Fachbereich Theologie - Kirche - Gesellschaft

Veranstaltungen

Veranstaltungen für ExpertInnen

Das Gesicht der Kirche im Alltag der Menschen?

Die Bedeutung des Diakonats für eine diakonische Kirche
Internationales Symposion zur Theologie des Diakonats
Vor 50 Jahren hat die Kirche auf dem II. Vatikanischen Konzil den Diakonat für Männer wieder eingeführt. Trotzdem ist es nicht gelungen, dieses Amt weltweit zu etablieren, obwohl ein hoher Bedarf gegeben ist. Worin liegen die Gründe? Welches theologische Profil müsste weiter geklärt werden, wie steht es mit der Inkulturation dieses Dienstes und warum sind Frauen weiterhin nicht an diesem Amt beteiligt? Diese und viele weitere Fragen gilt es - auf dem überwiegend englischsprachigen Symposion - zu klären. In Zusammenarbeit mit: Deutsche Bischofskonferenz, Diözese Rottenburg Stuttgart, Internationales Diakonatszentrum, Archdiocese of Galveston-Aouston.

Veranstaltungen für ExpertInnen

Gott und Geschichte(n) - Theologie und das Ende der großen Narrative

"Die Frage nach dem Sinn der Geschichte hat angesichts der großen Katastrophen der Menschheitsgeschichte eine prekäre Gestalt. Wie lässt sich noch an einem Gottesgedanke festhalten, der im Angesicht des realen Geschichtsverlauf plausibel ist und Hoffnung schenken kann? Wie muss Theologie gestaltet sein, die sich von der Realität als Ort der Offenbarung beeinflussen lässt? Welcher Narrative kann sich eine gegenwartssensible Theologie bedienen?"
In Zusammenarbeit mit Nachwuchsnetzwerk Dogmatik & Fundamentaltheologie



Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Auf dem zweiten Vatikanischen Konzil, in der früher 60ern des 20. Jahrhunderts haben die Konzilsväter zum ersten Mal festgehalten, dass die Kirche „selbst von der Welt ist“ (Gaudium et Spes 40).

Der Fachbereich reflektiert die Kirche in der Gesellschaft mit all ihren aktuellen, kulturellen, theologischen und rechtlichen Bezügen. Alle Fragen, die theologisches und kirchenpolitisches Potential haben klären wir bevorzugt interdisziplinär. In der Akademie leitet uns dabei immer Dreischritt: Wir denken nach, wir denken weiter und wir versuchen immer in die Weite zu denken, um Neuland in den Blick zu nehmen.

Dabei betreiben wir gerne Agendasetting, wenn es um Themen im Bereich von Kirche, Gesellschaft und Theologie geht.

Uns interessieren zur Zeit besonders Fragen der Ökumene , aktuelle Fragen der systematischen Theologie und Genderfragen in religiösen, theologischer und gesellschaftlichen Debatten.

    Dr. Verena Wodtke-Werner

    Akademiedirektorin

    Tel.: +49 711 1640 700
    Fax.: +49 711 1640 800
    E-Mail

    Kurzbiografie

    Beate Schnarr

    Assistentin

    Tel.: +49 711 1640 701
    Fax.: +49 711 1640 801
    E-Mail


    Veranstaltungs-Rückschau

    03.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Christoph Röhl: „Benedikt XIV. - Verteidiger des Glaubens“ (Film)

    Verteidiger des Glaubens - ein Dokumentarfilm über Benedikt XVI.
    Über fünf Jahre hat der deutsch-britische Regisseur Christoph Röhl an einem Film über die Person des Papa Emeritus, Benedikt XVI., gearbeitet.
    Nach der Filmvorführung haben wir und Sie Gelegenheit, mit Christoph Röhl, Pater Dr. Friedrich Emde und Gemeindereferentin Martina Andric-Röhner über den Film und sein Bild der katholischen Kirche zu diskutieren.

    Programm anzeigen

    27.10.2019, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr
    Preview

    Christoph Röhl: „Benedikt XIV. - Verteidiger des Glaubens“ (Film)

    Verteidiger des Glaubens - ein Dokumentarfilm über Benedikt XVI.
    Über fünf Jahre hat der deutsch-britische Regisseur Christoph Röhl an einem Film über die Person des Papa Emeritus, Benedikt XVI., gearbeitet.
    Nach der Filmvorführung als Premiere haben wir und Sie Gelegenheit, mit Christoph Röhl, Weihbischof Thomas Maria Renz und der Pastoralreferentin Bärbel Janz-Spaeth über den Film und sein Bild der katholischen Kirche zu diskutieren.

    Meldungen anzeigen

    Programm anzeigen

    08.10.2019, 11:00 Uhr – 09.10.2019, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Liturgische Erfahrungen und Ausdrucksformen im Netz

    Online zu Gott?!

    Liturgie ist bis heute für viele Menschen der primäre Kontaktpunkt zu Glaube und kirchlichem Leben. Angesichts der voranschreitenden Digitalisierung ist zu fragen: Kann das Internet als Raum für Liturgie erschlossen werden? Lässt sich Kirche als Erlebnisort digital realisieren? Welche Chancen und Grenzen gibt es für gottesdienstliches Feiern? Wie sind die Schnittstellen von Liturgie und Medien aus pastoraler Sicht auszugestalten, um in Zukunft Menschen in ihrer modernen Lebenswelt anzusprechen?
    In Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Ordinariat, Hauptabteilung VIIIa - Liturgie und der Theologischen Fakultät Paderborn

    Programm / Meldungen anzeigen

    Publikationen

    Raumkonzepte in der Theologie

    Interdisziplinäre und interkulturelle Zugänge

    Hrsg.: Angela Kaupp/unter Mitarbeit von Andrea Spans


    Matthias Grünewald Verlag  Ostfildern,  2016 ,  242 Seiten

    ISBN: 978-3-7867-3089-7

    Preis: 28,00 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Bestellen



    Die große Sinnsuche

    Ausdrucksformen und Räume heutiger Spiritualität

    Hrsg.: Margit Eckholt/Roman Siebenrock/Verena Wodtke-Werner


    Matthias Grünwald  Ostfildern,  2016 ,  272 Seiten

    ISBN: 978-3-7867-3074-3

    Preis: 28,00 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Bestellen



    Wie viel Religion verträgt der Staat?

    Aktuelle Herausforderungen und grundsätzliche Überlegungen

    Hrsg.: Winfried Kretschmann/Verena Wodtke-Werner


    Matthias Grünewald  Ostfildern,  2014 ,  208 Seiten

    ISBN: 978-3-7867-3022-4

    Preis: 18,99 € inkl. 7% MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Bestellen