Fachbereich Internationale Beziehungen

Veranstaltungen

Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert

ONLINE-SEMINAR: Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Internationalen Zusammenarbeit

Auf vielen Ebenen der internationalen Zusammenarbeit wird der Kooperation mit der Privatwirtschaft eine große Bedeutung zugemessen. Tatsächlich werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungsprozesse von Unternehmen rund um den Globus maßgeblich geprägt. In diesem Seminar wird aus unterschiedlichen Perspektiven der Frage nachgegangen, welche entwicklungspolitische Rolle Unternehmen zukommt, und welche Verantwortung sie dabei übernehmen können und sollten.

In Kooperation mit der Stiftung Weltethos

Programm anzeigen


Anmelden 

Offene Veranstaltung

Wann wohl das Leid ein Ende hat?

ChrisTine Urspruch liest aus dem Werk der jüdischen Schriftstellerin, Dichterin und Komponistin, Ilse Weber. Sie war eine jüdische Kinderbuch- und Hörspielautorin die 1942 nach Theresienstadt deportiert und 1944 in Auschwitz ermordet wurde.

Die bekannte Schauspielerin ChrisTine Urspruch liest auf eindrückliche Weise aus den Briefen von Ilse Weber an ihre Freundin. In diesen schildert sie die stetige Verschlechterung der Lage für Juden und Jüdinnen in Worten, die zu Herzen gehen und trotz der Verzweiflung versuchen, den Menschen im Lager Mut und Kraft zu geben.

Die Texte wechseln sich ab mit von Ilse Weber komponierten Liedern und Trostgesängen, die uns ein Solistenensemble präsentieren wird.


In Zusammenarbeit mit dem RPI Weingarten und der PH Weingarten

Die Veranstaltung findet in der Aula der PH Weingarten statt.

Programm anzeigen

Streaming


Anmelden 

Weingartener Afrikagespräche 2020

Umweltwandel in Afrika – Entwicklungsdynamiken und Herausforderungen

Der Afrikanische Kontinent ist vielfältig von Umweltwandel betroffen. In den meisten Fällen sind es globale Zusammenhänge, die die Prozesse verursachen und steuern. Neben dem Klimawandel stellt die rasante Verstädterung afrikanische Gesellschaften vor immense Herausforderungen. An konkreten Beispielen, darunter grüne Projekte u.a., wird der globale Umweltwandel in Afrika diskutiert. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch die Fähigkeit afrikanischer Gesellschaften, mit Veränderungen umzugehen und Anpassungsstrategien zu entwickeln - ein Thema, das bisher wenig Beachtung findet.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Afrikastudien der Universität Bayreuth

Programm anzeigen


Anmelden 

Der Fachbereich

Der Fachbereich stellt sich vor

„International zu denken, hilft, die eigenen Grenzen zu überschreiten“.

Unter diesem Motto beschäftigt sich der Fachbereich mit aktuellen Entwicklungen in Afrika, Asien und Lateinamerika, bleibt dabei aber nicht nur auf regionale Fragestellungen oder einseitige Perspektiven eines „hier und dort“ beschränkt, sondern nähert sich auch dezentriert und transregional den verschiedenen Themen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf interkulturellen Themen und Fragen der Entwicklungszusammenarbeit.
Der Bereich bietet ein Forum für Arbeitskreise, für Fachdiskussionen, welche auch immer wieder für ein breites Publikum geöffnet werden, sowie für den Dialog von Wissenschaft und Praxis, welcher ein weiterer Schwerpunkt des Fachbereichs darstellt. Neben Austausch, Diskussion und Weiterbildung ist ein wichtiger Aspekt der Veranstaltungen auch Vernetzung und Begegnung.

Der Fachbereich organisiert jährlich stattfindende Tagungen mit je aktuellen, spezifischen Fragestellungen und entwickelt gleichzeitig neue Formate und ist offen für neue Themen und Ideen.

