Aktuelle Veranstaltungen

    28.10.2022, 17:00 Uhr – 30.10.2022, 13:00 Uhr, Bad Urach
    Offene Veranstaltung

    Keniaseminar

    Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lage des afrikanischen Landes. Sie bringt Multiplikator:innen aus Deutschland mit Kenianer:innen zusammen, die in Deutschland leben oder sich gerade in Deutschland aufhalten. Das Kenia-Seminar versteht sich auch als Forum, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu pflegen.

    In Zusammenarbeit mit dem Verein Tukutane e.V.

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    17.11.2022, 14:00 Uhr – 19.11.2022, 14:00 Uhr, Weingarten
    Tagung wird verschoben!

    Baden-Württemberg (post-)kolonial

    Geschichtswissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Perspektiven

    Eine wachsende Zahl lokaler Initiativen und wissenschaftlicher Institutionen widmen sich der Erforschung und Sichtbarmachung kolonialer Strukturen im Bundesland. Der Workshop soll die Vernetzung von Akteur:innen aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft fördern und Impulse für die weitere lokal- und regionalhistorische Auseinandersetzung geben.
    In Kooperation mit der Initiative „Black History in Baden-Württemberg" und der Universität Tübingen

    Die Tagung wird verschoben und findet von 10.–12. März 2023 im Tagungszentrum Hohenheim statt.

    Call for Papers

    09.12.2022, 18:00 Uhr – 11.12.2022, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Afrikagespräche 2022

    Koloniales Afrika: Geschichten der Deutschen Gegenwart

    Obwohl die Kolonialgeschichte weit hinter uns liegt, ist sie weiterhin ein strukturierendes Element unserer Gegenwart. Diskutieren Sie mit Vortragenden aus Wissenschaft, Kultur und Politik über historische und aktuelle Verbindungen, über Herausforderungen und Chancen, über Formen von Aneignung und Widerstand sowie über ganz konkrete, aktuelle Politiken und deren Auswirkungen.

    In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

    Programm anzeigen

    Anmelden 

    10.03.2023, 12:00 Uhr – 12.03.2023, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Offene Veranstaltung

    Baden-Württemberg (post-)kolonial

    Geschichtswissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Perspektiven
    Eine wachsende Zahl lokaler Initiativen und wissenschaftlicher Institutionen widmen sich der Erforschung und Sichtbarmachung kolonialer Strukturen im Bundesland. Der Workshop soll die Vernetzung von Akteur:innen aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft fördern und Impulse für die weitere lokal- und regionalhistorische Auseinandersetzung geben.
    In Kooperation mit der Initiative „Black History in Baden-Württemberg" und der Universität Tübingen

    Programm anfordern


    • 1