Entscheidungen nur noch am Rande oder gar nicht mehr beteiligt ist? Wie lassen sich Entscheidungen autonomer Systeme beispielsweise im Verkehr oder gar im militärischen Bereich ethisch verstehen? Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates führt in die Thematik ein und erläutert, wie sich der Ethikrat diesen Fragen stellt.

    In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der evangelischen Akademie Bad Boll

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    12.04.2018, 09:00 Uhr - 13.04.2018, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Lass auch andere Verantwortung tragen (Ex 18,22)

    50 Jahre Kirchengemeindeordnung - 50 Jahre kooperative Leitung
    Die Jubiläumsveranstaltung unserer Kirchengemeindeordnung will kein "weiter so", sondern überlegt im direkten Vergleich mit Repräsentanten öffentlicher Partizipationsmodelle, wie unsere Diözese sich in Richtung wachsender Beteiligung ihrer Mitglieder entwickeln kann.

    Dokumentationen / Meldungen anzeigen

    Programm

    21.02.2018, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    forum-grenzfragen

    Arbeitskreis zu Grenzfragen aus Naturwissenschaft – Philosophie – Theologie
    Seit 2001 bietet die Akademie einen interdisziplinären Arbeitskreis an, der sich mit grundlegenden Fragen aus dem Grenzbereich von Naturwissenschaft und Theologie beschäftigt. Das Fachgespräch vertieft das Thema des Vortages über den genetisch veränderten Menschen.
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    20.02.2018, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt

    Insektensterben: Sommer ohne Summen?

    Analyse - Auswirkungen - Gegenmaßnahmen
    Schon seit einiger Zeit schlagen Insektenforscher Alarm: Der Insektenbestand, unverzichtbarer Teil unserer Ökosysteme, ist dramatisch zurückgegangen. Während die einen die intensive Landwirtschaft als Hauptgrund ausmachen, führen andere mögliche alternative Ursachen ins Feld: Sind Klimawandel, Feinstaub, Elektrosmog und Lichtverschmutzung wirklich als unverdächtig entlassen? Wie lauten die Fakten - und welche Gegenmaßnahmen sind sinnvoll und nachhaltig? Ein Diskussionsabend mit dem Vizepräsidenten des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg Gerhard Glaser, Prof. Dr. Johannes Steidle vom Institut für Zoologie, Uni Hohenheim und dem Ministerialdirigenten Karl-Heinz Lieber vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

    Meldungen anzeigen

    Programm

    20.10.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Abendveranstaltung mit Alberto Acosta und Grupo Sal

    Buen Vivir - Vom Recht auf ein gutes Leben.

    Ein gutes Leben für alle im Einklang mit der Natur. Eine schöne romantische Vorstellung oder Impuls für eine zukunftsfähige Welt? Dieser Frage geht die Konzertlesung mit Alberto Acosta und Grupo Sal nach. Alberto Acosta ist ehemaliger Minister und Präsident der verfassungsgebenden Versammlung Ecuadors, ein Mitbegründer der bekannten Yasuní ITT-Initiative und eine der prominetesten Stimmen des Buen Vivir. Inspiriert von indigenen Ideen gibt er Impulse für ein solidarisches Wirtschaften, ein anderes Verhältnis von Mensch und Umwelt, stellt eine neue Ethik der Entwicklung vor und berichtet über seine Erfahrung bei der politischen Umsetzung.
    Die politisch-gesellschaftlichen Visionen wechseln sich ab und verbinden sich mit der Musik der lateinamerikanischen Kult-Band Grupo Sal.
    So wird das Buen Vivir an diesem Abend auch sinnlich-künstlerisch erfahrbar. Im Anschluss ist Raum für Fragen, Diskussion und Austausch.

