Fachbereich Naturwissenschaft und Theologie

13.10.2017, 14:00 Uhr - 14.10.2017, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Fachtagung

Wege zu einer Theologie der Natur

Lehrertagung zur Lehrplaneinheit "Glaube und Wissen"
Ein vielversprechender Ansatz, Glaube und Wissen zusammen zu denken, findet sich heute weniger in einer natürlichen Theologie als in einer konfessionsübergreifenden Theologie der Natur, die in Theorie und unterrichtspraktischen Umsetzungen vorgestellt wird.
Tagung für evangelische und katholische ReligionslehrerInnen der Oberstufe.

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


PDF

Ein vielversprechender Ansatz, Glaube und Wissen zusammen zu denken, findet sich heute weniger in einer natürlichen Theologie als in einer konfessionsübergreifenden Theologie der Natur. Hans-Dieter Mutschler, schon seit langem Fachmann im interdisziplinären Dialog, hat sich in den letzten Jahren für eine Integration von Glaube und Wissen stark gemacht und dies in beeindruckender Weise auch didaktisch elementarisiert. Ergänzt durch passende Medien, ausgesucht von Rainer Steib (Fachstelle Medien), und in Abstimmung mit Katrin Handschuh, die den unterrichtspraktischen Teil der Tagung durchführen wird, wird sich ein stimmiges Gesamtkonzept aus Theorie und Praxis ergeben, zu dem herzlich eingeladen wird.

Die Impulse des Vortrags und das kollegiale Gespräch am Freitagabend werden eine gute Grundlage sein, um am Samstagvormittag zusammen mit einer erfahrenen Kollegin didaktische, methodische und unterrichtspraktische Aspekte zur Behandlung des Themas zu besprechen.

Die Tagung findet vor Beginn des zweiten Halbjahres der Kursstufe 1 statt, in der in der Regel eines der Sternchenthemen behandelt wird. Vielleicht wird sich aus dem einen oder anderen Gespräch ein Vorbereitungstandem ergeben. Bewusst laden wir zu dieser Tagung auch evangelische Kolleginnen und Kollegen ein, deren Sternchenthemen kongruent zu den katholischen formuliert sind.

Anfrage Warteliste - Online-Anmeldung nicht mehr möglich


PDF Zurück

© Tryfonov - fotolia

Kontakt

Dr. Heinz-Hermann Peitz

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 746
Fax.:+49 711 1640 846
E-Mail

Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Die Erkenntnisse der Naturwissenschaften scheinen für viele Menschen in Konflikt mit Glaube und Theologie zu stehen: „Evolution oder Schöpfung“ und „Neurowissenschaft oder freiheitliches Menschenbild“ sind Beispiele für ein solches konfliktives „Entweder-oder-Denken“.
Nicht selten führt dieser Konflikt – begünstigt durch zunehmend säkulare Einflüsse – zum Einbruch des Gottesglaubens. Meist handelt es sich dabei jedoch um Scheinkonflikte, da Naturwissenschaft und Theologie zwei ganz unterschiedliche Zugänge zur Wirklichkeit darstellen, die sich in einem „Sowohl-als-auch“ als gleichberechtigt erweisen.
Mehr noch: In Veranstaltungen, multimedialen Internetdokumentationen und –diskussionen will der Fachbereich nicht nur vom Konflikt zum Nebeneinander führen, sondern letztlich zu einem konstruktiven Dialog anregen. Dialogergebnisse sollen dabei nicht nur theoretisch solide erarbeitet, sondern auch praktisch im Rahmen einer Didaktik der Aneignung einer breiten Öffentlichkeit angeboten werden.

    Dr. Heinz-Hermann Peitz

    Fachbereichsleiter

    Tel.: +49 711 1640 746
    Fax.: +49 711 1640 846
    E-Mail

    Kurzbiografie / Veröffentlichungen

    Alexandra Wondratschek

    Assistentin

    Tel.: +49 711 1640 744
    Fax.: +49 711 1640 844
    E-Mail


    Veranstaltungs-Dokumentationen

    13.10.2017, 14:00 Uhr - 14.10.2017, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
    Fachtagung

    Wege zu einer Theologie der Natur

    Lehrertagung zur Lehrplaneinheit "Glaube und Wissen"
    Ein vielversprechender Ansatz, Glaube und Wissen zusammen zu denken, findet sich heute weniger in einer natürlichen Theologie als in einer konfessionsübergreifenden Theologie der Natur, die in Theorie und unterrichtspraktischen Umsetzungen vorgestellt wird.
    Tagung für evangelische und katholische ReligionslehrerInnen der Oberstufe.

    In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    PDF

    Ein vielversprechender Ansatz, Glaube und Wissen zusammen zu denken, findet sich heute weniger in einer natürlichen Theologie als in einer konfessionsübergreifenden Theologie der Natur. Hans-Dieter Mutschler, schon seit langem Fachmann im interdisziplinären Dialog, hat sich in den letzten Jahren für eine Integration von Glaube und Wissen stark gemacht und dies in beeindruckender Weise auch didaktisch elementarisiert. Ergänzt durch passende Medien, ausgesucht von Rainer Steib (Fachstelle Medien), und in Abstimmung mit Katrin Handschuh, die den unterrichtspraktischen Teil der Tagung durchführen wird, wird sich ein stimmiges Gesamtkonzept aus Theorie und Praxis ergeben, zu dem herzlich eingeladen wird.

    Die Impulse des Vortrags und das kollegiale Gespräch am Freitagabend werden eine gute Grundlage sein, um am Samstagvormittag zusammen mit einer erfahrenen Kollegin didaktische, methodische und unterrichtspraktische Aspekte zur Behandlung des Themas zu besprechen.

    Die Tagung findet vor Beginn des zweiten Halbjahres der Kursstufe 1 statt, in der in der Regel eines der Sternchenthemen behandelt wird. Vielleicht wird sich aus dem einen oder anderen Gespräch ein Vorbereitungstandem ergeben. Bewusst laden wir zu dieser Tagung auch evangelische Kolleginnen und Kollegen ein, deren Sternchenthemen kongruent zu den katholischen formuliert sind.

    © Tryfonov - fotolia

    Kontakt

    Dr. Heinz-Hermann Peitz

    Fachbereichsleiter

    Tel.: +49 711 1640 746
    Fax.:+49 711 1640 846
    E-Mail