02.05.2019, 10:00 Uhr - 03.05.2019, 17:00 Uhr
Geschlossene Fachtagung

Verfasster Islam in Österreich - (k)ein Vorbild für Deutschland?

In den deutschen religionspolitischen und religionsverfassungsrechtlichen Befassungen der Länder und des Bundes stellen sich zahlreiche aktuelle Fragen im Blick auf den Islam und die Muslime. Können aus den Erfahrungen in Österreich Erkenntnisse abgeleitet werden, die für die hiesigen Kontexte nützlich sind?
In Kooperation mit dem Staats- sowie mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg

  • Kai Gräf: Verfasster Islam in Österreich – (k)ein Vorbild für Deutschland? (Tagungsbericht, Download)
  • Jonas Kolb: Muslimische Diversität. Zur Variationsbreite religiöser Praxisformen im Alltag. (Präsentation, Download)
  • Jonas Kolb: Religiöse Praxisformen junger MuslimInnen in Österreich im Alltag : Virtualisierungstendenzen, religiöse Bricolage und der Prozesscharakter des religiösen Lebens, in: Jg. 25 (2017), H. 1: Lebenswelten und Religiosität Jugendlicher, S. 74-87. Elektronische Resource: Download
  • Stefan Schima: Auslandsfinanzierung islamischer Strukturen: Erfahrungen mit der Verbotsregelung des österreichischen Islamgesetztes (Abstract, Download)

Von Österreich lernen?

Die Akademie arbeitet grenzüberschreitend: Bei einer von ihr organisierten Tagung in Wien ging es um die Frage, ob Deutschland von der österreichischen Islamgesetzgebung lernen kann.

Zur Meldung


Kontakt

Dr. Christian Ströbele

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 725
Fax.:+49 711 1640 825
E-Mail