Veranstaltungs-Rückschau

14.06.2015, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Paradies IV

Das Paradies liegt auf dem Martinsberg

In der vorletzten Ausstellung zur Paradies-Reihe werden Objekte und Installationen verschiedener Künstler auf dem Martinsberg gezeigt. Die mit unterschiedlichsten Materialien gefertigten Werke werden sowohl in den Innenräumen der Akademie als auch im Außenraum des ehemaligen Klosters präsentiert.
Ausstellungsende 1. November 2015
Die Veranstaltung wird verschoben.
26.04.2015, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Paradies III

Anachronistische Betrachtungen

In der dritten Ausstellung der Reihe "Paradies" werden Werke aus dem Bereich Multimedia gezeigt. Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, haben sich mehrere Semester mit dem Ausstellungsthema auseinander gesetzt. Dabei sind Film-, Installations- und Fotografiearbeiten entstanden, die von einer Fachjury ausgewählt wurden.
Ausstellungsende 1. März 2015

Einladungsbroschüre

19.04.2015, 16:00 Uhr – 20.04.2015, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

KUNST EINSETZEN -

Wege der Erschließung und Vermittlung von Kunst in der kirchlichen Arbeit

Zweiter Teil der Tagung vom 15.-16. März 2015
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche Württemberg

Programm

15.03.2015, 16:00 Uhr – 16.03.2015, 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

KUNST EINSETZEN -

Wege der Erschließung und Vermittlung von Kunst in der kirchlichen Arbeit

Die komplexe zeitgenössische Kunst ist ohne adäquate Vermittlung nicht verstehbar. Es gibt daher verschiedene Institutionen und Methoden, die während der 2-teiligen Tagung vorgestellt werden. Durch den Besuch von Facheinrichtungen können Praxisbezüge hergestellt und Vorgehensweisen kennen gelernt werden. Der zweite Teil findet vom 19.-20. April statt.
In Zusammenarbeit mit dem Verein Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche in Württemberg

Programm

02.02.2015, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Paradies II

Ambivalente Ansichten

In dieser Ausstellung werden die beiden Kunstgattungen Malerei und Zeichnung exemplarisch vorgestellt. Margret Berger zeigt in ihren abstrakten Ölgemälden "OneDayParadise" ihre ambivalente Auffassung einer Südseeinsel, auf der sie lange Zeit gelebt hat. Im Gegensatz zu den farbigen Gemälden sind die Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Roland Stratmann figürlich und in einer Linie ohne Absetzen des Stiftes entstanden.

Ausstellungsende 28. Juni 2015

Einladungsbroschüre

Infoblatt

19.10.2014, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Vier Elemente: Die Luft und die Erde

Mit dieser Präsentation wird die Ausstellungsfolge der vier Elemente beschlossen. Die Künstler arbeiten explizit mit den beiden Werkstoffen Luft und Erde. Die Kunstwerke spiegeln die Eigenschaften des jeweiligen Werkstoffes wider.
Ausstellungsende 6. Januar 2015

Einladungsbroschüre

Infoblatt

11.10.2014, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte - eine Hinführung zur Gegenwartskunst

Die Gegenwartskunst ist für viele nicht leicht zugänglich. Ein einführender Vortrag gibt einen Überblick über die Kunstrichtungen unserer Zeit. Eine anschließende Führung in einem Museum und ein Austausch mit einem Künstler stellen einen Praxisbezug her.

Programm

22.09.2014, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Paradies I: Ulrich Seidl. PARADIES. Glaube/Hoffnung/Liebe

Wichtige Mitteilung:
Die Ausstellung wurde vorzeitig abgebaut, weil die Bilder in Wien für eine kurzfristig anberaumte Sonderausstellung gebraucht werden.

Einladungsbroschüre

Infoblatt

12.07.2014, 10:30 Uhr - 17:00 Uhr, Weingarten
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte - eine Hinführung zum Barock

In Oberschwaben ist der Barock zuhause, was sich anhand der bekannten Barockstraße belegen lässt. Auf einen Impulsvortrag folgen zwei Kurzexkursionen nach Altshausen und Hochberg.

Programm

17.05.2014, 10:30 Uhr - 17:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Meilensteine der Kunstgeschichte - eine Hinführung zur Romanik

Mit den "Meilensteinen der Kunstgeschichte" bietet das Referat Kunst ein neues Format an. Neben einem Überblicksvortrag in die jeweilige Epoche wird es im Anschluss eine Kurzexkursion geben. Als Beispiele für die Romanik dienen die Martinskirche in Stuttgart-Plieningen, die älteste Kirche von Stuttgart, und das Kloster Denkendorf.

Faltblatt

22.03.2014, 14:00 Uhr - 22:30 Uhr, Stuttgart
Offene Veranstaltung

"Wunderzaichen"

Eine Oper als akustisches Roadmovie

Der zeitgenössische Komponist Mark Andre arbeitet an neuen musikalischen Ausdrucksformen. In seiner Oper "Wunderzaichen" überschreitet er die Genregrenzen zwischen Schauspiel und Oper. Auf der Reise nach Israel sucht der Protagonist nach seiner Identität. Im Anschluss an die Vorträge findet ein Opernbesuch statt.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Faltblatt

10.02.2014, 14:00 Uhr – 12.02.2014, 13:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Kunst unvermittelt

Was kann eine adäquate Kunstvermittlung leisten?

