Aktuelle Veranstaltungen

    13.01.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Vernissage

    #candycars: bittersüß?

    Fotografien von Eva Gieselberg
    Wir nehmen des Deutschen liebstes Kind in den Blick: Eva Gieselberg fotografiert gebrauchte Modell- und Spielzeugautos. Ihre farbintensiven Inszenierungen erheben diese Gefährte zu Popstars. Ihre nostalgischen Objekte können Geschichten erzählen; sie sind voller Vitalität, auch wenn sie Dellen und Kratzer haben. Sie stehen für das Leben, das nicht weggeworfen werden soll, trotz Brüchen, Schicksalsschlägen und Niederlagen.
    Ausstellungsende 28. Juni 2020

    Einladungsbroschüre

    18.01.2020, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Offene Veranstaltung

    „Überall van Goghelt´s“ (Ferdinand Avenarius, 1910)

    Eine Exkursion zur van Gogh-Ausstellung in Frankfurt
    „Making van Gogh" im Städel Museum Frankfurt am Main ist ein kulturelles Großereignis. Viele Schlüsselwerke Vincent van Goghs werden zu sehen sein. Sie dienten den deutschen Expressionisten als künstlerische Vorbilder. Die Ausstellung zeigt die Bedeutung van Goghs für die deutsche Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Nach einem kunsthistorischen Vortrag in der Evangelischen Akademie Frankfurt zum Leben und Wirken van Goghs werden wir durch die Ausstellung geführt.

    Programm anzeigen

    Anfrage Warteliste  - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


    09.02.2020, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
    Vernissage

    Kreuzungen

    Arbeiten von Stefan Rohrer
    Bei Stefan Rohrer dreht sich alles um das Auto. Der deutschlandweit bekannte Künstler fertigt raumgreifende Plastiken aus Autoteilen. Die Geschwindigkeit der Fahrzeuge fasziniert ihn, aber er verdeutlicht auch deren fatale Folgen. Neben seinen langgezogenen Gefährten und Reliefs zeichnet Rohrer große Arbeiten aus Altöl auf Papier. Die dabei entstehenden Ölflecken werden Teil seiner künstlerischen Ausdrucksweise.
    Ausstellungsende 17. Mai 2020

    Programm anfordern

    15.03.2020, 16:00 Uhr - 16.03.2020, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Kunst einsetzen

    Zur Kunst der Inszenierung

    Nicht nur die Kunst arbeitet mit Inszenierungen. Auch in der Kirche werden Liturgie und Feierlichkeiten inszeniert. Was macht eine gute Präsentation aus und wem soll sie dienen? Bedarf es überhaupt einer repräsentativen Form? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die neben einer theoretischen Grundlage auch praktische Orientierung bietet.
    In Zusammenarbeit mit dem Kunstbeauftragten der Evang. Landeskirche Württemberg

    Programm anfordern

    05.04.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Alte Kanzlei
    Offene Veranstaltung

    Juditha triumphans

    Eine Oper von Antonio Vivaldi
    Das lateinische Oratorium nimmt die alttestamentarische Geschichte von Judith und Holofernes zum Thema. Die Rettung des israelitischen Volkes durch Judith impliziert auch die Frage, unter welchen Umständen ein politisch motivierter Übergriff befürwortet werden kann.
    In Zusammenarbeit mit der Oper Stuttgart

    Programm anfordern


    • 1