    Gefördert mit Mitteln des Evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes, sowie ENGAGEMENT GLOBAL und dem AKADEMIEVEREIN

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    14.07.2017, 16:00 Uhr - 15.07.2017, 16:30 Uhr
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Aus der Schöpfung leben - Orte nachhaltigen Handelns

    Exkursion auf die Schwäbische Alb
    Die jährlich stattfindende Veranstaltung will neue Impulse zu nachhaltigem Handeln vermitteln und wendet sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte im kirchlichen Bereich.
    In Zusammenarbeit mit dem Verband der VerwaltungsleiterInnen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis "Energie und Umwelt"), dem Diözesanausschuss "Nachhaltige Entwicklung", dem Photovoltaik-Anwendernetzwerk und dem diözesanen Umweltbeauftragten

    Programm anzeigen

    05.05.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Erster Vernetzungstag Ethik in Einrichtungen von Caritas und Diakonie

    Gelingende Ethikberatung und gesundheitliche Versorgungsplanung

    In Einrichtungen und bei Trägern der Altenhilfe hat sich Ethikberatung etabliert oder ist im Aufbau begriffen. Gesundheitliche Versorgungsplanung im Blick auf die letzte Lebensphase gilt es nach dem Hospiz- und Palliativgesetz umzusetzen. Die Tagung dient als Plattform des Austauschs, um Perspektiven für die eigene Arbeit und Zusammenarbeit zu entwickeln und Impulse zu geben.
    In Zusammenarbeit mit Netzwerk Ethische Fallbesprechungen im Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Evang. Akademie Bad Boll, Evang. Heimstiftung und Diakonisches Werk Württemberg

    Programm anzeigen

    Anmeldung

    19.01.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
    Nachgefragt – Abendgespräche zu Gesellschaft, Religion und Politik

    "Darf Kunst machen, was Kunst machen kann?“

    Karikaturenstreit, Charlie Hebdo, Fall Böhmermann – damit werden Konflikte benannt, die erst vor Kurzem für rege Debatten um die Freiheit der Kunst gesorgt haben. Mehr noch: Sie waren und sind die traurigen Anlässe, die eine Werte- und Ethikdiskussion in der Kunst geradezu herausfordern. Der Zeit-Redakteur Hanno Rauterberg, der das Buch "Ethik der Ästhetik" publizierte, und der Polit-Künstler Klaus Staeck stellen sich vortragend und diskutierend dem Problemfeld.
    Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Staatsgalerie Stuttgart

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    29.11.2016, 17:00 Uhr - 30.11.2016, 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Beiträge der Religionen zum Frieden

    Ein Symposion zu Ehren von Pater Francis Xavier D'Sa SJ (* 29.11.1936)
    "Den anderen so verstehen, wie er sich selbst versteht - damit er lernt, mich zu verstehen, wie ich mich selbst verstehe." Dieser Leitgedanke prägt das Denken und Wirken von Francis X. D'Sa (* 1936), Jesuitenpater und international renommierter Theologe und Religionswissenschaftler. Für den Dialog zwischen den Religionen und Kulturen bietet er vielfältige Anregungen, die bei diesem Symposium aufgegriffen und diskutiert werden.
    In Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsbeauftragten der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Programm / Dokumentationen anzeigen

    22.10.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Der Ausbruch des Tambora im April 1815

    Einfluss der Geologie auf die (menschliche) Weltgeschichte
    Im Rahmen eines Abendvortrags wird Prof. Dr. Wolfgang Behringer die kulturellen und klimatischen Folgen eines Vulkanausbruchs auf der indonesischen Insel Tambora schildern und damit den Blick auf die Geschichte des beginnenden 19. Jahrhunderts aus einer neuen Perspektive wagen.
    Abendvortrag zur Tagung "1816 - Das Jahr ohne Sommer". In Zusammenarbeit mit der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    21.10.2016, 17:30 Uhr - 23.10.2016, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    1816 - Das Jahr ohne Sommer

    Ein Vulkanausbruch und seine Folgen
    Der Ausbruch des indonesischen Vulkans Tambora im Jahr 1815 löste eine globale Naturkatastrophe aus, in deren Folge im Sommer 1816 auch in Süddeutschland ein winterliches Klima herrschte - Dauerregen, Gewitterstürme und Schnee. Die interdisziplinäre Tagung befasst sich mit den klimatischen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Veränderungen infolge dieser Katastrophe.

    In Zusammenarbeit mit den Universitäten Stuttgart und Hohenheim und der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg

    Programm / Dokumentationen anzeigen

    12.10.2016, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Alle inklusive?!