Die komplexe zeitgenössische Kunst ist ohne adäquate Vermittlung nicht verstehbar. Es gibt daher verschiedene Institutionen und Methoden, die während der Tagung vorgestellt werden. Durch den Besuch von Facheinrichtungen können Praxisbezüge hergestellt und Vorgehensweisen kennen gelernt werden.
In Zusammenarbeit mit dem Verein für Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche in Württemberg
Die Veranstaltung wird verschoben.
02.02.2014, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Vier Elemente: Das Wasser

Weil das Element Wasser in so großer Menge vorhanden ist, wird es nach dem griechischen Philosophen Thales als Urstoff betrachtet. In der Kunstgeschichte wird diesem die mythologische Gottheit Neptun zugeordnet. Die zeitgenössischen Künstler der Ausstellung kommen ohne diese Personifizierung aus und stellen das Element selbst in den Vordergrund.
Ausstellungsende 6. Juli 2014

Einladungsbroschüre

Infoblatt

13.01.2014, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Vier Elemente: Das Feuer

Schon bei den antiken griechischen Philosophen wurde mit der Vier-Elemente-Lehre alles Sein begründet. Heraklit sieht das Feuer als Urstoff an, weil es formverändernd und wandelbar ist. Die Darstellung der vier Elemente hat eine weit reichende kunsthistorische Tradition, die von der Ausstellung aufgegriffen wird. Bei der Auswahl der Künstler spielte die Material- und Technikvielfalt eine Rolle, unter anderem wird bei der Vernissage eine Pyrotechnikdarbietung gezeigt.
Ausstellungsende 29. Juni 2014

Einladungsbroschüre

Infoblatt

03.11.2013, 11:00 Uhr - 00:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Gang von Lalibela nach Aleppo

Neue Arbeiten von Thom Barth

Durchsichtige s-w Kopien von Fotos des Weltkulturerbes, die zu Tetra-Pak-großen Kuben aufgefaltet sind, werden im Gang der Akademie auf kleinen Konsolen stehen,
daher der Titel der Ausstellung.
Ausstellungsende 26.01.2014

Einladungsbroschüre

Infoblatt

16.09.2013, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Vernissage

Ars Luminosa IX

Raum Licht Farben. Arbeiten von Hermann Waibel

Hermann Waibel ist einer der bekanntesten deutschen Künstler für Lichtkunst. In seinem gesamten Werk beschäftigt er sich in seiner konkreten Kunst ausschließlich mit den Ausdrucksmitteln Licht und Farbe. Gezeigt wird ein Querschnitt einzelner Werkgruppen. Dabei sind neuere und ältere Arbeiten gleichermaßen vertreten.
Ausstellungsende 15. Dezember 2013

Einladungsbroschüre

Infoblatt

21.04.2013, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Scuderia celeste

Pferdebilder von Christa Näher

Passend zum "Weingartner Blutritt" wird Christa Näher erstmals in der Region ihre großformatigen Pferdebilder ausstellen. Die Gemälde sind mehr als reine Tierdarstellungen, denn sie haben für die Künstlerin biografische Bezüge. Die Reihe ganzfiguriger Pferdekörper sind wie geschaffen für die hohen barocken Gänge im Tagungshaus Weingarten.
Ausstellungsende 29. September 2013

Einladungsbroschüre

Infoblatt

23.03.2013, 09:00 Uhr – 24.03.2013, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Offene Veranstaltung

Nabucco

Eine Veranstaltung zur Oper von Giuseppe Verdi

Die Inhalte der Oper sind vielschichtig. Zum einen wird das Streben des jüdischen Volkes nach Befreiung aus der babylonischen Gefangenschaft thematisiert, zum anderen steht die Selbstüberschätzung von König Nebukadnezar und die Suche nach sozialer und religiöser Identität im Zentrum.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart

Details anzeigen

04.02.2013, 14:00 Uhr – 06.02.2013, 14:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Veranstaltungen für ExpertInnen

Wenn Kunst das Volk (ver)führen will

Protest-Kunst und Kunst-Proteste im Fokus

Es gibt in der Vergangenheit und in der Gegenwart zahlreiche Beispiele dafür, wie Künstler mit ihren Arbeiten in öffentliche Diskussionen eingreifen. Klaus Staecks Plakatkunst ist dafür seit vierzig Jahren beispielhaft. Die ökumenische Tagung, zu der auch eine Exkursion nach Heidelberg zur Galerie Staeck gehört, wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst.
In Zusammenarbeit mit dem Verein für Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche in Württemberg

Einladung

03.02.2013, 11:00 Uhr - 00:00 Uhr, Weingarten
Vernissage

Raum Licht Farben: Strichcodes

Neue Arbeiten von Hermann Waibel

Hermann Waibel ist einer der bekanntesten deutschen Künstler für Lichtkunst. In seinem gesamten Werk beschäftigt er sich in seiner konkreten Kunst ausschließlich mit den Ausdrucksmitteln Licht und Farbe. In seinen neuesten Arbeiten lehnt er sich in einem starken Kolorit an die schwarz-weißen Barcodes von Konsumartikeln an.
Ausstellungsende 7. April 2013

Einladungsbroschüre

Infoblatt