Fachbereich Migration und Menschenrechte

Veranstaltungen

3rd Corridors Workshop

Dialogue Through Cooperation

Protracted conflicts in the post-Soviet space are characterized by shrinking spaces for dialogue, limited cooperation, and (self-)isolation of societies. During the workshop, stakeholders from the region aim to develop new joint learning and capacity building projects for students and recent graduates.

In cooperation with the Corridors initiative at the Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (Regensburg) that aims to foster dialogue through cooperation between conflict-affected societies and beyond


Programm anfordern


Veranstaltungen für ExpertInnen

Refugee Law Clinics – Bundesweites Vernetzungstreffen

Die aktuell rund 30 Refugee Law Clinics (RLCs) an deutschen Hochschulorten treffen sich zum vierten Mal zum bundesweiten Austausch. Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung von Lehre und studentischer/ehrenamtlicher Rechtsberatung im Migrationsrecht.
In Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Refugee Law Clinics

Programm anfordern


Veranstaltungen für ExpertInnen

Aktuelle Fragen zur Interpretation der Genfer Flüchtlingskonvention

Trotz ihrer fundamentalen Bedeutung für das deutsche Asylrecht gibt es bis heute keinen deutschsprachigen Kommentar zur Genfer Flüchtlingskonvention (GFK). An diesem in vielerlei Hinsicht schwerwiegenden Mangel setzt der Workshop an. Er dient der Diskussion und Weiterentwicklung des ersten deutschsprachigen GFK-Kommentars im Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis.

In Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München

Programm anfordern


Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

Ausgangspunkt ist die – auch kirchlich postulierte – Option für den Fremden, ohne jedoch die Interessen für das Gemeinwohl zu vernachlässigen. Die biblische Tradition ist geprägt von der Erfahrung des Volkes Israel in der Fremde ebenso wie von der neutestamentlichen Wertschätzung und  Sensibilität für den Menschen, der in Gefahr ist, verloren zu gehen. Angesichts der Tatsache, dass das Recht Ausdruck gesellschaftlicher Diskussionen und politischer Willensbildung ist, und speziell das Migrationsrecht für die Betroffenen in besonderer Weise existenzielle Bedeutung hat, bildete sich hieraus bereits in der 80er Jahren ein besonderer Schwerpunkt an der Akademie.

Mit einer Reihe von Veranstaltungen wurden Foren geschaffen, die sich erfolgreich mit einer humanitären, zukunftsfähigen und integrationsorientierten Gestaltung dieses gesellschaftlichen Bereiches  befassen.


Klaus Barwig

Fachbereichsleiter

Tel.: +49 711 1640 730
Fax.: +49 711 1640 830
E-Mail

Kurzbiografie / Veröffentlichungen

Dr. Konstanze Jüngling

Fachbereichsleiterin

Tel.: +49 711 1640 730
Fax.: +49 711 1640 830
E-Mail

Kurzbiografie / Veröffentlichungen

Sabine Ilfrich

Assistentin

Tel.: +49 711 1640 721
Fax.: +49 711 1640 821
E-Mail


Vernetzungen

Amt der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung
Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Bundesministerium des Innern, Berlin
Caritasverband der Diözese Rottenburg- Stuttgart
Caritasverband für Stuttgart
Deutscher Gewerkschaftsbund, Bezirk Baden-Württemberg
Diakonie Deutschland
Diakonisches Werk Württemberg
Evangelische Akademie Bad Boll
Evangelische Hochschule Ludwigsburg
Fachhochschule Rorschach/St. Gallen
Fachhochschule Vorarlberg/Dornbirn
Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl
Hochschule Ravensburg-Weingarten
IHK Bodensee–Oberschwaben
Innenministerium Baden-Württemberg
Institut für Migrationsstudien (IMIS), Universität Osnabrück
Internationale Asylrichter-Vereinigung
Justizministerium Baden-Württemberg
Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Rechtswissenschaften
Katholische Fachhochschule, Freiburg
Landeshauptstadt Stuttgart, Ausländerbehörde, Stabsstelle für Integration
Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschng (IOS)
Liga der Freien Wohlfahrtspflege Baden- Württemberg
Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Netzwerk Migrationsrecht
Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
OSCE Network of Think Tanks and Academic Institutions
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Pädagogische Hochschule Weingarten
Radboud-Universität Nijmegen (NL)
Rechtsberaterkonferenz (RBK)
Robert Bosch Stiftung
Saxion University of Applied Sciences, Enschede (NL)
Staatsministerium Baden-Württemberg
UNHCR
Universität Bielefeld, Fakultät für Rechtswissenschaften
Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Rechtswissenschaft
Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik (ZAR)

Veranstaltungs-Dokumentationen

12.06.2018, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Demokratie – Bildung – Zivilcourage

Notwendigkeiten in der Migrationssozialarbeit
Tagung in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Migration der Liga der Wohlfahrtspflege Stuttgart
31.05.2018, 15:00 Uhr - 02.06.2018, 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Rechtsberaterkonferenz

Die Tagung dient der Fortbildung der Mitglieder der Rechtsberaterkonferenz von Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zu Fragen des Asylrechts.
In Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk der EKD

Meldungen anzeigen

20.04.2018, 17:00 Uhr - 22.04.2018, 14:00 Uhr, Weingarten
Veranstaltungen für ExpertInnen

Refugee Law Clinics - Regionaltreffen Süd

Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung liegt auf der Aus- und Fortbildung der BeraterInnen der Refugee Law Clinics in Bayern und Baden-Württemberg.

Publikationen

Hohenheimer Horizonte

Festschrift für Klaus Barwig

Hrsg.: Stephan Beichel-Benedetti/Constanze Janda


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2018 ,  478 Seiten

ISBN: 978-3-8487-3546-4

Preis: 98,00 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de

Neuerscheinung



Schriften zum Migrationsrecht Bd. 22

Gerechtigkeit in der Migrationsgesellschaft

Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht 2015

Hrsg.: Klaus Barwig/Stephan Beichel-Benedetti/Gisbert Brinkmann


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2016 ,  280 Seiten

ISBN: 978-3-8487-3001-8

Preis: 59,00 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de



Schriften zum Migrationsrecht Bd. 19

Steht das europäische Migrationsrecht unter Druck?

Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht 2014

Hrsg.: Klaus Barwig/Stephan Beichel-Benedetti/Gisbert Brinkmann


Nomos Verlag  Baden-Baden,  2015 ,  234 Seiten

ISBN: 978-3-8487-1973-0

Preis: 57,00 € inkl. 7% MwSt. (zzgl. Versandkosten)

Bestellen auf buchdienst-wernau.de