11.05.2015, 10:00 Uhr - 12.05.2015, 16:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Interreligiöse Öffnung und Zusammenarbeit?

Soziale Dienste als Feld eines Dialogs des Handelns
Die gesellschaftliche Pluralisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Arbeit der Wohlfahrtsverbände. Wie verändern sich diese durch Konzepte einer interreligiösen Öffnung? Welche Formen der Zusammenarbeit mit islamischen Sozialeinrichtungen gibt es? Welche Rolle spielt die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden als anerkannter Wohlfahrtsverband?
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Deutschen Caritasverband und der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studierende der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen erlebten hier einen besonderen Lernort (vgl. Kurzbericht, Download) und verfassten auch einen ausführlichen Tagungsbericht (Manuskript, Download)

 

Prof. Dr. Ingo Bode: Die neue Infrastruktur des deutschen Sozialstaates und ihre Folgen für wertegebundene Wohlfahrtsproduzenten (Präsentation, Download)

Hanim Ezder: Beispiele islamischer Wohlfahrtsarbeit: Akteure, Handlungsfelder,
interreligiöse Zusammenarbeit im Bereich der Beratung (Präsentation, Download)

Prof. Dr. Josef Freise: Ausbildung in interreligiöser Kompetenz für soziale Arbeit (Präsentation, Download)

Dr. Timo Güzelmansur: Haupt- und ehrenamtliche Mitwirkende in Diensten und
Einrichtungen – rechtliche Fragen (Präsentation, Download)

Dr. Abdelmalek Hibaoui: Grundlagen und Verständnis von Beratung im Kontext islamischer Wohlfahrtsarbeit - islamisch-theologische Zugänge (Präsentation, Download)

Mohammed Johari: Grundlagen und Verständnis von Beratung im Kontext islamischer Wohlfahrtsarbeit (Manuskript, DownloadDownload)

Ayten Kilicarslan: Beispiele islamischer Wohlfahrtsarbeit: Akteure, Handlungsfelder,interreligiöse Zusammenarbeit im Bereich der Beratung (Manuskript, Download)

Dr. Thomas Lemmen: Wohlfahrtsarbeit als Feld eines interreligiösen Dialogs des Handelns – Rückblick und Zukunftsszenarien (Präsentation, Download)

Volker Nüske: Staatliche Perspektive im Kontext aktueller Entwicklungen der
Deutschen Islam Konferenz (Manuskript, Download)

Dr. Joachim Rückle: Aus der Not zur Tugend: Interreligiöse Öffnung zwischen Anspruch und Wirklichkeit (Manuskript, Download)

Dr. Detlef Schneider-Stengel: Trainings in interreligiöser Öffnung und die Vermittlung von Haltungen (Präsentation, Download und Handout, Download)

Aron Schuster: Geschichte, Grundlagen und Praxis jüdischer Wohlfahrtsarbeit
in Deutschland (Manuskript, Download)

Dr. Dorothee Steiof: Theologische Begründungen und verbandliche Konkretisierung interreligiöser Öffnung (Präsentation, Download)

 

Weiterführende Literaturhinweise und Weblinks

 

 

Neue Online-Publikation zu Sozialen Diensten

Stuttgart. Zur Tagung „Interreligiöse Öffnung und Zusammenarbeit? Soziale Dienste als Feld eines Dialogs des Handelns“ (am 11. bis 12. Mai im Tagungszentrum Hohenheim) liegt nun die Online-Publikation der Tagungsbeiträge und ein ausführlicher Tagungsbericht vor. Die Tagung wurde gefördert durch das Bundesministerium des Innern und mitgetragen vom Deutschen Caritasverband, dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart sowie der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen.

Zur Meldung

Programm anzeigen

Aus dem Pressearchiv