    Menschen mit Behinderung in der ambulanten Gesundheitsversorgung
    Jeder Mensch mit Behinderung muss die Medizin und Hilfen für die Gesundheit bekommen, die er braucht. Dies ist so in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert. Wie aber sieht der Alltag aus? Wie gut werden PatientInnen mit Behinderungen ambulant versorgt?
    In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg

    Programm anzeigen

    07.10.2016, 15:00 Uhr - 09.10.2016, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    "Religions go green"

    Natur und Umwelt in den Religionen
    Der Einsatz für Belange der Natur ist ein gemeinsames Motiv der Religionen. Die Tagung diskutiert die unterschiedlichen religiösen Hintergründe im Blick auf Ansätze für heutiges Umwelthandeln, auch in gemeinsamer Perspektive etwa im Sinne eines "ökologischen Weltethos".
    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos

    Programm anzeigen

    07.10.2016, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Forum Nachhaltigkeit

    Wider die Plünderung des Planeten!

    Weichenstellungen für eine Welt mit Zukunft - Perspektiven aus dem CLUB OF ROME
    Wir belasten das Ökosystem Erde noch immer erheblich stärker als dauerhaft möglich ist - mit irreversiblen und dramatischen Folgen.
    Doch gibt es auch Wachstum, das dem Menschen und der Erde gleichermaßen dient? Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, wird in seinem Vortrag Einblicke in den aktuellen Stand der Projekte und Vorhaben des CLUB OF ROME geben, die Mut machen und aufzeigen, dass wir heute die Hebel in der Hand haben, um die Weichen für eine Welt in Balance zu stellen.

    Öffentliche Abendveranstaltung der Reihe "Forum Nachhaltigkeit“ in Zusammenarbeit mit dem Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung“.

    Programm und Anmeldeformular

    22.07.2016, 18:00 Uhr - 23.07.2016, 13:00 Uhr, Schönau
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Aus der Schöpfung leben – Orte nachhaltigen Handelns

    Exkursion zu den Elektrizitätswerken Schönau (Schwarzwald)
    Die jährlich stattfindende Veranstaltung will neue Impulse zu nachhaltigem Handeln vermitteln und wendet sich an haupt- und ehrenamtlich Engagierte im kirchlichen Bereich.
    In Zusammenarbeit mit dem Verband der VerwaltungsleiterInnen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis "Energie und Umwelt"), dem Diözesanausschuss "Nachhaltige Entwicklung", dem PV-Anwendernetzwerk und dem diözesanen Umweltbeauftragten

    Programm anzeigen

    07.07.2016, 14:30 Uhr - 08.07.2016, 14:00 Uhr, Weingarten
    Studientag

    "... damit sie das Leben in Fülle haben"

    Schülertagung zur Lehrplaneinheit "Soziale Gerechtigkeit" und zur Flüchtlingsthematik
    Die globale Dimension des Themas "soziale Gerechtigkeit" wird in erschreckendem Maße an der Flüchtlingsthematik deutlich. Lebendige Erfahrungsberichte aus erster Hand vermitteln Einblicke in das Engagement von Land und Kirche vor Ort im Umgang mit Flüchtlingen.

    Begegnungstagung für SchülerInnen im Wahlkernfach Religion in Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
    17.03.2016, 09:00 Uhr - 18.03.2016, 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Alles Familie?!

    Erkundungen, Diskurse und Debatten
    Wie stellen sich die Kirchen den heutigen Veränderungen im familialen Zusammenleben? Wie könnte eine zukunftsweisende "Theologie der Familie" aussehen? Wie sollten die Kirchen als sozialpolitische Akteure auftreten?
    In Zusammenarbeit mit der Evang. Akademie Bad Boll, der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen und dem Institut für Systematische Theologie der Universität Freiburg
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    23.10.2015, 14:00 Uhr - 24.10.2015, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Humor und Religion

    Heiliger Ernst und Heidenspaß
    "Wo Glaube ist, da ist auch Lachen", wusste bereits Martin Luther. Dennoch gilt das Verhältnis von Humor und Religion als schwierig. Warum ist es so und muss das so bleiben? Diese und andere Fragen werden während der Tagung ebenso ernsthaft diskutiert wie in heiterer Weise erörtert.

    Programm

    Artikel zur Veranstaltung

    01.10.2015, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Nachgefragt - Forum Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit als fortdauernde gesellschaftliche und politische Herausforderung

    Auftaktveranstaltung zu einer mehrteiligen Reihe "Forum Nachhaltigkeit" mit Franz Untersteller MdL, Landesminister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.
    In Zusammenarbeit mit dem Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung"
    Die Veranstaltung fällt leider aus.