    Dr. Heike Wagner

    Akademievertretung Weingarten

    Tel.:+49 751 5686 107
    Fax.: +49 751 5686 107

    Kurzbiografie / Verö

    Isolde Frank

    Assistentin

    Tel.:+49 751 5686 413
    Fax.: +49 751 5686 413


    Veranstaltungs-Rückschau

    22.10.2020, 17:00 Uhr – 24.10.2020, 14:00 Uhr, Weingarten
    Weingartener Lateinamerikagespräche 2020

    VERSCHOBEN AUF 25.-28.11.2021: Brasilien und Mexiko im Spannungsfeld zwischen Washington und Peking

    Perspektiven für die deutsche Außen- und Entwicklungspolitik

    Fachtagung und Dialogforum für außen- und entwicklungspolitisch Interessierte, die sich fundiert aus unterschiedlichen Perspektiven mit den schwierigen Situationen Brasiliens und Mexikos in den aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Washington und Peking beschäftigen möchten.
    Eine internationale Tagung auf Deutsch, Spanisch und Portugiesisch mit Simultanübersetzung.

    In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Die Veranstaltung wird verschoben.
    19.10.2020, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Weingarten
    Offene Veranstaltung

    Wenn aus Worten Taten werden – Rechtsextremismus als unterschätzte Gefahr

    Deutschland hat ein Rechtsextremismus-Problem. Lange Zeit wurde lediglich von Einzelfällen oder psychisch Kranken gesprochen. Die Gefahr, die von Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus ausgeht, wurde verkannt. Rechtsextremismus stellt in Deutschland jedoch ein gesellschaftliches Phänomen dar, an dem viele Personen, auch in Behörden, bewusst oder unbewusst teilhaben. Die letzten Jahre haben gezeigt: Es gibt ihn in allen gesellschaftlichen Bereichen. Und: aus Worten werden Taten.

    Ein Abend mit Benjamin Strasser, dem FDP-Innenpolitiker, dem der Kampf gegen Rechtsextremismus „ein politisches Herzensanliegen" ist.

    Mit ihm werden wir unter anderem darüber diskutieren, was wir aus dem NSU-Prozess, Kassel, Hanau und dem Nordkreuz-Komplex lernen sollten.

    Im Rahmen der Weingartener Tage der Demokratie 2020

    NUR NOCH ONLINE TEILNAHME MÖGLICH: https://diestreamerei.de/demokratieleben

    Programm anzeigen

    Streaming

    31.08.2020, 10:00 Uhr – 01.09.2020, 16:00 Uhr, Weingarten
    Veranstaltungen für ExpertInnen

    Bringing Human Rights Back In

    Ansätze und Strategien zur Stärkung menschenrechtlicher Handlungsgrundlagen in Politik und Gesellschaft
    Die aktuelle Menschenrechtsarbeit sieht sich zunehmend mit Einstellungen konfrontiert, die Menschenrechte relativieren oder negieren. Der Workshop thematisiert diese Verdrängung geltender Menschenrechtsnormen und fragt, welche Strategien und Koalitionen notwendig sind, um Menschenrechte in gesellschaftlichen und politischen Debatten in Deutschland und darüber hinaus zu stärken.
    Ein Workshop mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Medien.

    Publikationen

    Weltwirtschaft und internationale Zusammenarbeit, Band 23.

    Engagement und Verantwortung der Zivilgesellschaft in der Entwicklungszusammenarbeit

    Hrsg.: Hartmut Sangmeister/Heike Wagner


    Nomos Verlag  Baden-Baden,  2020 ,  221 Seiten

    ISBN: 978-3-8487-6391-7

    Preis: 44,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Über Buchhandel erhältlich.

    Neuerscheinung



    Studien zu Lateinamerika/Latin America Studies, Band 35

    Menschenrechte in Lateinamerika.

    Hrsg.: Eva Kalny/Heike Wagner


    Nomos Verlag  Baden-Baden,  2019 ,  232 Seiten

    ISBN: 978-3-8487-5598-1

    Preis: 44,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Über Buchhandel erhältlich.



    Weltwirtschaft und internationale Zusammenarbeit, Band 22

    Die Entwicklungszusammenarbeit der Zukunft

    Hrsg.: Prof. em. Dr. Hartmut Sangmeister/Dr. Heike Wagner


    Nomos Verlag  Baden-Baden,  2019 ,  230 Seiten

    ISBN: 978-3-8487-5660-5

    Preis: 44,00 € inkl. MwSt. (inkl. Verpackung/Versand)

    Bestellen